Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon Turbothomas » Mo 9. Feb 2015, 10:50

Bunte Bilder, grafisch sehr schön. Die letzte Folie (ab 5.000€ Mehrkosten) halte ich nicht für korrekt.
Allgemeine Plazets, die schon überall bekannt sind.

Mein Vortrag wäre die zweite Stufe dazu. Für die an der Wirtschaftlichkeit Interessierten.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon mig » Mo 9. Feb 2015, 11:39

sehr guter Vortrag :applaus: :applaus: :applaus:
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon ElectroGUru » Mo 9. Feb 2015, 15:31

Hallo zusammen,

also erstmal vielen Dank, dass der Vortrag so gut ankommt - und das bei echten Profis. :hurra:

e-lectrified hat geschrieben:
Du schreibst, Elektrautos seien im Vergleich ca. 5000 Euro teurer als vergleichbare Verbrenner - ich denke, das ist pauschal recht gewagt.

Ja, das stimmt 5000 € ist sehr pauschal. Ich habe dazu während des Vortrags ein paar Vergleiche genannt: wie z.B. Renault Clio (mit Ausstattung) -> Zoe, BMW 120d Automatik -> i3, Golf GTD -> e-Golf oder Jaguar XF -> Tesla Model S
Vielleicht kann man da noch was entschärfen.

energieberater hat geschrieben:
Im Dateinamen steht gekürzt, gibt es eine längere Version?

Ja, im Original sind noch Videos und ich habe ein paar persönliche Folien für die Internetversion weggelassen.

Alex1 hat geschrieben:
Wenn ich mal wieder einen halten soll, werd ich Einiges davon einbauen - wenn Du erlaubst :D

Ja, Ideen dürfen übernommen werden. Wir arbeiten ja für die gleiche Sache. :wink:

eCar und ich haben natürlich Lust weitere solche Vorträge zu halten, aber leider ist es sehr schwierig das Interesse an dem Thema bei Nicht-E-Fahrern zu wecken.

Viele Grüße
ElectroGUru
Benutzeravatar
ElectroGUru
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 11:29

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon Alex1 » Mo 9. Feb 2015, 16:44

eCar und ich haben natürlich Lust weitere solche Vorträge zu halten, aber leider ist es sehr schwierig das Interesse an dem Thema bei Nicht-E-Fahrern zu wecken.

Euch kann man also buchen?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8170
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon Turbothomas » Mo 9. Feb 2015, 18:42

ElectroGUru hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Wenn ich mal wieder einen halten soll, werd ich Einiges davon einbauen - wenn Du erlaubst :D

Ja, Ideen dürfen übernommen werden. Wir arbeiten ja für die gleiche Sache. :wink:


Viele Grüße
ElectroGUru


Ich würde gerne das Steckerbild übernehmen. Geht das in Ordnung?
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon Greg68 » Mo 9. Feb 2015, 19:22

Super Vortrag :), da kann ich mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen...

Eines auf der letzten Seite hat mich etwas stutzig gemacht. Dort steht: für wenige Langstreckenfahrer nicht geeignet. So pauschal würde ich das nicht ausdrücken. Gemeint sind wahrscheinlich Leute, die häufig bis täglich weite Strecken zurücklegen und somit nicht in das Mittel der Autofahrer von alltäglichen 50 km pro Tag passen. So wie es da steht, würden sich aber auch Leute zu 'Langstreckenfahrern' zählen, die nur wenige Male im Jahr, z.B. in den Urlaub, weite Strecken fahren. Aber auch für diese könnte ein E-Fahrzeug interessant sein. Für die wenigen kurzen Strecken könnten sie auf einen Leihwagen ausweichen oder mit dem 'stinkenden' Nachbarn tauschen. Für Leute mit viel Geld, die sich einen Tesla leisten können, relativiert sich das mit den Langstreckenfahrern ausserdem. OK, man braucht im Endeffekt wohl etwas mehr Zeit, bekommt aber genug Pausen, was für die Verkehrssicherheit ja auch nicht so schlecht ist. Und bei den vielen km zahlen sich die kostenfreien Supercharger auf Dauer besonders aus...

VG Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon eCar » Mo 9. Feb 2015, 20:15

e-lectrified hat geschrieben:
1. Die Spritpreise würde ich anpassen - ich sehe da schon Oberschlaumeier nachrechnen und später dann blöde Fragen stellen.
2. Den Steckersalat würde ich weglassen; das sind Dinge, die Angst machen und Unsicherheiten hervorrufen.

Wir haben ja nur die Spitze des Eisberges gezeigt. Uns war wichtig zu zeigen, dass man ein Elektroauto auch an jeder Schuko-Steckdose laden kann (das wissen viele gar nicht!) und dass die Leute mal einen Typ 2 Stecker gesehen haben. Über die Schnellladestecker kann man sicher streiten - wir dachten einfach, es gehört mit dazu. Die Spritpreise entsprachen damals übrigens noch der Realität. Bei einem weiteren Vortrag müssten wir die natürlich korrigieren. :D

Alex1 hat geschrieben:
Euch kann man also buchen?

Wir haben das Ganze rein als Hobby ohne kommerzielle Interessen gemacht. Grundsätzlich spricht aber natürlich nichts dagegen. :D

Generell:
Vielen Dank an alle für das Feedback und die Verbesserungsvorschläge!
eCar
 
Beiträge: 594
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Vortrag zur Einführung in die Elektromobilität

Beitragvon Friese » Di 10. Feb 2015, 15:28

Schöner Vortrag, wirklich. Ich war letztes Jahr ja auch als Referent in Schwalmstadt und freue mich, wenn meine Gedanken in solche Vorträge mit einfließen.
Hier noch ein Tipp für die Zukunft. ;)
Gut macht sich immer der Spruch: "Ich fahre lieber mit Strom aus der Region, als mit Öl aus Saudi-Arabien". Das Thema regionale Wertschöpfung wird nämlich oft nur am Rande erwähnt, ist aber ein zentrales Thema, denke ich. Es sind nämlich Unmengen an Geld, die jedes Jahr auf diesem Wege ins Ausland fließen, obwohl wir strommäßig im Land der Glückseeligen leben. In ein paar wenigen Jahren, wenn die Offshore-Technik endgültig am Start ist, werden wir stolz sein, uns selbst zu 100% mit Strom versorgen zu können, da spielen die paar Watt für die Mobilität dann wirklich keine große Rolle mehr.
Gruß Stephan Wiese, Projektmanager der http://www.eE4mobile.de in Nordfriesland. ;)
Nordfriesen jammern nicht, sondern handeln
Nissan Leaf seit 14.09.13, Botschafter in schwarz mit Winterpaket.
Mitsubishi Outlander PHEV seit 11/2014, aqua-silber
Projektmanager der eE4mobile eG in Nordfriesland (http://www.eE4mobile.de)
Benutzeravatar
Friese
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 1. Okt 2013, 23:02
Wohnort: Dagebüll

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GcAsk und 6 Gäste