VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Karlsson » Di 22. Nov 2016, 19:37

umberto hat geschrieben:
Die meisten fragen mich, ob ich mit dem E-Auto was spare. Scheint bei vielen die einzige Motivation für einen Umstieg zu sein. Für mein "Das Fahrgefühl ist unbezahlbar" ernte ich kein Verständnis.

Das ist bei mir verschieden. Manche fragen auch erst ganz spät oder gar nicht nach den Kosten.
Ich sage halt immer die Mehrkosten sind überschaubar und es fährt sich total super.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon SL4E » Di 22. Nov 2016, 19:52

Helfried hat geschrieben:
Kennst du vom Sehen einen aktuellen E-Golf von einem Golf von 2007 auseinander? Also ich nicht.
Den Unterschied sehe ich erst im Geldbeutel. :)


Du solltest dringend zum Optiker!

2007
Bild
Bild

2012
Bild
Bild

e-Golf 2014
Bild
Bild
Zuletzt geändert von SL4E am Di 22. Nov 2016, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Helfried » Di 22. Nov 2016, 19:59

SL4E hat geschrieben:
Du solltest dringend zum Optiker!


Und für den "Unterschied" haben sie 10 Jahre gebraucht? Na gratuliere...
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon SL4E » Di 22. Nov 2016, 20:05

Warum sollen sie auch das Rad ein 2. mal erfinden? Das überlassen wir Tesla. :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Karlsson » Di 22. Nov 2016, 20:11

Helfried hat geschrieben:
Und für den "Unterschied" haben sie 10 Jahre gebraucht? Na gratuliere...

Fortschritt beschränkt sich bei Dir also auf Optik?
Mich spricht der Golf sehr an - allerdings als Kombi.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon Man-i3 » Di 22. Nov 2016, 20:16

Geschichte wiederholt sich... Volkswagen war 1972 am Ende

VW trennte sich nur unwillig vom Käfer und dessen Derivate..... das ist heute, 42 Jahre später der Golf
BMW i3 Doppelherz bis 04/2019, Model3 reserviert
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon SL4E » Di 22. Nov 2016, 20:20

Nicht ganz, denn noch verkauft sich der Golf hervorragend und ist nach wie vor das 2. meistverkaufte Auto der Welt, nach dem Toyota Corolla. Von daher geschichtlich nicht vergleichbar. VW hat aber gelernt und zieht diesmal parallel eine neue Plattform hoch.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon ederl65 » Di 22. Nov 2016, 21:25

Bei mir ist das so:

Ich kann mir kein Auto selber bauen.
Also bin ich auf Andere angewiesen wenn ich diese Art der Mobilität haben will/muss.
Ich bin aber nicht verpflichtet mein Leben so zu gestalten, daß ich ohne Auto nicht auskomme.
Auch habe ich kein wohlerworbenes Recht auf eine Mindestreichweite, Ladestationen oder Förderung meines Mobilitätsverhaltens.
Wenn ich die Möglichkeit habe die schädlichen Auswirkungen meiner Mobilität zu minimieren, nehme ich sie wohlwollend in Betracht.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon xado1 » Mi 23. Nov 2016, 00:35

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: VW Chef Müller: Kunden haben Schuld !

Beitragvon eve » Sa 26. Nov 2016, 19:05

Einfach mal die Einstiegsmodelle e-up! und e-Golf für ~10.000 bzw. 18.000 Euros anbieten und die Diesel/Benziner für 27.000 bzw. 35.000 Euros. Oder wie wär's mal mit Verbrenner und Elektro zum gleichen Preis verkaufen mit 22 kW AC Lader und Kreiselbatterie für die Alltagstauglichkeit?!

Dann könnte man sich mal ein Bild machen und schauen, wie spitz die Finger der Kunden tatsächlich sind. :twisted:

Der I.D. macht einen guten Eindruck. Leider noch lange nicht käuflich und leider von einer buchstäblich falschen Firma.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste