Wer kauft Elektroautos?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » So 19. Mär 2017, 23:11

umrath hat geschrieben:
Ich werde nicht zu Hause laden, da das als Laternenparker für mich nicht möglich ist.

Das Laden ist ja eines der großen Probleme für die Großstädter. Daher die wichtige Frage: Wie hast Du vor Dein zukünftiges Auto zu laden? Ich bin jetzt wirklich mal gespannt auf Deine Antwort!
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon umrath » Mo 20. Mär 2017, 00:37

meikel66 hat geschrieben:
Damit passt Du ja überhaupt nicht ins Schema ...!!! :o Ist in diesem Fall ein Elektroauto sinnvoll?


Ja, sehr sogar, denn Elektroautos werden im Vergleich zu Verbrennern wirtschaftlicher, je mehr man damit fährt (solange man nicht bei Allego lädt und deren Preise zahlt).

meikel66 hat geschrieben:
umrath hat geschrieben:
Ich werde nicht zu Hause laden, da das als Laternenparker für mich nicht möglich ist.

Das Laden ist ja eines der großen Probleme für die Großstädter. Daher die wichtige Frage: Wie hast Du vor Dein zukünftiges Auto zu laden? Ich bin jetzt wirklich mal gespannt auf Deine Antwort!


Ich habe etliche Optionen.

1. Ich lade an der Säule der REWAG vor meiner Haustür.
2. Ich finde eine Garage zur Miete und lade dort.
3. Ich hole mir eine Entega-Ladekarte (Flatrate) und lade unterwegs auf dem täglichen Weg zum Büro bzw. auf dem Weg zurück an einer Ladesäule von Allego, ohne deren horrende Preise zahlen zu müssen.
4. Ich fahre morgens vor der Fahrt zur Arbeit oder abends nach der Arbeit an der 60 kW-Säule der REWAG 2 km um die Ecke vorbei.
5. Ich fahre die 120 km zur Arbeit und zurück ganz besonders langsam und effizient und lade nur im Büro.

Oder ich stelle mir einen Mix aus mehreren dieser Punkte zusammen.

Und wenn alles scheitert und die Gier der Energieversorger gewinnt, so dass die Strompreise zu hoch werden, als das sich das lohnt, dann verkaufe ich mein Auto nach Norwegen und hole mir einen Diesel. ;)
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon meikel66 » Mo 20. Mär 2017, 01:32

Mit dem E-Fahrzeug muss man schon einige Klimmzüge machen, wenn man keine eigene Steckdose am Haus hat. Aber Respekt, dass Du den Umstand in Kauf nimmst. Wären mehrere Käufer dazu bereit, wäre die E-Mobilität in Deutschland weiter.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon drilling » Mo 20. Mär 2017, 01:36

meikel66 hat geschrieben:
Mit dem E-Fahrzeug muss man schon einige Klimmzüge machen, wenn man keine eigene Steckdose am Haus hat.

Nicht mehr als bei einen Verbrenner wo man auch jedes mal eine Tankstelle aufsuchen muß wenn Sprit braucht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2445
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon Mei » Mo 20. Mär 2017, 05:43

drilling hat geschrieben:
....Nicht mehr als bei einen Verbrenner wo man auch jedes mal eine Tankstelle aufsuchen muß wenn Sprit braucht.


Da hast du Recht.
Nur ein wenig an der Realität vorbei.
Mit dem E-Car muss man den Umweg eben 10 mal öfter machen. Und die Zeit dafür ist dann auch mal Faktor 100.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1263
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon umrath » Mo 20. Mär 2017, 06:59

10 mal öfter stimmt bei mir nicht so ganz.

Die Strecke zum Büro und zurück hat bei mir 240 km. Mit meinem alten Benziner hätte ich mindestens alle 3 Tage an die Tanke fahren müssen.
Mit dem Elektroauto lade ich an jedem Abschnittsende oder in vergleichbaren Intervallen anderswo, wobei ich im Büro an vom Arbeitsgebern installierten Ladedosen nachlade, die im Parkhaus installiert sind. D.h. ich fahre da nicht großartig extra, sondern habe ein ganz spezifisches Ziel, was ich als Parkplatz anfahre.
Es bleibt also bei 1x "zusätzlich" laden pro Tag, wo ich vermutlich die lokale Ladesäule anfahren muss. Der Aufwand (die Säule ist ganze 45 m Luftlinie entfernt) hält sich im Vergleich zu einem Stopp an einer Tankstelle alle 3 Tage in ziemlich überschaubaren Grenzen. Auf jeden Fall muss ich keinen 10-fachen Aufwand betreiben. Und 100-fach mehr Zeit stimmt ganz sicher nicht. Ich brauche pro Tag vielleicht 10 Minuten mehr, als wenn ich das Auto einfach so parken würde, spare mit aber die 10 Minuten Umweg und Tankzeit alle 3 Tage. Ich habe also effektiv einen Mehraufwand von vielleicht 20 Minuten, also Faktor 2.

Als Bonus spare ich reichlich an den Energiekosten und habe dazu ein gutes Gewissen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon Mei » Mo 20. Mär 2017, 07:36

Lupo 3L => 1200km.
iOn => 120km.
Lupo 3L Zeit Tanken für 1200km => 10min
iOn Zeit Laden für 1200km => 10 Stunden
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1263
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon umrath » Mo 20. Mär 2017, 07:43

Und warum nimmst du das denkbar ungeeignetste Auto für diesen Vergleich her?
Wer mit dem iOn unterwegs lädt und ihn nicht als Stadtauto verwendet, dass abends in der Garage geladen wird, wo es sowieso einen Stromanschluss hat, sollte seine Wahl überdenken. Und dann ist der Zeitaufwand nicht eine Stunde pro Tag sondern vielleicht eine Minute.

Wer mit dem Elektroauto wie mit einem Verbrenner fährt, muss sich nicht wundern, wenn es sich irgendwie nicht ausgeht.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon Dilbert » Mo 20. Mär 2017, 07:59

+1
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Mobiler Box ELPA EVR3, Powered by Naturstrom
Benutzeravatar
Dilbert
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 15. Jan 2015, 17:00
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Wer kauft Elektroautos?

Beitragvon Mei » Mo 20. Mär 2017, 08:04

umrath hat geschrieben:
Und warum nimmst du das denkbar ungeeignetste Auto für diesen Vergleich her?
Wer mit dem iOn unterwegs lädt und ihn nicht als Stadtauto verwendet, dass abends in der Garage geladen wird, wo es sowieso einen Stromanschluss hat, sollte seine Wahl überdenken....


Es ging doch darum, dass ein Laternenparker eben keine Garage mit Stromanschluss hat.
Und dann ist der Zeitaufwand eben deutlich höher als bei Verbrenner.
Aber klopft euch weiter gegenseitig auf die Schulter..........
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1263
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fifi78, Gausi und 6 Gäste