Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stört !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 13:15

ltreasure hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:

Der Tesla S soll bald sogar mit Allradantrieb kommen. (Wie der Tesla X)


Sagt wer?



Tesla hat das angekündigt ! Bzw. wie ich bei Tesla Wien war, wurde es mir bestätigt.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon ltreasure » Mi 25. Jun 2014, 13:19

Vielleicht, wenn der X da ist.
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: AW: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Jun 2014, 13:29

Punkt 2 - stimmt eigentlich nicht. Gerade i3 und Tesla S haben super niedrige Schwerpunkte. Die Gesamtmasse ist für Dynamik nicht unbedingt dramatisch, sofern entsprechend Leistung da ist.

Wichtige Punkte noch:
- die meisten Modelle können die vorhandene Infrastruktur nicht.sinnvoll nutzen
- Ahk so gut wie nie möglich
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Jun 2014, 15:19

Der i-Miev hat Hinterradantrieb. Wenn man breitere Vorderräder nimmt, fährt er sich auch wie Hinterradantrieb.

Die Preise sind schon merklich gesunken. Vor drei Jahren bekam man für 35.000 Euro einen i-Miev. Heute gibts dafür einen i3 oder Golf und der i-Miev kostet weniger als 24.000.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon Itzi » Mi 25. Jun 2014, 16:13

Nicht böse sein, aber Deine Liste mit den Punkten die Dich stören deutet ein wenig darauf hin, dass Du das falsche Auto für Dich gewählt hast.

1. Es gibt einige Elektroautos mit ansprechenden Design. Nur werden von Medien viel lieber bunte, auffällige Kisten präsentiert.
2. Fast alle Serienmodelle haben die Batterie in den Boden verfrachtet. Der Zoe klebt auf der Straße - viel besser als jeder Stinker. Das ist eine Rennsemmel. (War der Fluence z.B. gar nicht, Akku im Kofferraum ist tatsächlich Gift für die Fahrdynamik).
3. Da ist der Focus auch nicht direkt ein Vorzeigebeispiel was attraktive Preisgestaltung betrifft; und bei den deutschen war es auch nicht anders zu erwarten. Renault und Nissan z.B. sind aber durchaus schon im grünen Bereich (-> Vollkosten...). Und wenn man Äpfel mit Äpfel vergleicht, dann ist der Tesla ein Schnäppchen.
4. Siehe 2.) - Mein Kofferraum hat keinerlei Einschränkungen.
5. Das ist teilweise richtig, wobei der Ausstattungsumfang trotzdem schon sehr sehr gut ist.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: AW: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos

Beitragvon Karlsson » Mi 25. Jun 2014, 16:29

Zu Punkt 5 - ich finde aber auch blöd, dass manche Extras nicht abwählbar sind. Beispiel E-Up. Da wird auch immer auf die tolle Ausstattung hingewiesen - wer braucht denn Navi beim Zweitwagen? Damit ich sehen kann, dass es KEINE sinnvolle Lademöglichkeit auf meinem Weg gibt?
Das macht den Wagen doch nur noch teurer als er eh schon ist.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon redvienna » Mi 25. Jun 2014, 16:29

Itzi hat geschrieben:
Nicht böse sein, aber Deine Liste mit den Punkten die Dich stören deutet ein wenig darauf hin, dass Du das falsche Auto für Dich gewählt hast.

1. Es gibt einige Elektroautos mit ansprechenden Design. Nur werden von Medien viel lieber bunte, auffällige Kisten präsentiert.
2. Fast alle Serienmodelle haben die Batterie in den Boden verfrachtet. Der Zoe klebt auf der Straße - viel besser als jeder Stinker. Das ist eine Rennsemmel. (War der Fluence z.B. gar nicht, Akku im Kofferraum ist tatsächlich Gift für die Fahrdynamik).
3. Da ist der Focus auch nicht direkt ein Vorzeigebeispiel was attraktive Preisgestaltung betrifft; und bei den deutschen war es auch nicht anders zu erwarten. Renault und Nissan z.B. sind aber durchaus schon im grünen Bereich (-> Vollkosten...). Und wenn man Äpfel mit Äpfel vergleicht, dann ist der Tesla ein Schnäppchen.
4. Siehe 2.) - Mein Kofferraum hat keinerlei Einschränkungen.
5. Das ist teilweise richtig, wobei der Ausstattungsumfang trotzdem schon sehr sehr gut ist.


Ich bin selten böse. ;)

Der fast perfekte E-Wagen war der BMW Active E. Leider nicht zu kaufen.

Unser Wagen wird in der Stadt und Umbebung bewegt. Wichtig war, dass im Innenraum viel Platz ist.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Jun 2014, 16:40

Active E fast perfekt? Ein Coupe mit kastriertem Kofferraum, Schnarchladung, hohem Verbrauch auch aufgrund einer Masse, die selbst mein 550i nicht erreicht? Wenns danach geht, wäre der Tesla Roadster wohl noch perfekter als der Active E, wenn Tesla ihm ein 3,7 statt 16kW-Ladegerät und Krupp-Stahl statt Carbon gegönnt hätte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon HED » Mi 25. Jun 2014, 16:41

Der i3 ist so hoch, weil er Platz bieten soll.

Die Kurvenlage ist ausgezeichnet. E-Motor ist hinter der Hinterachse, der Akku ist tief im Boden. Beides zusammen hat so nur der Tesla.
HED
 

Re: Was mich (als begeisterter E-Autofahrer) bei E-Autos stö

Beitragvon TeeKay » Mi 25. Jun 2014, 16:42

Der i-Miev ist genauso aufgebaut wie der i3.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste