VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Deef » So 27. Sep 2015, 15:43

Schwerer dürfen die autos auch nicht werden. Schneller auch nicht. Mehr verbrauchen als angegeben auch nicht. Weniger leisten als angegeben auch nicht. Bin seeeeeeehr gespannt, wie die das hinbekommen wollen. Zumal es um Autos geht, die teilweise seit 6 Jahren unterwegs sind und mehrere tkm hinter sich haben. Ich hoffe wirklich das akribisch geprüft werden wird, ob die Autos die Kriterien nachher einhalten.
Auf die Klagewelle bei fehlender Motorleistung bin ich sehr gespannt.
Es ist einfach RUM und VORBEI mit den Verbrennern. Auch wenn das in viele viele viele DICKSCHÄDEL IMMER NOCH NICHT reingeht.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Lindum Thalia » So 27. Sep 2015, 16:19

Einfach Umrüsten auf Hybrid oder ganz auf Elektro...und der käse ist gegessen . Aus die Maus für Diesel...
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 570
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon creative-tec » So 27. Sep 2015, 17:14

[quote uid=258 name="umberto" ]Und Spritsparen ist genau konträr zu sauberem Abgas. D.h. je besser das Abgas wird, desto mehr Sprit braucht das Auto. Wenn heutige Autos wie in den 80ern rauskübeln dürften, hätten wir jede Menge 3l-Autos.[/quote]<br />Womit bewiesen wäre, dass die Verbrenner eine nicht weiter zu optimierende Sackgasse darstellen.

Toyota beweist seit rund 18jahren das beides möglich ist.
Niedriger Kraftstoffverbrauch bei niedrigem Schadstoffaustoß.
Benutzeravatar
creative-tec
 
Beiträge: 226
Registriert: So 17. Nov 2013, 09:56

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Greenhorn » So 27. Sep 2015, 17:23

Das interessante ist, dass von VW die Aussage kommt, dass die Fahrzeuge in der Werkstatt die SW deaktiviert wird.

Nur erreicht der Motor dann ja nicht mehr die entsprechende Schadstoffklasse. Somit müsste VW wesentlich mehr machen, was aber ein scheinen nicht gefordert wird. VW müsste für die betroffenen Fahrzeuge eine komplett neue Zulassung beantragen müssen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon soho » So 27. Sep 2015, 18:07

Betroffene VWs mit betroffener Motorsteuerung sind nicht mehr zulassungsfähig, wenn VW nicht nachbessert um die Grenzwerte einzuhalten.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/v ... 25927.html

Das heisst, wer dem Rückruf zur Werkstatt nicht befolgt, muss mit einer Stilllegung seines Fahrzeugs rechnen.
Wenn es denn so wäre und die Mängel bestehen

Bis jetzt heisst es allerdings seitens VW, dass in Deutschland zwar die betroffene Modelle die Software installiert haben, diese aber nicht zum Einsatz gekommen ist.

Noch ist also alles offen. Aber VW kriegt Druck. Besitzer können jetzt einfach erst mal nur abwarten.

TeeKay hat geschrieben:
umberto hat geschrieben:
Und Spritsparen ist genau konträr zu sauberem Abgas. D.h. je besser das Abgas wird, desto mehr Sprit braucht das Auto. Wenn heutige Autos wie in den 80ern rauskübeln dürften, hätten wir jede Menge 3l-Autos.

Womit bewiesen wäre, dass die Verbrenner eine nicht weiter zu optimierende Sackgasse darstellen.


Das ist schlicht weg falsch. Es gibt Optimierungspotenzial, zumindest bei Otto-Motoren. Was auch in der Praxis einiges bringt.
Vor allem bei Gasfahrzeugen. Wenn du willst schreibt ich dir das in einer PN, hier ist nicht der richtige Ort dafür.
Zuletzt geändert von soho am So 27. Sep 2015, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon umberto » So 27. Sep 2015, 20:41

creative-tec hat geschrieben:
Toyota beweist seit rund 18jahren das beides möglich ist.
Niedriger Kraftstoffverbrauch bei niedrigem Schadstoffaustoß.


Na, dann wollen wir die Umweltbilanz der NiMH-Akkus mal mit dazunehmen. Und dann?

Zum Topic: bei den NOx-Speicherkat-Autos kommt VW um den Einbau eines größeren Filters m.E. nicht herum, den Platz dafür sollten sie in der Regel haben. Da hat dem Controller halt das Auge geleuchtet. 200 Euro mal 11 Millionen Autos...wenn sie es jetzt schaffen, die Umrüstung unter 2 Mrd. Euro zu halten, haben sie immer noch Geld verdient. :-)

Software-Only kann nur bei SCR-Autos funktionieren, um den Preis des häufigeren Nachtankens.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon TeeKay » So 27. Sep 2015, 21:20

Greenhorn hat geschrieben:
Nur erreicht der Motor dann ja nicht mehr die entsprechende Schadstoffklasse.

Wieso? Deaktivierte Software = Schadstoffreinigungssysteme sind auch außerhalb des Prüfstandes aktiv.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Berndte » So 27. Sep 2015, 21:25

... und dann läuft die Kiste wie ein Sack Nüsse?
Klimaanlage ist auch dauerhaft deaktiviert. 12V Batterie wird auch nicht mehr nachgeladen und muss dann alle 20km an eine "Ladesäule"? Türspalten bis auf die Fahrertür werden dauerhaft zugeklebt?

Was für Schweinereien sind noch drin?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Spürmeise » Mo 28. Sep 2015, 07:37

JuergenII hat geschrieben:
Quelle: Axel Friedrich, Gründungsmitglied von ICCT

Den Dr. Axel Friedrich habe ich gerade in der "B2 Radiowelt" gehört. Auf die Frage, welche Autos denn jetzt guten Gewissens gekauft werden könnten, Elektroautos vielleicht? Nein, so schnell könne man gar nicht umstellen und es wäre economisch auch nicht zu bewältigen. Erst für 2050 braucht man Nullemissionsfahrzeuge. Für Nischenanwendungen gäbe es Erdgasfahrzeuge, mittelfristig kämen die 50 mal saubereren Benziner in Frage.

Hat mich nicht überrascht, weil das seine seit 20 Jahren aus seinen Tätigkeiten als VCD- und Umweltbundesamt-Vorstand rührende Postion ist - unbeeindruckt durch Entwicklung der Elektromobilität in den letzten Jahren sowie dem Erneuerbare-Energien-Anteil von 34% bei der Stromerzeugung in Deutschland.
Spürmeise
 

Re: VW TDI mit neuer Software noch zulassungsfähig ?

Beitragvon Toumal » Mo 28. Sep 2015, 07:56

Spürmeise hat geschrieben:
JuergenII hat geschrieben:
Quelle: Axel Friedrich, Gründungsmitglied von ICCT

Den Dr. Axel Friedrich habe ich gerade in der "B2 Radiowelt" gehört. Auf die Frage, welche Autos denn jetzt guten Gewissens gekauft werden könnten, Elektroautos vielleicht? Nein, so schnell könne man gar nicht umstellen und es wäre economisch auch nicht zu bewältigen. Erst für 2050 braucht man Nullemissionsfahrzeuge.


Er hat ja so recht, der gute Mann. Schliesslich kommen BEVs ja nur 60-90km weit und sind daher nur fuer die Stadt geeignet, und brauchen dann 6-8 Stunden zum Aufladen. :mrgreen:

Was es echt braucht ist ein Sprachrohr fuer die E-Mobilitaet, eine medienwirksame Leitperson. Sowas wie Elon Musk, nur auf deutsch.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektrolurch, flieger_flo, Kalocube und 7 Gäste