Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Turbothomas » Sa 4. Feb 2017, 12:02

Nordlicht hat geschrieben:
...da eine der beiden Teststrecken von Lübeck nach Hamburg verläuft, werden wir uns das hier im Norden ja genauer ansehen können. Allerdings ist eine Fertigstellung der Oberleitung nicht vor 2019 geplant. Bis dahin wird es sicher eine andere Verwendung dafür geben. Dann fährt mlie aus dem eNV200 eine Antenne raus und schon geht der Testbetrieb los. Allerdings weiß ich noch nicht so ganz, wie ich das in der ZOE unterbringen soll... :lol:


Zoe mit Camouflage und MG-Lafette auf dem Dach -> Wir machen die Bahn frei :lol:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Turbothomas » Sa 4. Feb 2017, 12:05

Priusfahrer hat geschrieben:
Ich stell mir gerade so einen LKW Unfall auf der A2 vor, der leider fast täglich vor kommt, bei dem dann der LKW gleich mal 100m Oberleitung mit herunterreißt. Der Rettungshubi kann nicht landen und alle nachfolgenden LKW´s stehen erstmal ohne Heizung auf der Bahn tagelang bis die die Leitung geflickt wurde.

Tolle Aussichten sind das.



Schwertransport mit Überhöhe und Überbreite, O-Leitungen sind genauso sinnlos wie bargeldlos. Kein Backup also weglassen.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: AW: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Helfried » Sa 4. Feb 2017, 12:31

Turbothomas hat geschrieben:
bargeldlos. Kein Backup also weglassen.

Wie meinst du das?
Helfried
 
Beiträge: 5014
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Sebastian » Sa 4. Feb 2017, 13:29

Er meinte wohl dass genau wie bei rein bargeldloser Bezahlung bei einem Ausfall keine Rückfallebene gibt.
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 172
Registriert: So 23. Feb 2014, 08:03
Wohnort: A - St. Pölten

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Alex1 » Sa 4. Feb 2017, 14:12

Nochmal: Die Oberleitungen liegen - wenn überhaupt - nur knapp unter Brückenunterkante. Das Lichtraumprofil darf ja nicht eingeengt werden.

Außerdem hat man dasselbe Problem schon heute bei jedem Bahnübergang. Da wird der Fahrdraht halt mal hochgehoben. Geht alles. Wenn man will... :lol:

Die Begrenzungen für Schwertransporte auf Straßen sind lange bekannt und werden sich durch Oberleitungen nicht ändern. Oder kaum.

Als Rückfallebene hätten wir doch noch Naturalien... :lol: :lol: Die muss-was-in-der-Hand-haben-Deutschen sind jedes Mal entsetzt, wenn sie in Skandinavien sich mit dem mysteriös unsichtbaren Luftgeld befassen müssen (Currywurst mit Kreditkarte...) :lol: :lol: :lol:
Zuletzt geändert von Alex1 am Sa 4. Feb 2017, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon xpop » Sa 4. Feb 2017, 14:16

"mal hochgehoben" sieht nach nix aus, ist aber mehr als genug Aufwand, gerade im Hintergrund, Abschaltung inklusive.

Und was ist wenn die gerissene Oberleitung mal auf der Straße liegt? Vollsperrung. Denkt mal dran wie oft das im Bahnverkehr nah einem Sturm im Bahnverkehr so der Fall ist.

Vielleicht doch lieber Induktion wie bei den Berliner Bussen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon motion » Sa 4. Feb 2017, 16:32

Was wurde eigentlich aus der Sache, das LKW 2 Meter länger werden dürfen?

Das ist wichtig, um die Aerodynamik zu verbessern und somit effizienter zu werden.
Ein Extrembeispiel zeigte vor ein paar Jahren MAN.

Bild

Bild

Da müsste man als Plug-In einbauen. Der Motor, mit LNG betrieben, würde diesen auf der Autobahn laden. In der Stadt und durch Dörfer würde der voll elektrisch fahren. Auf ein konventionelles Getriebe könnte dann ebenfalls verzichtet werden, was den Motor im im besten Wirkunsggrad hält (siehe Toyota HSD).
Dateianhänge
m.an.jpg
motion
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Alex1 » Sa 4. Feb 2017, 16:52

xpop hat geschrieben:
"mal hochgehoben" sieht nach nix aus, ist aber mehr als genug Aufwand, gerade im Hintergrund, Abschaltung inklusive.
Schon klar :D Ich wollte damit nur sagen, das das alles schon jetzt häufig notwendig ist.
Und was ist wenn die gerissene Oberleitung mal auf der Straße liegt? Vollsperrung. Denkt mal dran wie oft das im Bahnverkehr nah einem Sturm im Bahnverkehr so der Fall ist.
Na das kommt ja auch nicht sooo häufig vor. Wird nur jeder einzelne Zwischenfall medial ausgeschlachtet.

Außerdem ist es ja erst einmal nur eine Fahrspur, die dann betroffen ist. Schaumama, was die Versuche bringen.
Vielleicht doch lieber Induktion wie bei den Berliner Bussen.
Wesentlich teurer. Schau doch mal, was auf der BAB alles an Rissen und Spalten auftritt, in die das Salzwasser munter eindringt. Wie tief müssen wohl die Schleifen gelegt werden? Und wie wird das gewartet?

Aber warum nicht, alles muss versucht werden. Und es gibt sicher Kompetentere als uns (oder jedenfalls mich...) :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon fpk » So 5. Feb 2017, 16:08

Die Bahn hat im Güterverkehr in Deutschland einen Anteil von etwa 18%, der LKW 70%.(http://www.umweltbundesamt.de/daten/ver ... textpart-5) Klar sagen immer alle, Güter auf die Bahn, jedoch muss einem klar sein, dass wenn man nur ein Viertel der Fahrleistung der LKW auf Bahn verlagern würde, das schon eine Verdopplung der Güterzüge bedeuten würde. Wie hier schon geschrieben wurde, kann das Bahnnetz dies in keiner Weise ohne massive Ausbauten verkraften. Es wäre also kurzsichtig mit Verweis auf die Bahn auf Dieselalternativen beim LKW zu verzichten.

Die Oberleitungen sind dabei sicher nur eine mögliche Lösungsidee. Größte Herausforderung dabei ist, sicher, dass ein größeres Oberleitungsnetz bestehen muss, bis es sich für LKW Betreiber lohnt, einen entsprechend ausgestatteten LKW zu kaufen - ähnliches Henne - EI Problem wie bei den Ladestationen. In jedem Fall ist diese Technologie nur im Hybridbetrieb nutzbar und geplant.
Die aktuellen SIemens Prototypen in Schweden und Los Angeles nutzen da noch einen Dieselmotor und noch keine Batterie, in jedem Fall sieht ermöglicht die Technologie schon heute an und abbügeln auf die Oberleitung automatisch während der Fahrt. Also muss die Oberleitung nicht unter Brücken hängen, nicht in Tunneln, nicht bei Auffahrten, was die Baukosten schonmal reduziert. Und auch Überholen von Fahrzeugen oder Überbrücken von ausgefallenen Abschnitten ist somit problemlos möglich.
Passat Variant GTE
fpk
 
Beiträge: 67
Registriert: So 27. Mär 2016, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: Was sollen Autobahn-Oberleitungen für LKW bringen?

Beitragvon Schüddi » So 5. Feb 2017, 16:25

Ich finde das System mit Oberleitungen auch totalen Schwachsinn und NULL durchdacht. Hauptsache mal wieder irgendwas gemacht.
Lieber sollten sie etwas mit Induktuon entwickeln!

So könnten auch PKW/LKW laden und man hätte nicht das Problem mit den Stromfängern und Stromleitungen überall. Mit dem Strom den die Busse mehr laden könnten sie dann die Strecken die induktionsfrei sind überbrücken.

Nur meine Gedanken zum Thema.
Schüddi
 
Beiträge: 803
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Matze77 und 5 Gäste