VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Vanellus » Di 2. Mai 2017, 17:37

Heute erklärt der VW-Vorstandsvorsitzende Müller, dass der Diesel nicht Teil des Problems sei, sondern Teil der Lösung. Er werde noch viele Jahre gebraucht werden. Er möchte eine gemeinsame PR-Kampagne aller Hersteller starten zugunsten des Diesels.

Angesichts der aktuellen Berichte in den Zeitungen (Käufer nehmen Abstand vom Diesel und Gerauchtwagenpreise für Diesel sinken) verstehe ich ja, dass VW seine Milliarden-Investitionen in den Diesel retten will - aber war nicht schon länger absehbar, dass der Zug in eine andere Richtung fahren wird?
Hallo Herr Müller: es gibt Elektroautos, die lokal völlig emissionsfrei sind. Wär das nicht was, worauf man sich stürzen sollte? Viele attraktive Modelle zu günstigen Preisen?

Ich glaube, Herr Müller ist nicht Teil der Lösung sondern Teil des Problems.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1347
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon bm3 » Di 2. Mai 2017, 17:40

Soll scheinbar so wie immer gemacht werden, abwarten bis etwas Gras drüber gewachsen ist, dann so tun als ob garnichts passiert wäre und man doch Alles im Griff hat und am liebsten wieder so weitermachen wie bisher. :lol:
Ein gesunder und selbstkritischer Lernprozess ist nun mal nicht jedermanns Sache...
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5600
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon STEN » Di 2. Mai 2017, 18:30

Ob es VW will oder nicht, die Elektromobilität wird nicht in Deutschland entschieden.
Und man muss deutlich weniger Sorgen um die Zukunft haben, wenn man diese mitgestalteten kann.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Horse » Di 2. Mai 2017, 18:44

Nicht zu fassen...
Da kann man nur den Kopf schütteln.
Horse
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Helfried » Di 2. Mai 2017, 18:58

Hier steht, warum auch die Deutschen sich mal den Kopf schütteln sollten:

http://www.stern.de/auto/news/autowende ... 03090.html

(Der Link ist aus dem Link-Thread, aber ich finde ihn sehr gut, zum Beispiel das Statement eines Firmenchefs, dass es ihm peinlich sei, wenn seine Mitarbeiter das kommende Autoindustrie-Drama aus dem Spiegel erfahren würden).
Helfried
 
Beiträge: 5044
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Hachtl » Di 2. Mai 2017, 19:57

Jetzt wollen sie mehr Gasautos produzieren - Herr wirf Hirn vom Himmel!
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon motion » Di 2. Mai 2017, 20:18

Ja, ich hab's auch gelesen. Aber ich galube sie werden damit keinen Erfolg haben.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 16904.html

Hachtl hat geschrieben:
Jetzt wollen sie mehr Gasautos produzieren - Herr wirf Hirn vom Himmel!


Was ist daran schlecht? :roll:

Und bitte differenziere bei Gasautos. Es gibt CNG und LPG. Und hier ist die Rede von Erdgasautos (CNG), welche auch mit regenerativ erzeugten Methan fahren können. Sie fahren aber auch mit konventionellen Erdgas deutlich sauberer fahren, als Benzin- oder Dieselfahrzeuge.

Mahle rechnet den Vergleich mit einem Elektroauto mit 40 kWh-Akku vor: Nach zehn Jahren hat der Stromer 20 Tonnen CO2 freigesetzt. Das Gas entsteht bei Produktion und dem üblichen deutschen Strom-Mix. Ein ähnliches Erdgasauto würde mit gleicher Laufleistung (15.000 km pro Jahr) 23 Tonnen CO2 freisetzen. Bis zum siebten Jahr liegt der Vorteil beim CNG-Fahrzeug.

VW ergänzt: Betankt man ein Erdgasauto mit synthetisiertem CNG, liegt der effektive CO2-Ausstoß dauerhaft unter dem des Elektrofahrzeugs. Selbst wenn der Strom aus erneuerbaren Energien stammt, liegt das Erdgasauto bis zum 13. Betriebsjahr vorn. Es stößt nur so viel CO2 aus, wie bei der Produktion des Kraftstoffs gebunden wird. Audi nennt dieses Prinzip „E-Gas“.


Quelle: http://www.motor-talk.de/news/nicht-ohn ... 21278.html
Zuletzt geändert von motion am Di 2. Mai 2017, 20:28, insgesamt 2-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Hachtl » Di 2. Mai 2017, 20:20

Weil sie damit wieder auf das falsche Pferd setzen ... ja ich geb dir Recht, besser als Diesel allemal ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon motion » Di 2. Mai 2017, 20:25

Nur mit E-Mobilität lassen sich die Ziele (CO2-Ausstoß und Luftreinhaltung) nicht schaffen.
Und man kann jetzt schon sagen, dass LKW mittelfristig höchstens teil-elektrisch fahren werden, als Hybrid.
LNG (verflüssigtes Erdgas bzw. regeneratives Methan) ist schon in anderen Ländern üblich. Nur Deutschland hinkt mal wieder hinterher und setzt ganz auf Diesel.
motion
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: VW-Müller: wir haben (nicht) verstanden!

Beitragvon Solarstromer » Di 2. Mai 2017, 20:31

Natürlich erwarten in einem Elektroautoforum viele, dass der Durchbruch kurz bevor steht. Das war aber sicher vor 10 Jahren in einem Forum für Gasfahrzeuge oder für Hybride auch nicht anders. Den Exotenstatus haben diese Fahrzeuge trotzdem nie verlassen.

Die Realität sieht einfach so aus: http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 37592.html
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Accuquäler und 8 Gäste