VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Man-i3 » Sa 19. Nov 2016, 19:31

... an der schleppenden Nachfrage/Entwicklung an/von e-Mobilen

....Allein bei den Kunden sieht Müller auch die Verantwortung für die schleppende Entwicklung der E-Mobilität in Deutschland. Das Verhalten der Konsumenten nannte er ein "paradoxes Phänomen". Es sei keineswegs so, dass die Autobauer die Entwicklung von Elektroautos verschlafen hätten. "Am Angebot mangelt es nicht, sondern an der Nachfrage", sagte Müller. "Auf der einen Seite denken und handeln viele Deutsche im Alltag grün, wenn es aber um E-Mobilität geht, haben wir als Verbraucher spitze Finger".....


Ganzer Artikel http://www.n-tv.de/wirtschaft/VW-Chef-haelt-Diesel-Kunden-Doppelmoral-vor-article19131681.html
BMW i3 REx 60Ah von 4/16 bis 4/19; socMax 19,72, Model3 reserviert aber noch nicht zu 100% überzeugt
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 209
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Anzeige

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon PowerTower » Sa 19. Nov 2016, 19:46

Natürlich mangelt es am attraktiven Angebot. Der e-up! in Wunschausstattung für 30.000 Euro ist doch wohl ein schlechter Witz. Aber gebraucht für 15-20.000 Euro eine Versuchung wert. Nur gibt es eben kaum Gebrauchtwagen, wenn niemand den Neuwagen kauft.

Beim e-Golf warten viele auf das Reichweitenupdate. Aber auch hier ist der Preis nicht unproblematisch. Dazu kommt die mangelhaft ausgebaute Ladeinfrastruktur.

Ich gebe dem Herr Müller aber insofern Recht, als dass es vom Konsumenten "dumm" ist, weiterhin Diesel zu kaufen. Andererseits kann man auch den Hersteller fragen, warum er so etwas immer noch anbietet. Die Antwort dürfte lauten: "weil es nachgefragt wird."
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon palim_palim » Sa 19. Nov 2016, 19:55

Man-i3 hat geschrieben:
"Am Angebot mangelt es nicht, sondern an der Nachfrage", sagte Müller. "


So? Wo ist denn der Sharan mit Elektroantrieb? Gibts nicht? Ok, Touran würde vielleicht so gerade reichen. Gibts auch nicht?
OK, als Plug-In Hybrid notfalls auch. Ach, gibts auch nicht?
naja, dann wenigstens mit Erdgasantrieb. Was? Ist eingestellt für den Touran?

Stimmt, das Angebot ist wirklich völlig ausreichend an Elektroautos, nur ich mache einen Fehler, mit 3 Kinder und einem Hund. :?
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Horse » Sa 19. Nov 2016, 20:07

Das ist wirklich ein starkes Stück - Borniertheit oder Engstirnigkeit...
(Dummheit oder Blindheit wird es ja wohl nicht sein)
Horse
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Robert » Sa 19. Nov 2016, 21:09

Ich empfehle Hr. Müller folgende Nachtlektüre:

Schweigen.jpg
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4336
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Man-i3 » Sa 19. Nov 2016, 21:27

tja.... hätte VW nur 20% der jetzt fälligen Strafzahlungen in den USA dafür verwendet ein ordentliches e-Mobil Konzept aufzustellen wäre der Katzenjammer jetzt nicht so groß.
Komischerweise haben BMW und andere es geschafft ohne Einsatz von prüfstandserkennender Software die Fahrzeuge einigermaßen schadstoffarm durch den Kontrollzyklus zu führen und dabei den Verkauf auch noch überaus gewinnbringend hinzu bekommen.
Bekommt Müller (geborener Sachse mit bayrisch gefärbter Aussprache) den Karren nicht aus dem Morast, sehe ich Wolfburgs Zukunft nahe derer die Detroit gerade durchmacht.
BMW i3 REx 60Ah von 4/16 bis 4/19; socMax 19,72, Model3 reserviert aber noch nicht zu 100% überzeugt
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 209
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon spark-ed » Sa 19. Nov 2016, 22:06

Allein bei den Kunden sieht Müller auch die Verantwortung für die schleppende Entwicklung der E-Mobilität in Deutschland. Das Verhalten der Konsumenten nannte er ein "paradoxes Phänomen". Es sei keineswegs so, dass die Autobauer die Entwicklung von Elektroautos verschlafen hätten. "Am Angebot mangelt es nicht, sondern an der Nachfrage", sagte Müller. "Auf der einen Seite denken und handeln viele Deutsche im Alltag grün, wenn es aber um E-Mobilität geht, haben wir als Verbraucher spitze Finger".

Kann den Standpunkt von Herrn Müller nachvollziehen.
Die Möglichkeit selber Verantwortung zu übernehmen wird vom Kunden doch zu gerne in fremde Hände abgegeben.
Nur um dann am Stammtisch postulieren zu können die Politiker oder die Automobilhersteller hätten versagt und würden zu wenig fördern oder uns absichtlich bessere, billigere Techink vorenthalten.

Jede Seite kann es für sich aussuchen, warum den immer die Anderen Schuld sind.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1163
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon eDEVIL » Sa 19. Nov 2016, 22:17

Armseeliges Geheule.

Das was VW nun so langsam bringt hätte schon vor 2 jahren auf dem Markt sein müssen, wenn man es ernst gemeint hätte.
Und selbst das, was man aktuell noch nicht mal kaufen kann, ist auch wieder nur halbgar. Was soll dieser krüpplige 7 kW Lader?
11 KW gab es ja schon mla beim Elektro-Golf

Der böse (Nicht-) Kunde kauft nicht - na alles klar. :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Vanellus » Sa 19. Nov 2016, 22:37

Auch wenn ich 2013 ein Elektroauto gekauft habe, muss ich doch anerkennen, dass die ganz überwältigende Mehrheit der Autokäufer das heutige Angebot für nicht attraktiv hält.
Und die Unattraktivität des aktuellen Angebots ist nicht unvermeidlich.
Die Hersteller unterbreiten ein nicht attraktives Angebot, obwohl erkennbar ist, woran es mangelt.
zu teuer,
zu schlechte Ladeinfrastruktur (zumindest DC)
zu geringe Reichweite.

Auf alle drei Punkte hat der Verbraucher keinen Einfluss.
Stattdessen bieten die Hersteller zu teure E-Autos an, obwohl man - wenn man den Markt hinein will, weil man ihn für wichtig hält - mal auch etwas quer subventionieren könnte und dann einen breiten Fuß auf dem E-Automarkt hätte haben können.
Und die weichen Knie, die Sie, Herr Müller, heute haben, hätte vermeiden können.

Man setzt auf schnelle DC-Ladung, obwohl es es selbst heute nur wenig hundert Lademöglichkeiten in DE gibt. Stattdessen stehen tausende 22 kW-AC-Ladesäulen herum, die von den deutschen E-Autos nicht adäquat genutzt werden können.

Man verbaut zu kleine Akkus, die der aufgekommenen Reichweitenangst nichts entgegen setzen können. Man hätte auch größere Akkus einbauen können. Eine Firma, die nur E-Autos baut hat das gemacht und verkauft relativ große Mengen an E-Autos, ob wohl diese ein horrendes Geld kosten. Man hätte nur mal zuschauen müssen, wie Tesla das macht und hätte sich viel abgucken können.

Merke: für attraktive Autos sind die Leute bereit, viel Geld auszugeben, 50 oder 80.000 für einen SUV oder ein Cabrio und für ein attraktives Elektroauto würden sie das auch ausgeben.

Aber Herr Winterkorn wollte kein attraktives Elektroauto auf den Markt bringen, Herr Müller!
Sie machen es einem schwer, jemals wieder einen VW zu kaufen!
Zuletzt geändert von Vanellus am Sa 19. Nov 2016, 22:41, insgesamt 3-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon mitleser » Sa 19. Nov 2016, 22:37

"Am Angebot mangelt es nicht, sondern an der Nachfrage", sagte Müller. "

Erde an Müller...Realitätsüberprüfung...Zulassungen Model S...Ausverkauf des 1.Produktionsjahres von Model 3...
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Vanellus, Zoe.2016 und 11 Gäste