Welcher soll's werden?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon e-lectrified » Mi 4. Mär 2015, 00:02

Schwaendi hat geschrieben:
Der 6.6 KW Lader, zieht der an einer Phase den Strom oder ist das ein 3 Phasenanschluss (400 V)?


Der zieht an einer Phase.

Zoelibat hat geschrieben:
e-lectrified hat geschrieben:
43 kW Lader AC sollte mindestens vorhanden sein - das kann einem buchstäblich den Hintern retten.

gefixt.

Nur ein kleiner Scherz. ;)


Nein, du hast schon Recht. Bei der aktuellen Ladesäulensituation halte ich den Zoe für eine sehr sinnvolle Lösung, jedoch nicht bei der Kilometer-Leistung. Wobei ich schon 22 kW echt super finde, da man ja fast nie komplett leer an die Säule kommt und damit fast immer in unter einer Stunde fertig sein sollte. Bei einem größeren Akku wird Renault sehr wahrscheinlich aber nicht um DC herumkommen, sollte aber in jedem Fall weiter mindestens 22 kW AC anbieten.
e-lectrified
 

Anzeige

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Rolle » Mi 4. Mär 2015, 00:06

Höre bloss nicht auf das was Dir die Schwachmaaten von Renault verzapfen. Hier im Forum hast Du die besseren Infos, nämlich von denen die die Fahrzeuge fahren....... :mrgreen:

Wenn Du im Fluence-Forum etwas liest, siehst Du, dass das ein tolles E-Mobil ist. Einige haben das Problem von Reichweitenverlust, vermutlich durch die von Renault vorgeschlagene Ladestrategie, die dem Akku sehr abträglich ist. Aber das weiss man ja schon vorher, dass bis zum Akkutausch halt schlimmstenfalls 25% weniger Reichweite drinliegen. Akkudegradation ist aber bei allen E-Autos ein Thema, von den verschiedenen Herstellern unterschiedlich schlau gehandhabt.

Meine Fluse wird in diesem Jahr 3 Jahre alt. Mein Akku hat immer noch eine Kapazität von mindestens 20 kW/h, das heist 91% von Neuzustand und keine Veränderung in Sicht. Allerdings lade ich konsequent Akkuschonend.

Mit dem Mietakku komme ich absolut klar. Wenn die Kapazität unter 75% sinkt, erhalte ich einen Austauschakku. Leider wohl weniger einen neuen, aber wenigstens einen der deutlich über den vertraglich zugesicherten 75% liegt. Hier im Kanton Solothurn zahle ich für den Fluence keine Fahrzeugsteuern. Das ist bei mir schon ein ordentlicher Beitrag zur jährlichen Batteriemiete. Bei Deinem Km-Bedarf wäre die Miete CHF 135.-- Da müsstest Du mal etwas rechnen ob das passt.

Ein Kaufakku macht mit der Zeit auch immer weniger Km. Da kommt der Moment wo Du dann wieder viel Geld auf den Tisch legen musst um einen neuen Akku zu kaufen. Und wann wechselst Du dann Deinen Akku? Erst wenn Du Dich nicht mehr mit 50% Reichweite rumplagen willst.........?

Das perfekte Elektroauto gibt es leider noch nicht. Jedes Modell hat seine Stärken und Schwächen. Wenn die Reichweite des Fluence passt, Du nicht auf Schnelladung angewiesen bist, hat der Fluence mit Abstand das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. In Frankreich z.B. gibt es die Flusen oft für um die CHF 7.000.-- - 12.000.--

http://vehicules.autoscout24.fr/?atype=C&mmvmk0=60&mmvmd0=20060&mmvco=1&make=60&model=20060&pricefrom=1000&cy=F&ustate=N%2CU&fromhome=1&intcidm=HP-Searchmask-Button&dtr=s
Rolle
 
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Jun 2014, 00:12
Wohnort: 4515 Oberdorf

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Algo » Mi 4. Mär 2015, 05:22

Ich hab mich vor ein paar Wochen für einen i3 entschieden. Für mich perfekt, aber wenn er dir nicht zusagt ... der Leaf scheint ja auch nicht schlecht zu sein.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Schwaendi » Mi 4. Mär 2015, 09:18

So, habe soeben bei Emil Frey in Safenwil am Samstag um 09:00 einen Termin abgemacht.
Kann dann dem Soul EV auf den Zahn fühlen.
Bin gespannt wie der sich fährt / anfühlt.
Danke an SOUL EV für den Tipp.

Zumindest das Video macht Lust. (Will auch so einen Hamster :lol: )

https://www.youtube.com/watch?v=ZYWHsOeDf3M
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 238
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Manfred Heck » Do 5. Mär 2015, 12:34

Bei mir laufen Leaf, ZOE und i3.

Der Leaf (Botschaftermodell) fährt sich für Komfortverwöhnte am angenehmsten. Reichweitenangabe im Sommer bis zu 180 km. Ist aber nicht realistisch. Trotz zaghafter Fahrweise schnurrt die Angabe zunächst sehr schnell auf ca. 140 km, dann wird es genauer. Leider haben wir hier keine Chademo-Ladestation. Nur deshalb käme er in dieser Ausführung nicht mehr infrage. Außerdem geht die Reichweitenanzeige im zweiten Winter auf 60-70 km runter und das ist nicht akzeptabel.

Die i3-Reichweitenangaben sind exakt, aber bei meinem zu gering. 190 km Werksangabe im besten Fall sind utopisch. Anzeige im Winter rd. 120 km. Die 170 PS machen ihn zu einem Geschoß. Batterie m.E. zu klein (fahre prinzipiell keinen REX). Platz gut ausreichend für vier Personen, vorne Pavillon-Feeling, geniales Türkonzept, stadtfreundlicher, kleiner Wendekreis, leider recht harte Federung. Teuer. Laden nur einphasig und lahm möglich oder schnell mit CCS (in meiner Region mehrfach vorhanden).

Die Reichweitenangaben des ZOE sind ähnlich exakt wie die des BMW. Wurde mittlerweile weiter entwickelt (dunkles Armaturenbrett, besser gedämmt und deshalb nicht so blechern wie meiner). Gute Federung, etwas kleiner als der Leaf. Größtes Plus: Ladung dreiphasig, also ca. 3x schneller als Leaf / i3. Reichweite größer als die beiden anderen. Ich war auch gegen die Batteriemiete, hat aber Vorteile bei größerem Kapazitätsverlust oder - hoffentlich - wenn eine neue Batteriegeneration zur Verfügung steht.

Bevor die neuen Versionen kommen (Leaf / ZOE etwa 2016/17) mit besseren Reichweiten, könnte auch der Kia Soul interessant sein. Reichweite angeblich 211 km, wohl guter Fahrkomfort und wegen kubischer Form großzügige Innenraummaße. Lademöglichkeiten mit Chademo ähnlich wie beim Leaf, daher in meiner Region weniger geeignet.

Wegen ihrer lahmen Ladetechnik (und "Aussage") sowie ebenfalls begrenzten Reichweite kämen für mich E-Golf und Mercedes B nicht infrage.

Der Durchbruch der E-Mobilität wird wohl erst gelingen mit den angekündigten größeren Reichweiten (Leaf und ZOE) und moderateren Preisen sowie einer deutlich verbesserten Ladeinfrastruktur.

Gruß, Manfred Heck
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Greenhorn » Do 5. Mär 2015, 13:15

Dann solltest Du aber auch schreiben, dass der Leaf schon weiterentwickelt ist. Ich komme bei den derzeitigen 0-4 Grad immer auf über 120 km. Das bei vielen Fahrten und immer mit Heizung 21,5 Grad. Die Wärmepumpe ab Mj 2013 macht einiges aus.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Manfred Heck » Do 5. Mär 2015, 13:26

Ich habe geschrieben, dass es das Botschafter-Auto ist, also nicht die aktuelle Variante. Außerdem kann ich nur über die Autos berichten und Erfahrungen weitergeben, die ich habe. Und da stelle ich einen deutlichen Reichweitenverlust zwischen dem ersten und dem zweiten Winter fest. Diese Erfahrung kannst Du noch nicht haben und wirst es mit der aktuellen Variante hoffentlich auch nicht. Ich werde allerdings noch prüfen lassen, ob bei meinem Leaf ein Defekt vorliegt, der die Reichweitenreduktion erklärt.

Vom Reichweitenproblem aller E-Autos abgesehen, außer TESLA, finde ich den Leaf in fast allen Eigenschaften als den besten der dargestellten drei. Leider hat er nicht das Ladesystem des ZOE und leider wurde er von den Designern doch etwas verunstaltet. Aber das hielt mich nicht ab. ZOE ist gefälliger, i3 macht auf originell, ohne im herkömmlichen Sinn wirklich "schön" zu sein. Aber das ist alles Geschmackssache.

Gruß, Manfred
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Bluebird » Do 5. Mär 2015, 13:56

Greenhorn hat geschrieben:
Dann solltest Du aber auch schreiben, dass der Leaf schon weiterentwickelt ist. Ich komme bei den derzeitigen 0-4 Grad immer auf über 120 km.


Nur als Einwurf von der Seite: diese Werte kriegst Du auch problemlos mit dem 2012er Leaf hin, wenn wie bei meinem die Heizungsleitung isoliert wird. Sind <10€ Materialkosten und 2 Stunden Aufwand, macht man am besten zu zweit.
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Schwaendi » Do 5. Mär 2015, 21:44

Hallo Manfred

Vielen vielen Dank für Deine ausführliche Anwort. Am allerliebsten hätte ich (Ladeanschlüsse) ein Fahrzeug mit CHAdeMO Schnell-Ladung und Typ2 (Analog Zoe) Anschlüssen. Dies wäre für mich die Eierlegenede Wollmichsau ;-).
CHAdeMO ist bei uns in der Schweiz hi un da anzutreffen, habe zumindest dieses Gefühl.

Für den Leaf spricht für mich, dass er vermutlich das ausgereifste Fahrzeug von allen sein wird, aufgrund der Stückzahlen.
Ebenso die entsprechende Verbreitung, welche sich natürlich wieder darin spiegelt, wenn Fragen oder Probleme auftauchen, ich entsprechend auf ein grosser KnowHow von Forumusern hoffen kann.

Für den Soul spricht für mich im Moment (Probefahr steht noch aus), der grosse Akku und viel Platz. Das Design spricht mich auch noch an. Wiederum ist dies ein neues Fahrzeug, womit ich natürlich zu einer Art Beta Tester werde. Dies will gut überlegt sein.

Am liebsten natürlich ein Tesla für 35'000.--, das wärs :P :P :P (träumen darf man doch oder?)

Am Samstag weiss ich mehr.

Denke ein Leaf oder Soul, aber wer weiss, bis Samstag kann noch viel passiern.
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 238
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Re: Welcher soll's werden?

Beitragvon Schwaendi » Sa 7. Mär 2015, 12:25

Hallo zusammen
Habe die heutige Probefahrt hinter mir.
Mein Fazit, ich denke es wird der Soul. Der tiefe Verbrauch hat mich verwundert. Innerorts ca. 7 KW/h und ausserorts (in der CH sind dies ja 80 Km/h)14 KW/h.
Lediglich die Anzeige verwundert mich, gemäss Akkuanzeig habe ich nicht einmal 1/4 verbraucht (bin 50 Km gefahren).
War auch ca. 15 Km auf der Autobahn (jedoch lediglich mit 90 Km/h).

Gemäss dieser Anzeige habe ich sehr wenig verbraucht.

IMG_4668.JPG


Gemäss den anderen Anzeigen sieht die Sache ein wenig anderst aus.
Kann es sein, dass dies der Gesamtverbrauch seit dem "kompletten" Reset ist?

IMG_4670.JPG


IMG_4671.JPG
Seit 7. April 2015 stolzer Besitzer eins Soul EV (Schlumpf :lol: ).
Laufleistung ca. 40'000 Km pro Jahr.
Benutzeravatar
Schwaendi
 
Beiträge: 238
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:26
Wohnort: 5330 Bad Zurzach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste