Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon nr.21 » Di 28. Mär 2017, 21:34

schade, dass sich zwei vernünftige Menschen so in die Haare geraten können...
Es ist doch klar, dass jedes Handeln ambivalent ist, sprich: es gibt nix umsonst.
wenn ich mal entsorgt werden muss, gibt´s auch giftige Abgase oder Grundwasserbelastung ;)
nr.21
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Anzeige

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon 150kW » Mi 29. Mär 2017, 13:01

Alex1 hat geschrieben:
Der Sprit wird aber nicht recycelt.
Strom auch nicht.

Alex1 hat geschrieben:
Du willst jetzt nicht ernsthaft Atomkraft mit Autobatterien vergleichen?
Nein, ich vergleiche Wunsch und Wirklichkeit.
150kW
 
Beiträge: 2339
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon Mei » Mi 29. Mär 2017, 13:48

Alex1 hat geschrieben:
..... Wahrscheinlich schreibst Du bald auch, dass das zu-Fuß-Gehen gar nicht so umweltfreundlich ist, da sich ja die Schuhsohlen abnutzen und nicht recycelt werden können. :roll: :lol: :lol:


Wer hat den wann das letzte Mal seine Schuhe neu gesohlen lassen?
Schuhe sind echt eine Umweltverschmutzung, bei den ganzen Wegwerfschuhen.
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1882
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon Helfried » Mi 29. Mär 2017, 14:21

Der Verschleiß bei schöneren Schuhen ist pro Kilometer teurer als beim Auto.
Helfried
 
Beiträge: 8599
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon Alex1 » Mi 29. Mär 2017, 14:45

nr.21 hat geschrieben:
schade, dass sich zwei vernünftige Menschen so in die Haare geraten können...
Seufz...
Es ist doch klar, dass jedes Handeln ambivalent ist, sprich: es gibt nix umsonst.
wenn ich mal entsorgt werden muss, gibt´s auch giftige Abgase oder Grundwasserbelastung ;)
Letztens hörte ich von einem Krematorium, das Nahwärme erzeugt. DAS wäre doch mal ein sinnvoller Abgang :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11076
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon Fridgeir » Mi 29. Mär 2017, 14:49

Mei hat geschrieben:
Wer hat den wann das letzte Mal seine Schuhe neu gesohlen lassen?
Schuhe sind echt eine Umweltverschmutzung, bei den ganzen Wegwerfschuhen.


hier, icke!! Wenn man nämlich von Anfang an keine Wegwerfschuhe kauft, kann man diese problemlos neu besohlen lassen 8-) :lol:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2949
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon energieberater » Mi 29. Mär 2017, 15:29

Hier eine Ausschreibung des BMWI, passt gut zum Threadtitel,

"Perspektiven der Elektromobilität für die deutsche Wirtschaft"
Dienstleistungsauftrag

http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Ausschr ... haft.htmlh

Bei über 120 Beiträgen, ist das Projekt ja fast zur Hälfte fertig ;)
Mitglied bei Electrify-BW
wir sehen uns, e-Mobiltreffen am 02.06.2019 in Waiblingen!
Erfahrungsaustausch, Geschichten, oder einfach nur nette E-Mobilisten/innen treffen
energieberater
 
Beiträge: 307
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 17:20

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon meikel66 » Mi 29. Mär 2017, 19:18

nr.21 hat geschrieben:
schade, dass sich zwei vernünftige Menschen so in die Haare geraten können...

Es hat zumindest einen Unterhaltungswert ... Aber wir sollten es auch akzeptieren, wenn andere Mitglieder auch andere Meinungen haben. Wir müssten doch nicht jeden hier von unserer Meinung überzeugen!

energieberater hat geschrieben:
Hier eine Ausschreibung des BMWI, passt gut zum Threadtitel

Also, ich kann mit dem Ausschreibungstext nicht wirklich etwas anfangen. Halt typischen formalistisches Beamtendeutsch
meikel66
 
Beiträge: 401
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon sirprize » Mi 29. Mär 2017, 21:25

Das sind nur die Ausschreibungsrichtlinien. Der Ausschreibungstext ist hier zu finden: https://www.evergabe-online.de/tenderdo ... &id=155884
Tesla S85 CPO seit August 2018 (ersetzt TM3-Reservierung) / Zoe R90 von 03/17 bis 09/18 / verbrennerfrei
Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke / hier meine Tesla-Weiterempfehlung
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 306
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: Warum das E-Auto in Deutschland scheitern muss ...

Beitragvon meikel66 » Mi 29. Mär 2017, 21:45

sirprize hat geschrieben:
Das sind nur die Ausschreibungsrichtlinien. Der Ausschreibungstext ist hier zu finden: https://www.evergabe-online.de/tenderdo ... &id=155884

Ohhh, nun kommt bei mir die Fehler-Meldung: "Es wurde keine ID angegeben." Tja, so ist das mit der Bürokratie!!! :D
meikel66
 
Beiträge: 401
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BrabusBB, Kay-Pi, wub-driver und 14 Gäste