Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Mär 2015, 12:26

Alex1 hat geschrieben:
Natürlich kann man die Leute mit lokalen Ereignissen besser beeindrucken. Ein Fahrverbot in London für nicht-EVs lässt sich viel besser durchdrücken als teurerer Sprit... :D

na dann mal los. Ab 2016 in Allen Umweltzonenn nur noch eAutos oder 30 EUR pro Tag zahlen. :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon Alex1 » Di 31. Mär 2015, 13:16

eDEVIL hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Natürlich kann man die Leute mit lokalen Ereignissen besser beeindrucken. Ein Fahrverbot in London für nicht-EVs lässt sich viel besser durchdrücken als teurerer Sprit... :D

na dann mal los. Ab 2016 in Allen Umweltzonenn nur noch eAutos oder 30 EUR pro Tag zahlen. :mrgreen:

:D :D :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8123
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon e-lectrified » Di 31. Mär 2015, 17:50

Alex1 hat geschrieben:
Die globale Erwärmung hat aber schon viel mehr Menschenleben gefordert, und das nicht nur bei uns, sondern weltweit. Die armen Küstenländer zahlen heute schon für unsere Verschwendung.


Es gibt nur ein Problem: den Zusammenhang unserer CO2-Überproduktion und der globalen Erwärmung können wird nicht hieb- und stichfest beweisbar sein. Wir vermuten es sehr stark und es klingt auch sehr plausibel, aber offiziell kann das noch keiner verifzieren, bzw. die Gegenthese, CO2 sei nur ein Spurengas und könne als solches kaum etwas ausrichten falsifizieren.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: selbst, wenn es keinen Beweis gibt, denke ich, müssen wir schnell die CO2-Emissionen reduzieren, denn niemand kann die Spätfolgen abschätzen.

Bei den anderen Schadstoffen gibt es weitaus gesichertere Erkenntnisse und daher weiterhin meine These.
e-lectrified
 

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon Alex1 » Di 31. Mär 2015, 18:33

Quatsch. Wenig ist hieb- und stichfester als die Relation zwischen CO2 und globaler Erwärmung.

Schon Arrhenius vor 100 Jahren hat den Zusammenhang richtig dargestellt, sogar mit fast den richtigen Werten.

Natürlich gibt es Leute, die den Zusammenhang nicht sehen wollen, aber es gibt ja auch Leute, die glauben, die Amis seien gar nicht auf dem Mond gelandet.

Als Anfangslektüre sei dies geeignet: http://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8123
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon e-lectrified » Di 31. Mär 2015, 19:47

Mein lieber Alex,

ob du es glaubst oder nicht - auch ich habe in der Schulzeit und darüber hinaus genug über den Treibhauseffekt und seinen vermeintlich größten Auswuchs, die Globale Erwärmung erfahren. Aber nochmal: in der Wissenschaft funktioniert das nicht so einfach... erst einmal muss jemand die These falsifizieren, dass unser Anteil an ausgestoßenem CO2 verschwindend gering ist im Gegensatz zu dem, was natürlich passiert, usw. . Weiterhin darf man auch die verschiedenen Warm- und Kaltzeiten der Erde in ihrer langen Historie nicht vernachlässigen, auch weit bevor der Mensch da war.

Nochmals: ich bin kein Verfechter dieser "alternativen Ansätze", aber so einen komplexen Sachverhalt wie die globale Erwärmung monokausal erklären zu wollen, wird dem Thema nicht ganz gerecht. Einfacher und direkter dagegen sind die Zusammenhänge bei anderen Abgasen.
e-lectrified
 

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon Zoelibat » Di 31. Mär 2015, 21:08

Auto raucht und stinkt = nicht gut!

mfg
Der Erklärbär
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon e-lectrified » Di 31. Mär 2015, 21:23

Gut zusammengefasst!
e-lectrified
 

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Mär 2015, 22:19

e-lectrified hat geschrieben:
Nochmals: ich bin kein Verfechter dieser "alternativen Ansätze", aber so einen komplexen Sachverhalt wie die globale Erwärmung monokausal erklären zu wollen, wird dem Thema nicht ganz gerecht. Einfacher und direkter dagegen sind die Zusammenhänge bei anderen Abgasen.

Co2 ist sicher nur ein Faktor. Allein durch CO2 Reduzieren werden wird die Welt nicht retten können, aber es ist ein wichtiger Faktor.
Bei fast allen Umweltgiften muß man die NULL anstreben, was bei CO2 ja Schwachsinn wäre.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon Alex1 » Mi 1. Apr 2015, 08:37

Oh Mann, e-lectrified, da hat Deine Schule aber versagt :D Das ganze Geschwafel mit den Warm- und Kaltzeiten sind nur Nebelkerzen.

Noch nie hat sich die Temperatur dermaßen schnell erhöht wie in den letzten Jahrzehnten. Außer bei anderen katastrophalen Ereignissen.

@eDevil: CO2 ist DER Faktor, der die globale Erwärmung triggert. Sonst keiner. Und bei dem angeblichen "Null nicht machbar" bist Du der Propaganda der Öl-Kohle-Industrie aufgesessen.

"Null" heißt eben nicht "null CO2 in der Luft", sondern "Null Ausstoß durch fossile Quellen". Der CO2-Gehalt der Luft war vor der Industrialisierung bei ca. 280 ppm, und wir haben ihn um über 40% gesteigert. Der http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt wird eben zu ca. 12% vom CO2 bestimmt, 40% Erhöhung ergeben also (ohne alle Rückkoppelungseffekte) ca. 5% Erhöhung des Treibhauseffekts (ca. 32 Grad), also etwa 1,5 Grad. Das ist aber eine Milchmädchenrechnung ohne all die (meist positiven) Rückkoppelungseffekte.

Null CO2-Emission ist also nicht Schwachsinn, sondern lebensnotwendig für die Menschheit. EVs sind nur ein Schritt auf dem Weg dorthin.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8123
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wann rechnet sich ein eAuto für die Umwelt?

Beitragvon eDEVIL » Mi 1. Apr 2015, 08:46

Alex1 hat geschrieben:
"Null" heißt eben nicht "null CO2 in der Luft", sondern "Null Ausstoß durch fossile Quellen". Der CO2-Gehalt der Luft war vor der Industrialisierung bei ca. 280 ppm, und wir haben ihn um über 40% gesteigert.

Ob der CO2 austoß nun von der Kuh kommt oder fossilen Quellen ist im Ergebnis das selbe.
Die Kuh schmeckt aber auch gut auf Kohle... (Grill) :mrgreen:

CO2 Veringerung ist wichtig, aber wenn wir wg. der ganzen Umweltgifte mißgebildet, krebskrank und zeugungsunfähig sind, nutzt uns ein besseres Klima auch nix.

CO2 wird auch gern für Propaganda der Kernkraft-Industrie verwendet ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elwynn, GuidoBras und 6 Gäste