Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon molab » Fr 31. Okt 2014, 18:32

DeJay58 hat geschrieben:
Das ist auch nicht Segeln was Du tust (ohne Antriebseinflüsse rollen)!

Sondern? Ich fahre in der Segeleinstellung. Natürlich muss ich ab und an Gas geben - aber dazwischen liegen längere Rollstrecken und dank Segeleinstellung sind die dann ohne Antriebseinfluss. Nur wenn der LKW verzögert, muss ich aus der Segeleinstellung raus, was dank Paddels ja schnell geht. Könnte man auch über die Fußbremse, Paddels finde ich aber angenehmer.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon wp-qwertz » Fr 31. Okt 2014, 18:59

und was ist paddels?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4126
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon Aye up! » Fr 31. Okt 2014, 20:10

Die Engländer sagen ja "coasting" (Rollen). Ich bin auch ne Zeit lang hinter LKW gefahren. Wenns bergab geht, gehn bei denen die Bremslichter an, ich wurde schneller und musste überhohlen. Oder Schubbetrieb. Oder früh genug Abstand aufbauen. Manche LKW-Fahrer sind auch extreme Schlangenlinien gefahren, als sie gemerkt haben, dass ich ihren Windschatten nutzte.

Schubbetrieb - "was für ein Wort" werden wir irgendwann mal denken.
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon molab » Fr 31. Okt 2014, 20:17

wp-qwertz hat geschrieben:
und was ist paddels?

Bei einem Verbrenner mit Schaltgetriebe kennst Du die als Schaltwippen am Lenkrad. Beim E-Smart stellt man damit die Rekuperationsstufen bzw. Fahrmodi ein. Es gibt:
D-: Segelmodus. Lässt man das Gaspedal los, segelt er. Rekuperation liegt nur auf dem Bremspedal.
D: Normalmodus: Lässt man das Gaspedal los, rekuperiert er begrenzt. Per Bremspedal bekommt man noch mehr Rekuperation, bevor tatsächlich mal die Bremsklötze dranfahren und Energie vernichten.
D+: Sportmodus: Lässt man das Gaspedal los, rekuperiert er mit voller Kraft. Per Bremspedal bekommt man keine weitere Rekuperation mehr, es bedient nur noch die echten Bremsbacken.
Beim Brabus gibt's noch D++. Das ist der Giftzwergmodus, schaltet weitere Leistung frei. Sonst wie D+.
Mit den Paddels kann man sehr schnell zwischen den Stufen wechseln. Ich fahre oft im Segelmodus (auf der BAB immer) und schalte nur um, wenn's unübersichtlicher wird. Mache ich seit nun zwei Jahren - spart definitiv Strom. Ist auch logisch, beim Rekuperieren gibt's ja nur eingesetzten Strom minus Verlust zurück.
Der Vorteil eines echten Segelmodus ist, dass man nicht mit dem Gaspedal krampfig versuchen muss, den Nullpunkt zu treffen. Gegenüber N ist der Vorteil, dass man den Kraftschluss behält - man kann jederzeit beschleunigen, ohne erst auf D schalten zu müssen. Das macht in der Praxis viel aus, weil man den Segelmodus deshalb auch in der Stadt oft nutzen kann. Stört niemanden, das Auto wird ja kaum langsamer. Und dennoch kann man schnell mal die Spur wechseln.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon molab » Fr 31. Okt 2014, 20:18

Aye up! hat geschrieben:
Manche LKW-Fahrer sind auch extreme Schlangenlinien gefahren, als sie gemerkt haben, dass ich ihren Windschatten nutzte.

Vielleicht warst Du zu nah dran und die fühlten sich gestört? Hatte ich noch nicht...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon fbitc » Fr 31. Okt 2014, 21:12

Hatte ich auch schon mal
War ein Postlaster. Der hatte wohl Angst um seine Pakete
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3781
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon Ampera » Fr 31. Okt 2014, 21:42

Du meine Güte. Wie nahe seid Ihr an den Lastern dran, dass Ihr in den Sog des Lasters kommt und segeln könnt. Das ist ja schon Kriminell. :lol:
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon Manfred Heck » Sa 1. Nov 2014, 00:58

Ich bin ein begeisterter "Segler". Es gibt viele leicht abschüssige Straßenteile und wo es hinauf geht, geht 's auch wieder hinab. Toll für's segeln. Da Leaf, i3 und ZOE im Bestand sind, hier ein Vergleich:

Leaf: Hier wird über den mittigen Knuppel auf Öko geschaltet. Oder auf N für's segeln. Davor ist der Rückwärts"gang", und wenn man dorthin versehentlich schalten will, piept's.

i3: Das One - Pedal ist Klasse, die Rekuperation sehr stark und sie ersetzt fast immer die Bremse. Auf ebener Strecke bremst der i3 bis zum Stillstand mit dem Strompedal. Kein sog. "Kriechen" wie bei den anderen oder bei der herkömmlichen Automatik. Toll. Segeln durch Strompedalstellung oder am Schaltknubbel direkt neben dem Lenkrad (N). Sehr ergonomisch und handlicher als bei Leaf und ZOE. Im engen Stadtverkehr bevorzuge ich das Segeln über das Pedal, ansonsten schalte ich auf N.

ZOE: Vergleichsweise geringe Rekuperation über Strompedal nach Anzeige oder schalten auf N über den mittigen Schalter. Versehentliches schalten in R geht nicht, hierfür müßte gleichzeitig eine Sperre im Schalthebel gedrückt werden.

Ich segele möglichst oft und setze die Rekuperation nur ein, wenn der Wagen z. B. bergab zu schnell wird oder vor roten Ampeln als Bremsenersatz.

Die ZOE bietet das beste Preis/Leistungsverhältnis, lädt an Typ 2-Ladern deutlich am schnellsten und sieht gut aus. Der Leaf (erste Serie!) ist noch etwas komfortabler, geringfügig größer und polarisiert durch sein Styling. Der i3 ist besonders spurtstark und teuer, ein Hingucker par excellence mit hohem Image.

Gruß, Manfred
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon Berndte » Sa 1. Nov 2014, 09:04

Cavaron hat geschrieben:
Mal ne doofe Frage, ich hab immer ein bisschen Angst beim rumspielen mit dem Ganghebel während der Fahrt auf der Autobahn im Rückwärtsgang zu landen. Ist da eine Sperre im Zoe, oder kann da was passieren? Hab es noch nie getestet aus verständlichen Gründen.


Über 15 km/h passiert nichts weiter, außer dass die Anzeige blinkt.
Unter 15 km/h kann man hin- und herschalten und somit super einfach rangieren.
Es wird ohne Strompedalbetätigung leicht bis zum Stillstand gebremst und dann geht's in die andere Richtung weiter.
Kann man schön, nur mit dem Wahlhebel hin- und herschaukeln.
Einfach mal ausprobieren, da kracht kein "Getriebe".

Manfred Heck hat geschrieben:
... Versehentliches schalten in R geht nicht, hierfür müßte gleichzeitig eine Sperre im Schalthebel gedrückt werden...


Stimmt so nicht: Der Zoe hat die Schaltsperre nur beim Wechsel von und zu P!
Hier wird ja eine mechanische Sperre im Getriebe eingelegt um ein Wegrollen zu verhindern.
DAS probiere ich aber nicht während der Fahrt aus ;)

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Was ist "Segeln" genau? [GELÖST]

Beitragvon Manfred Heck » Sa 1. Nov 2014, 10:07

Dann habe ich eine andere ZOE. Bei mir ist "unten" D, dann folgt N und R und dann P. Zwischen D und N wechsele ich zum Segeln. Um in R zu gelangen, ist eine Sperre am Schaltknauf zusätzlich zu drücken. Damit ist versehentliches verschalten ausgeschlossen. Jedenfalls bei meiner ZOE.
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Georgtr und 5 Gäste