Werkstatt-Dichte ein Auswahlkriterium ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Werkstatt-Dichte ein Auswahlkriterium ?

Beitragvon Kellergeist2 » Mo 13. Nov 2017, 09:27

Da ich als Tesla-Fahrer das Gegenteil eines flächendeckenden Werkstatt-Netzes kenne, kann ich die Fragestellung sehr gut nachvollziehen.
Ja, ein ungeplanter Werkstattaufenthalt kostet mich mal eben einen ganzen Tag, da das nächste Servicecenter bzw. der nächste Tesla-zertifizierte Body-Shop über 150 km entfernt ist.
Das war mir aber schon vor dem Kauf bekannt und hat mich nicht abgeschreckt.

In den 26 Monaten und >60.000 km hatte ich genau einen unplanmäßigen Aufenthalt beim Servicecenter.
Da dieser aber zufällig bei ~40.000 km auftrat, wäre eh der erste (freiwillige) Service fällig gewesen.
Und da der Wagen - trotz des Defekts - noch fahrbereit war, haben wir ein Servicecenter ausgewählt, dass auf unserer Strecke in den Urlaub lag.
Somit hatten wir tatsächlich 0,0 km Umweg, und die Fahrt in den Urlaub verzögerte sich dadurch noch nicht einmal, sondern ging sogar schneller.
Wir wollten nämlich am Supercharger in Amsterdam zwischenladen. Stattdessen haben wir das Fahrzeug getauscht, Gepäck umgeladen und sind mit einem voll aufgeladenen Leihwagen weitergefahren.
Auf dem Rückweg aus dem Urlaub dann das gleiche Spiel rückwärts.
Gepäck vom Leihwagen in unseren voll aufgeladenen umgepackt und weiter ging es.
0 km Umweg, 0 Zeitverlust, 0 Kosten

Als mir im Oktober 2015 mein Fahrzeug zerkratzt wurde, musste es in einen Body-Shop.
Zeitaufwand: Wenige Minuten, da mir die zertifizierte Werkstatt einen Leihwagen vor die Haustür gestellt hat, und meinen Tesla dort abgeholt hat.
Rücktausch genauso, Rechnung über die Selbstbeteiligung ging mir per Post zu.

Als mir letzten Monat ein LKW an einer roten Ampel einen ganz leichten Anstupser gegeben hatte, wäre der Gutachter auch zu mir gekommen, jedoch wollten wir an dem Wochenende eh einen Ausflug nach Düsseldorf machen, daher sind wir der zertifizierten Werkstatt entgegengekommen und sagten, dass wir vorbeikommen würden.

Wenn die Ersatzteile dann da sind, wird die Werkstatt den Wagen wieder bei mir zuhause abholen und hinbringen.

Fazit: Es kommt nicht darauf an, wieviele Werkstätten es in der Nähe gibt, sondern wie gut der Service der wenigen Werkstätten ist, und wie oft man diese benötigt.
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85
Kellergeist2
 
Beiträge: 318
Registriert: Di 29. Sep 2015, 20:00
Wohnort: Fürstenau

Anzeige

Re: Werkstatt-Dichte ein Auswahlkriterium ?

Beitragvon Robert » Mo 13. Nov 2017, 10:53

Ich kann meinen Renault in der Früh hinbringen und am Abend abholen.

Kurz und schmerzlos. 10 Minuten Fußweg, Null Aufwand, Vollgeladen retour.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste