Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stört !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stört !

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 10:36

1.) Design bis dato eher mau / schlecht (Wird absichtlich häßlich gebaut ?)
2.) Die Dynamik ist durch die Batterie schon schlechter als bei einem Verbrenner. (Stichwort Kurvenlage)
(Der I3 ist auf dem richtigen Weg, wenn er nur nicht so hoch wäre !)
Das (hohe) Gewicht der Batterie muss unbedingt ausgeglichen werden !
3.) Die Preise könnten auch langsam moderater werden.
4.) Die Batterie darf den Kofferraum nur gering verkleinern.
5.) Bestimmte Extras der Verbrenner nicht lieferbar.

Die Dauerbrennner:
1.) Zu kleine Batterie / zu geringe Reichweite (Tesla außen vor.)
2.) Zu lange Ladezeit (bei einigen Modellen)

Eigentlich steige ich wegen der Verbrennung von fossilen Brennstoffen nicht mehr so gerne in die Verbrenner ein.
Aber die Straßenlage ist leider ungleich besser. Ein Traum ! (Nur der BMW Active E konnte da mithalten - bei über 10 gefahrenen E-Autos !)
Zuletzt geändert von redvienna am Mi 25. Jun 2014, 11:17, insgesamt 2-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon tom » Mi 25. Jun 2014, 10:44

2.) Das ist nur bei umgebauten Verbrennern der Fall. Da dort die Batterie nicht auf idealer Höhe platziert werden muss. Z.B im Kofferraum beim Focus oder hochkant zwischen Kofferraum und Rücksitzen beim Fluence. Die meisten anderen EAutos haben die Batterie im Unterboden, was der Strassenlage sogar zuträglich ist.
4.) Die Batterie darf den Kofferraum überhaupt nicht verkleinern! Ich habe mir zufällig getern den Focus angesehen. Der Kofferraum ist ja kaum mehr vorhanden. Der Focus mag sonst (natürlich abgesehen vom fehlenden Schnelllader) ein ordentliches EAuto sein, aber mit diesem Koffer- bzw. Batterieraum wäre er für mich absolut untauglich.

Die Batterie gehört in den Unterboden, dann sind beide Probleme gelöst ;)

Ich hoffe wir sehen von Ford bald mehr und besseres in diesem Bereich!
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 10:46

Stimmt der wurde einfach umgebaut.

Trotzdem ist die Straßenlage der anderen E-Autos nicht wirklich toll.
Leider.

Wahrscheinlich muss am Fahrwerk und am Gewicht gearbeitet werden.

Siehe auch oben meine Ergänzung - Der Active E ist das einzige E-Auto gewesen, welches eine ähnliche Fahrdynamik wie meine BMWs aufgewiesen hat.



tom hat geschrieben:
2.) Das ist nur bei umgebauten Verbrennern der Fall. Da dort die Batterie nicht auf idealer Höhe platziert werden muss. Z.B im Kofferraum beim Focus oder hochkant zwischen Kofferraum und Rücksitzen beim Fluence. Die meisten anderen EAutos haben die Batterie im Unterboden, was der Strassenlage sogar zuträglich ist.
4.) Die Batterie darf den Kofferraum überhaupt nicht verkleinern! Ich habe mir zufällig getern den Focus angesehen. Der Kofferraum ist ja kaum mehr vorhanden. Der Focus mag sonst (natürlich abgesehen vom fehlenden Schnelllader) ein ordentliches EAuto sein, aber mit diesem Koffer- bzw. Batterieraum wäre er für mich absolut untauglich.

Die Batterie gehört in den Unterboden, dann sind beide Probleme gelöst ;)

Ich hoffe wir sehen von Ford bald mehr und besseres in diesem Bereich!
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon Rob. » Mi 25. Jun 2014, 11:00

1) Wieso? Der E-Focus z. B. sieht doch aus, wie der normale, mal abgesehen vom kastrierten Kofferraum ;)
Aber hast schon Recht, Leaf, i-MiEV, i3 sind schon auffällige Autos, ist vielleicht auch so gewollt. Schönheit liegt allerdings im Auge des jeweiligen Betrachters!
2) Bei allen Fahrzeugen, die ich bisher gefahren bin, an der Dynamik hatte ich nichts zu bemängeln. Der tiefe Schwerpunkt durch die Batterie ist doch eher vorteilhaft, auch beim Durchfahren von Kurven. Gewicht generell: Sind vergleichbare Modelle denn so viel leichter?
3) Oh ja!
4) Wenn die Batterie zwischen den Achsen verbaut ist, sollte es keine Einbuße geben. Tesla ist da natürlich das beste Vorbild und bietet sogar einen zweiten Kofferraum vorne.
5) Stimmt, für mich jedoch nicht so wichtig, könnte auch mit weniger Extras leben/fahren. Verbrenner-Basismodell mit E-Technik würde auch die Preise drücken und wäre vielfach gut ausreichend...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon eDEVIL » Mi 25. Jun 2014, 11:01

Was bist Du denn alles schon gefahren? Kann beim Leaf bzgl. Straßenlage nichts negatives finden.Ist nicht ganz so sportlich hart abgestimmt, wie ein i3, aber dafür auch etwas komfortabler. Durch den tiefen Schwerpunkt fährt der Leaf fast so gut durch die Kurven wie damals mein Alfa (gut der war auch noch bei 180 in Kurve stabil, die ich mit dem LEaf nicht schaffe) :mrgreen:

Die Dauerbrenner sehe ich aber genau so. Wenn man eh schon mehr dafür zahlt, sollte einem doch die Whal überlassenw erden, ob man schneller Laden möchte und mehr Akku haben möchte.

Bei vielen Elektroauto könnte man gegen Aufpreis etwas mehr Akku unter bringen. Wenn amn sich anschaut, was man beim i3 alles an Optionen buchen kann, wäre doch auch mehr Akku drin gewesen.
Einen i3 könnte man sogar als zweisitzer mit großem Kofferaum anbieten. Dann fallen eben die halben Türen weg und man baut doppelt soviel Akku ein und hat ordentlich Kofferaum. Als Studi bin ich mit meinem 106er fast immer ohne Rückbanklehne gefahren, da man in den Dreitürer eh nie mehr als zweit Leute setzen wollte.

Ein wichtig Option, die es nur so beim Smart bzw. Model S gibt, ist der Dreiphasenlader. Die 3k EUR würden viele ausgeben, um endlich überall halbwegs schnell laden zu können
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 11:05

Zu den Punkten 1+2 (Design und Sportlichkeit)

Das Problem dürfte auch an den Reifen (Schmal und Energiesparreifen) liegen.
Das Gewicht selbst ist anscheinend nicht das Problem da der Active E über 1800 kg wiegt.

Nicht umsonst ist BMW für seine Sportlichkeit bekannt. (Derzeit sind der 1er, 2er, 3er und 4er TOP)
Die anderen sind eigentlich auch schon zu groß und behäbig.
Mit Sportlichkeit meines ich nicht ein extrem hartes Fahrwerk - ideal ist ein adaptives Fahrwerk wie bei BMW als Extra erhältlich.

Vorfreude ist die größte Freude.
Irgendwann wird ein kompaktes, hübsches E-Auto kommen. Da bin ich sicher. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon Turbothomas » Mi 25. Jun 2014, 11:22

Hinterradantrieb!!!

Ich war schon zu Verbrennerzeiten mit den zwei Frontgetriebenen nicht glücklich. Noch mehr Drehmoment, wie derzeit bei der Zoe, ist der Fahrdynamik sehr abträglich. Auf Tesla muß ich leider noch ein Weilchen warten.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 11:26

Turbothomas hat geschrieben:
Hinterradantrieb!!!

Ich war schon zu Verbrennerzeiten mit den zwei Frontgetriebenen nicht glücklich. Noch mehr Drehmoment, wie derzeit bei der Zoe, ist der Fahrdynamik sehr abträglich. Auf Tesla muß ich leider noch ein Weilchen warten.



Stimmt das habe ich ganz vergessen. ;)

Unsere Verbrenner haben alle Hinterradantrieb.

Der Tesla S soll bald sogar mit Allradantrieb kommen. (Wie der Tesla X)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was mich (als begeisterter Autofahrer) bei E-Autos stört

Beitragvon eDEVIL » Mi 25. Jun 2014, 12:43

redvienna hat geschrieben:
Das Problem dürfte auch an den Reifen (Schmal und Energiesparreifen) liegen.

Ja, die 205er Serie machen sich beim Leaf da positiv bemerkbar. Mehr macht dann aber nur mit erheblich mehr Akku Sinn, da der Verbrauch ja steigt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon ltreasure » Mi 25. Jun 2014, 13:14

redvienna hat geschrieben:

Der Tesla S soll bald sogar mit Allradantrieb kommen. (Wie der Tesla X)


Sagt wer?
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste