Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon Mike » Fr 25. Jul 2014, 10:54

Wird wohl wie mit den Wechselkennzeichen werden - gut gedacht, schlecht umgesetzt, keinerlei wirklichen nutzen!
Auch ohne dem halbherzigen E erkennt jeder mein EV anhand der Beschriftung und Aufkleber. Ich hätte mir schon etwas "auffälligeres" gewünsch z.B. andere Farbe der Kennzeichen oder Ziffern.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon Rob. » Fr 25. Jul 2014, 17:56

chrissy hat geschrieben:
Es müssten nur mehrere Landkreise diesem Beispiel folgen:
http://www.ikt-em.de/de/2298.php
Tolle Sache in Kostanz! Doch ich könnte mir vorstellen, dass einige Städte/Landkreise jammern, ob der Mindereinnahmen, wenn der E-Auto-Boom einsetzt und das bundesweit Gültigkeit hätte ;)

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon Spürmeise » Fr 25. Jul 2014, 20:57

Rob. hat geschrieben:
... einige Städte/Landkreise jammern, ob der Mindereinnahmen, wenn der E-Auto-Boom einsetzt.

Vorher führt Gabriel eine EEG-Abgabe auf Stromerzeugung aus Rekuperation ein...
Spürmeise
 

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon thejpenner » Fr 26. Feb 2016, 11:56

TeeKay hat geschrieben:
E hat Vorteile: Denn dann weiß der Penner hinter mir, dass er sich besser nicht in 1m Abstand bewegt. Denn er hat gelernt, dass E am Kennzeichen bedeuten: Fuß vom Gas = stark bremsen = Unfall


Hi,

.... lach.... es sei denn der Penner hinter Dir fährt auch elektrisch ;-)

Gruß Jörg
thejpenner
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 20:00

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon Rudi L. » Fr 26. Feb 2016, 14:11

Spürmeise hat geschrieben:
Meine Meinung: volle Scheiße. Ich habe keine Lust, von Teilen der Verbrennerfraktion früh erkannt, dann knapp überholt oder geschnitten zu werden, .


Daran mußte ich gestern denken.

Mit einer unseren neuen Zoe gefahren und die trägt ein "E-Kennzeichen". Ort, Bundesstraße mit Limit 70 und Überholverbot, ich fahre bereits 90km/h. Da überholt mich einer, noch vor einer langgezogenen Kurve und durchgezogener Linie.

Verstanden habe ich das nicht, denn eilig hatte er es nicht, er fuhr dann vor mir mit 90km/h weiter. Ich kann nur vermuten, daß es das Kennzeichen war was ihn gestört hat.
Rudi L.
 

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon Rob. » Fr 26. Feb 2016, 14:26

Passiert Dir u. U. auch mit einem Verbrenner, Vollidioten gibt's ohne Ende...
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon umberto » Fr 26. Feb 2016, 17:22

Rudi L. hat geschrieben:
Verstanden habe ich das nicht, denn eilig hatte er es nicht, er fuhr dann vor mir mit 90km/h weiter. Ich kann nur vermuten, daß es das Kennzeichen war was ihn gestört hat.


Ich wollte Deine Abgase auch nicht einatmen. SCNR. :-)

Manche überholen einfach aus Hass...auf alles, was anders ist. Behandlungsbedürftig.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon ufty » Mo 18. Jul 2016, 01:45

Rudi L. hat geschrieben:
Bundesstraße mit Limit 70 und Überholverbot, ich fahre bereits 90km/h. Da überholt mich einer, noch vor einer langgezogenen Kurve und durchgezogener Linie.

Verstanden habe ich das nicht, denn eilig hatte er es nicht, er fuhr dann vor mir mit 90km/h weiter. Ich kann nur vermuten, daß es das Kennzeichen war was ihn gestört hat.


Hatte ich in einer ähnlichen Situation auch erlebt, der Raser hatte Lustigerweise das Kenzeicehn RI P xxx

Also Rest In Peace, passt für Organspender...
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon eve » Mo 18. Jul 2016, 07:56

Haben den Twizy mit einem E. Das hatte ich extra dazu gesagt bei der Ummeldung. Und ja, die Damen im Amt mussten sich auch erstmal versammeln um zu eruieren, was da nun zu tun ist und was anders ist als sonst.

Hab schon öfters die Frage bekommen, wieviel Kubik der denn habe :roll:. Es werden wohl die Wenigsten sein sein, die das E deuten können aber den Twizy noch nicht kennen oder den Twizy kennen aber mit dem E nichts anfangen können. Die sind also nun auch bedient. Diejenigen, die beides nicht einzuordnen wissen, die können fragen, auf ihren gesunden Menschenverstand vertrauen oder vorerst unwissend bleiben.

Rudi L. hat geschrieben:
Mit einer unseren neuen Zoe gefahren und die trägt ein "E-Kennzeichen". Ort, Bundesstraße mit Limit 70 und Überholverbot, ich fahre bereits 90km/h. Da überholt mich einer, noch vor einer langgezogenen Kurve und durchgezogener Linie.


Großstadtfahrer hat geschrieben:
Beim Twizy nochmal gesondert Krass.
Da ich in der Stadt nicht auf Reichweite achte und eigentlich immer binär fahre (Vollgas/Bremse ;-) ) kommt es schon mal vor, dass neben mir ein Fahrzeug frustriert ein wenig überkompensiert und mit 80 an mir vorbeipäst.
Und ich denke der Twizy ist ganz gut als Elektro gekennzeichnet.


Der Twizy muss schon aufgrund seiner Größe per Definition überholt werden. Ich fahre in der Stadt im Schnitt ZHG - ZHG+10% (binär), je nachdem ob es die Situation gestattet. Zudem fahre ich auch öfters relativ weit rechts um zum überholen einzuladen, wer will. Ist mir nämlich weitaus lieber, als mit Fahrer im Nacken zu fahren, welche meinen, je näher man auffährt, desto schneller kommt man vorran. Viele ziehen Motor aufjaulend vorbei, aber von denen fahren dann viele vor mir auch nicht schneller. Sie sind dann aber halt vor mir :clap:.

Besonders nett ist es an Ampeln die zwei Geradeaus-Spuren haben. Der Twizy provoziert da besonders, weil es darf nicht sein, dass so ein kleines Ding schneller vom Fleck kommt als diverse großzügig motorisierte Limusinen. Ist auch im Übrigen nicht (immer) der Fall. Allerdings müssen solche dann schon ihre 10 x sovielen kWs bemühen, die Kraftstoffpumpe voll aufdrehen und auf ordentlich Explosionen pro Sekunde gehen um mit einem kleinen Vorsprung davon zu ziehen. Glücklich diejenigen dahinter, deren Gebläse der Gifte wegen automatisch auf Umluft schaltet.

Dazu ist noch zu sagen, dass ich für Überholmanöver auf dem Land meist Verständnis habe, sofern die Situation es ohne Risiko erlaubt (was mich eher stört ist die sinnfreie Beschilderung wie das aufheben der Tempobeschränkung 200 - 500 m vor einer Ortseinfahrt oder eine Absenkung der ZHG im 30 m Abstand).
In der Stadt allerdings weiß mittlerweile doch fast jeder, dass intensives Überholen wenig bis keine zeitlichen Vorteile bietet. Man kann demnach meist darauf verzichten.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 676
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Warum wir endlich das Kennzeichen 'E' nicht brauchen

Beitragvon holzhacker » Do 2. Mär 2017, 20:36

Nach jetzt 600km hat mich das Thema heute beschäftigt. Kann es sein, dass Leute agressiv auf das E-Kennzeichen reagieren? Eng auffahren, sinnloses Überholen, an der Ampel unbedingt vorbei kommen wollen. Irgendwie war das auffällig viel in den letzten drei Wochen...

Jetzt lese ich hier, dass andere auch solche Erfahrungen machen. Und ich frage mich, was das soll?! Ganz sicher nicht, weil ich als Bremse den Verkehr aufhalte. Ich versteh's nicht :-(
Benutzeravatar
holzhacker
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste