Wer kann 22 KW AC laden?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon Karlsson » So 8. Okt 2017, 17:37

Der Conti Lader würde sogar für 43kW sorgen und auch das an DC erreichbare erhöhen. Da holt der Golf an 50kW Säulen ja zb nur 40kW weil seine Spannung so niedrig ist.
Also ich würde nicht ausschließen,dass 43kW noch mal "richtig" kommt. Dürfte dann preistechnisch beim Laden auch sehr gut sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12584
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon Zoelibat » So 8. Okt 2017, 17:48

Also, es wurde 1 Frage gestellt und gefühlte hundert unnütze "Antworten" gegeben.

Die wichtigen Informationen gehen immer wieder unter im allgemeinen Hickhack.

P.S.: Dies ist eine unnütze Antwort mehr.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon kub0815 » So 8. Okt 2017, 19:24

PowerTower hat geschrieben:
Diese Information findest du hier im PDF im ersten Beitrag. Dass VW auf den Continental Antrieb setzt, halte ich für nahezu ausgeschlossen.


Warum hälst du da für ausgeschlossen?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1378
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon Buschmann » So 8. Okt 2017, 19:40

Die normalen öffentlichen Ladesäulen in Deutschland haben 22kw AC. Man muss sich schon fragen, warum kaum ein Hersteller die vorhandene Infrastruktur ausschöpft. Die Säulenaufsteller haben bei 22kw auf "geringfügig" höhere Kosten. Könnten diese ja auch einsparen. Das wäre so, als würde ein Autohersteller bewusst kleinere Tankstutzen einbauen, damit die Autos langsamer tanken müssen.
Warum nutzt man die vorhandenen Möglichkeiten nicht? Die evtl. Möglichkeit an DC zu laden kann kein Hinderungsgrund sein.
Buschmann
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon umrath » So 8. Okt 2017, 19:54

Die Leute, die hier immer wieder behaupten, dass 22 kW unbedingt nötig sind, sind oft/meist diejenigen, die ein Auto ohne Schnelllader fahren. Ja, dann braucht man das.
Vielleicht gibt es noch ein paar Leute, die im Osten wohnen, wo die Schnellladesäulendichte wirklich unterirdisch ist - aber das ist ein temporäres Phänomen und daher nicht relevant.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon ev4all » So 8. Okt 2017, 20:02

Buschmann hat geschrieben:
Warum nutzt man die vorhandenen Möglichkeiten nicht? Die evtl. Möglichkeit an DC zu laden kann kein Hinderungsgrund sein.


Das ist doch einfach zu erklären:
1. Die Autobauer wollen keine E-Autos, da ihre Kernkompetenzen dafür nicht gebraucht werden.
2. Also bauen sie sie, wenn sie schon müssen wegen des Flottenschadstoffausstoßes, mit möglichst großen Einschränkungen wie kleinen Batterien und langsamen AC-Ladern. So bleiben sie möglichst lange unattraktiv. Die Zoe war ein Versehen.
3. Schnellere AC-Lader sind aufwändiger, teurer und schwerer.
4. Die Energieversorger wollen keine schnellen AC-Lader, da das die Netze zu sehr belasten kann. Also wirken sie auf Politik und Autobauer entsprechend ein.
5. Die DC-Ladung lässt sich aufgrund der Datenkommunikation besser kontrollieren und steuern. Apropos "steuern", da kommt bestimmt auch noch was mit einem Großbuchstaben vorne.

Habe ich noch was vergessen?
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon BurkhardRenk » So 8. Okt 2017, 20:24

Danke, also wirklich nur die ZOE.

Zu der Grundsatzdiskussion, bei der ich alle Argumente verstehe, würdige und im Weiteren ignoriere :)
Schnelllader gibt es an den Fernstraßen und ihrer Hektik. Da ich seit einer Woche ein freier Mensch bin, möchte ich den Rest meines Lebens in den 98% von Deutschland verbringen die weit ab des Lärms und Gifts der Fernstraßen sind . den beiden wichtigsten Ursachen in Deutschland für vorzeitigen Tod - und wo die 2x22KW Bürgermeistersäule pro Ort die einzige öffentliche Lademöglichkeit ist. Das ist der Grund für meine Frage.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon Tho » So 8. Okt 2017, 20:27

umrath hat geschrieben:
Vielleicht gibt es noch ein paar Leute, die im Osten wohnen, wo die Schnellladesäulendichte wirklich unterirdisch ist - aber das ist ein temporäres Phänomen und daher nicht relevant.

Relevanz ist relativ, wenn man in solchen Gegegenden heute ein solches Auto bewegt. Dann hilft einem die DC Säule, die irgendwann kommt, relativ wenig. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon Roland81 » So 8. Okt 2017, 21:06

Vanellus hat geschrieben:
Hallo Burkhard,
das war Gegenstand vieler hitziger Diskussionen.
Ausgerechnet die billige Zoe kann serienmäßig 22 kW AC laden an tausenden von Ladesäulen, an vielen immer noch kostenlos.


Vor einigen Jahren bekam ich mal einen "guten Tipp":
"Wenn dir der Thermomix zu teuer ist, dann finanzier ihn doch einfach"
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 623
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Wer kann 22 KW AC laden?

Beitragvon umrath » So 8. Okt 2017, 21:17

Vanellus hat geschrieben:
Ausgerechnet die billige Zoe kann serienmäßig 22 kW AC laden an tausenden von Ladesäulen, an vielen immer noch kostenlos.


Der Zoe kann ja ansonsten nicht anders laden. Ohne 22 kW AC-Ladung wäre der wirklich unbenutzbar.

Und so billig ist die Kiste gar nicht, wenn du fairerweise die Batteriemiete mit umlegst. Dann kommt der schnell in die Regionen von Leaf und IONIQ.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pjw und 4 Gäste