Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert sind:

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Abbadon » Di 9. Jan 2018, 16:11

Bestes Gegenbeispiel meine 60jährige Schwiegermutter aus einem kleinen Bauerndorf auf dem Balkan mit 4 jähriger Schulbildung:
Nach dem sie 1000 Euro für die Inspektion ihres smart zahlen musste, fährt sie jetzt nen czero und sie kommt gut zurecht ( außer die Heizung ist Scheisse...). Man (Frau) muss einfach offen sein ...

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk
Seit 5/17 Hyundai Ioniq Platinum Silver vom Sangl
Abbadon
 
Beiträge: 56
Registriert: So 30. Apr 2017, 21:39

Anzeige

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon UliK-51 » Di 9. Jan 2018, 16:27

emm hat geschrieben:
Und was kriegen die Mädels -> Puppen zum Wickeln, Schminken und Anziehen.
Ihr wollt, dass sich was ändert?


Die Frauen gebären später Kinder. Ihr wollt, daß sich das ändert? :o

emm hat geschrieben:
Dann beginnt bei euren Kindern und schickt nicht die Töchter zum Nägel lackieren, während ihr mit den Jungs lustige „Männerprojekte“ angeht.


Also versuche ich es und schicke meinen Sohn zum Nägel lackieren.
Anmerkung: Er ist jetzt 37 Jahre alt... :)
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Kermit » Di 9. Jan 2018, 17:47

emm hat geschrieben:
Man kann nicht Generationen von Frauen schon von Tag 1 auf diesem Planeten rosa Kleidchen anziehen und sie völlig anders behandeln als ihre Brüder, ihnen sagen was Frauen alles nicht tun (dürfen) und dann erwarten, dass sie als Erwachsene plötzlich aus dem Nichts ein Interesse an genau diesen Dingen entwickeln.

Jungs schenkt man Lego Technik, Werkzeug und Co.und fördert indirekt vom Kindesalter entsprechende Problemlöse-Skills, den Umgang mit Werkzeugen usw.
Und was kriegen die Mädels -> Puppen zum Wickeln, Schminken und Anziehen.


Das habe ich früher auch gedacht bis ich selber Kinder bekommen habe.
Wir haben 2 Jungs und haben sie wirklich neutral Erzogen und in keine Richtung gedrängt. Aber schon als Kleinkind wollten sie von sich aus einfach die Bücher mit den Baustellenfahrzeugen angucken und nicht die mit den Tieren. Wir waren auch mal mit denen Reiten aber da war kein Interesse zu wecken. Freunde haben 2 Mädels, da ist es genau umgekehrt.
Frauen und Männer sind halt auch unterschiedlich, es ist nicht nur die Erziehung, obwohl das natürlich auch eine Rolle spielt.
Kermit
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 29. Aug 2017, 15:53

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon flechtlicht » Di 9. Jan 2018, 18:03

Verzeihung für den kleinen Exkurs:
Tierforscher haben unter den Lieblingsbäumen einer Sippe Schimpansen im Urwald bei einem Baum einen Kinderpuppenwagen, unter einem anderen, einen Kinderspielkran gestellt.
Nach einiger Zeit versammelten sich die Schimpansinnen um den Puppenwagen, während die männlichen Schimpansen neugierig mit dem Kran zu hantieren begannen.
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 2. Aug 2016, 18:58

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon BrabusBB » Di 9. Jan 2018, 22:34

:lol: Ich muss echt lachen wenn ich diese Frauen- und Männerdiskussion lese und dabei an meine Nichte denke. Man hat sie weder in die Frauen- noch in die Technik-Richtung gedrängt und ich würde sie schon als "ganz Frau" bezeichnen.

Ein wesentlicher Punkt warum sie kein E-Auto hat ist, dass es da keine schönen Cabrios gibt (ein eher weibliches Argument).

Vielleicht würde sie, wenn es nicht mehr so teuer ist, einen Umbau von einem Benziner-Cabrio auf E-Antrieb durchführen, sagte sie mir letztens. Ihr wäre das durchaus zuzutrauen, sie hat Kfz-Modellbau gelernt und die Gesellenprüfung als Kammerbeste abgeschlossen. Mal sehen, wie es bei ihr so weiter geht und ob sie oder der Markt schneller ist.

Über Männer sagte sie übrigens, dass denen Frauen, die selber an Autos schrauben, unheimlich sind ... :)
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon fpk » Mi 10. Jan 2018, 00:00

redvienna hat geschrieben:
Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert sind:

Meiner Erfahrung nach, liegt es an einigen Faktoren, warum Frauen meist noch nicht von E-Autos begeistert sind.
1. Im Schnitt sind Frauen einfach weniger an Technik interessiert als Männer. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. (Bei jüngeren Frauen ist das Interesse etwas größer.)

2.) Frauen wollen alles einfach haben und bei ihnen ist die Angst größer mit dem Auto liegen zu bleiben. Beim E-Auto schätzen sie diese Gefahr als höher ein. (Auch weil sie die Technik nicht genau kennen.) Womit sie im Bezug auf die Reichweite derzeit auch noch richtig liegen.

3.) Sie wollen sich nicht mit der neuen Technik auseinander setzen. (Wie die Ladestationen funktionieren etc.) Ehrlich gesagt finde ich es selbst auch sehr verwirrend obwohl mich die Materie schon lange interessiert. (Diese vielen Stecker und Ladenormen – ein Graus)

4.) Kombis und SUVs sind bei Frauen besonders beliebt. In dieser Sparte gibt es (noch) kein E-Auto. Für Kinderwagen etc. ist in den derzeit erhältlichen E-Autos. (Bis auf Tesla S oder X) nicht ausreichend Platz. Der Tesla X (2015) wird vielen zu teuer sein.

5.) Vielen Frauen ist auch das Aussehen des Autos wichtig. Auch hier werden sie bei E-Autos nicht wirklich gut bedient. Ich denke an meine Schwester, die Alfa Fan ist.

6.) Der höhere Einstiegspreis von E-Autos schreckt auch viele Frauen ab. Hier ist aber bald Besserung zu erwarten.

7.) Frauen sind vorsichtiger als Männer. Darum schrecken sie vor Neuem zurück und warten lieber ab. Männer im Gegensatz sind „wagemutiger“ und lieben neue Techniken.


Liebe Forumsfreunde,

euch ist viellleicht schon aufgefallen, dass besonders viele echte Männer kein E-Auto fahren.

Meiner Erfahrung nach, liegt es an einigen Faktoren, warum echte Männer meist noch nicht von E-Autos begeistert sind.
1. Echte Männer sind unheimlich an Technik interessiert, da ist ein komplexer Verbrennungsmotor mit unendlich vielen bewegten Teilen natürlich viel interessanter. Natürlich gibt es auch Ausnahmen.

2.) Echte Männer wollen vor Frauen mit zuverlässiger Technik angeben und sowieso immer mit dem größten Aufprotzen. Womit sie im Bezug auf die Reichweite von Verbrennern derzeit auch noch richtig liegen.

3.) Echte Männer sich sehr technikinteressiert und lieben es an mechanischen Dingen herumzuschrauben, besonders wenn es dabei Ölig zugeht.

4.) Kombis und SUVs sind bei echten Männern besonders beliebt. In dieser Sparte gibt es (noch) kein E-Auto. Für schweres Werkzeug etc. ist in den derzeit erhältlichen E-Autos. (Bis auf Tesla S oder X) nicht ausreichend Platz. Der Tesla X (2015) wird vielen zu teuer sein.

5.) Vielen echten Männern ist auch das Aussehen des Autos wichtig. Auch hier werden sie bei E-Autos nicht wirklich gut bedient. Ich denke an meinen Onkel 7. Grades, der Porschefahrer ist.

6.) Der höhere Einstiegspreis von E-Autos schreckt auch viele echte Männer ab.

7.) Echte Männer sind wagemutig. Darum schrecken sie nicht davor zurück, mit einem V8 den Klimawandel zu riskieren.


;)
Passat Variant GTE
fpk
 
Beiträge: 103
Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
Wohnort: Berlin

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon tomas-b » Mi 10. Jan 2018, 00:07

fpk hat geschrieben:
...
7.) Echte Männer sind wagemutig. Darum schrecken sie nicht davor zurück, mit einem V8 den Klimawandel zu riskieren.
;)


Aber vor täglich 50 km Fahrstrecke mit nur 200 km Gesamtreichweite haben sie (Reichweiten-) Panik... ^^
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 644
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon BrabusBB » Mi 10. Jan 2018, 00:43

Bei 5. kann ich voll zustimmen, aber da ist mir ein ganz guter Kompromiss gelungen.

6. war hart. Mein Smart hat mich mehr gekostet als meine letzten beiden Porsche zusammen. Alte Benziner sind irgendwann Kult. Alte Elektro sind aktuell einfach nur veraltet ...
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon UliK-51 » Mi 10. Jan 2018, 12:33

fpk hat geschrieben:
Liebe Forumsfreunde,
euch ist viellleicht schon aufgefallen, dass besonders viele echte Männer kein E-Auto fahren.


Zwar OT, aber endlich mal jemand, der es sagt: Es gibt (mindestens) drei Geschlechter:
Frauen, 'Echte' Männer und Männer, die 'unter ferner liefen...'

Im Tierreich analog: Weibchen, Alpha- Männchen (das sind die, für die die Weibchen sich ausschließlich interessieren, und die dann auch 'dürfen'- und Männchen, die höchstens am Rande stehen und zuschauen dürfen.
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: Wieso Frauen (meist) noch nicht von E-Autos begeistert s

Beitragvon Alex1 » Do 11. Jan 2018, 23:10

Man hat Testpersonen Kinder zum Aufpassen Kinder gegeben, deren Geschlecht aufgrund des Alters nicht erkennbar war. Dann hat man den Testpersonen zufällig ausgewählt gesagt, das seien Jungs oder Mädchen. Jede Menge Spielzeug war zur Auswahl. Was passierte:
- Die angeblichen Mädchen bekamen praktisch immer Puppen zugeschoben, auch wenn sie nach Autos etc. griffen,
- Die angeblichen Jungs bekamen noch schneller Autos oder anderes "echt männliches" Spielzeug zugeschoben, wenn sie nach Puppen griffen.

Die Testpersonen hatten vorher alle völlig überzeugend angegeben, gaaar keinen Unterschied zwischen Jungs und Mädchen zu machen...
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anmar, Futzelfupp, Tobi42 und 6 Gäste