Warschau kaum erreichbar?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon xpop » Do 2. Mär 2017, 19:59

Hey
Wir gehen die ersten Schritte in Sachen Elektromobilität und beginnen im Zuge der Fahrzeugwahl unsere Lieblingsziele auf Erreichbarkeit zu prüfen. Da es kein Tesla sein wird (zu teuer oder ewige Wartezeit; Model 3) ist es hier laut Routenplaner nur möglich mit der 40er Zoe die Strecke Potsdam-Warschau zurück zu legen. Das Stück Posen-Lodz ist für alle anderen Fahrzeuge zu lang. Ist da wirklich so eine üble Versorgungslücke? Ist Polen allgemein so schlecht versorgt oder fehlen die hier nur im Planer?

Sonnige Grüße
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Anzeige

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon umrath » Do 2. Mär 2017, 20:41

Ich hoffe sehr, dass hier einfach nur ein paar Einträge fehlen. Leider ist goingelectric sehr deutsch-zentriert und deshalb fehlen ab einer gewissen Distanz vom DACH-Raum so einige Ladesäulen.

Ggfs. mal mein Lemnet/Openchargemap prüfen, ob da nicht doch was ist.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2141
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon Greg68 » Fr 3. Mär 2017, 12:08

Hm, ich fürchte, das sieht auch bei anderen Verzeichnissen mau aus. Wenn man da öfter hin muss, ist man mit einem Fahrzeug gut bedient, dass auch bei einem Bauern oder einer Tankstelle mit CEE 16 oder 32 einigermaßen schnell laden kann (mit oder ohne Ladebox). DC wird da schwierig, fürchte ich. Kenne ich von RLP ;).

Good Luck :)!
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon bm3 » Fr 3. Mär 2017, 12:13

Wobei, die sind da sehr konservativ auch bezüglich EE. Da wirst du wohl in der Hauptsache Kohlestrom und Strom aus Öl laden. :)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5590
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon cpeter » Fr 3. Mär 2017, 17:53

ChargeMap scheint die polnischen Ladestationen zu kennen: Krakau, Katowice, Lodz, Warschau, etc.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon midimal » Fr 3. Mär 2017, 17:56

In Polen sind außer Warschau Posen Breslau usw kaum öffentliche Ladepunkte da.
Es gibt aber auch ein privates Netzwerk incl. Ladepunkte Map meistens aber mit max 3.6kW
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5928
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Warschau kaum erreichbar?

Beitragvon xpop » Fr 3. Mär 2017, 18:08

Danke für die Tipps, hab mal geschaut, sieht ja wirklich übel aus. Unser übliches Hotel würde uns an Schuko gratis laden lassen (nimmt aber eh 22€/Nacht fürs Parken) das Hinkommen ist aber abseits der großen Städte richtig schlimm. Und mit 3,6kw stundenlang privat irgendwo stehen ist ja auch nicht so prickelnd. Die Fahrzeit sollte schon noch halbwegs akzeptabel sein. Und da mein ich nicht 12 Stunden ;-)


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
xpop
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:56

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, Kaylee, Morganix und 19 Gäste