Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon motion » Mi 9. Aug 2017, 03:00

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück sprach in einem Interview von „kranken Motoren“ und einem „Krebsgeschwür“..
:lol:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 40911.html

Und Wolfgang Dürheimer (ehmaliger Entwicklungschef von Porsche) hatte schon immer was gegen den Diesel gehabt. http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/ ... f/46847764

Bei Porsche war der (zugekaufte) Diesel schon immer mehr Mittel zum Zweck, als ein geliebtes Kind, um den Flottenverbrauch von Cayenne (später Panamera und Macan) zu senken. Nun aber kann man sich mit dem Plug-In-Hybrid den Flottenverbrauch schönrechnen und der Diesel wird (zu Recht) ausgemustert.å

Die Preise tun der Kundschaft nicht weh, insofern ist Porsche schneller vom Diesel weg, als alle andere VAG-Marken.
Zuletzt geändert von motion am Mi 9. Aug 2017, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Anzeige

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon zitic » Mi 9. Aug 2017, 11:06

Der kleine Plugin kostet aktuell noch 16.000 mehr als der Diesel. Das gab es ja aber auch schon entsprechende Entwicklung, die den Preis vom Plugin senken dürfte. Durch Euro 6d wird der Diesel ja auch wieder ein wenig teurer(für solch ein Auto aber wahrscheinlich vernachlässigbar?). Dem Flottenverbrauch bringt der Plugin sicherlich mehr. Kann man das Geldwert ausdrücken? Aber im anderen Artikel spielt der Flotteneinkäufer eine größere Rolle, also eine "externe" Macht. Gibt es da Statements, wie da gerechnet wird? Für den geringeren Verbrauch(anscheinend ja auch primär auf dem Papier für die wichtig) zahlt man da ja schon Dieselaufpreis. Noch geringerer ist dann was wert?
zitic
 
Beiträge: 2041
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon motion » Mi 9. Aug 2017, 11:38

Der Panamera E-Hybrid ist die meistverkaufte Ausführung der Baureihe. Ich denke das Porsche den Hybrid im Cayenne deutlich günstiger anbieten wird. Als Alternative werden die Kosten auf die anderen Baureihen umgelegt Schließlich kann Porsche beim 911er noch mal deutlich mehr zulangen. Und der Macan verkauft sich sehr gut, bei höchster Gewinnspanne.

Zu dem CO2-Flottenaustoß. Falls der Cayenne, Macan und Panamera nur noch als Plug-In verkauft würden, könnte man sogar Toyota unterbieten. Denn die Stückzahlen sind beim 911er und Cayman/Boxter nicht ansatzweise so hoch, wie bei den SUV-Baureihen.
motion
 
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon zitic » Mi 21. Feb 2018, 16:30

Jetzt ist endgültig Feierabend für den Diesel bei Porsche: https://www.electrive.net/2018/02/21/po ... ive.net%29

Produktion eingestellt und der Cayenne bekommt, wie erwartet, keine Dieseloption mehr.
zitic
 
Beiträge: 2041
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon motion » Mi 21. Feb 2018, 16:37

Hatte ich ja geschrieben, jetzt gibt es Plug-In en Masse. :lol: Warum dürfte klar sein.

Dankt auch diesem Auto, er hat den Hybrid-Antrieb bei Porsche beflügelt.

Bild
motion
 
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon kub0815 » Mi 21. Feb 2018, 17:17

Mit der Plugin-Technologie kann man ja viel besser seine CO2 Bilanz aufhübschen. Denke mal das es bald auch nur noch PluginHybrid modelle gibt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3880
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon Schüddi » Mi 21. Feb 2018, 17:21

Ist doch super! Ein Hersteller weniger mit Diesel am Markt.
Schüddi
 
Beiträge: 2122
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon motion » Mo 26. Feb 2018, 14:45

Tja Karlsson, wird wohl nichts mehr mit dem Diesel.

Der Diesel scheint nun auch beim italienisch-amerikanischen Autokonzern FCA (Fiat Chrysler) zum Auslaufmodell zu werden. Am 1. Juni will der Konzern seine Strategie für die nächsten vier Jahre präsentieren. Spätestens dann soll der Ausstieg aus dem Diesel offiziell beschlossen werden, berichtet die „Financial Times“ unter Berufung auf Insider.

Bis 2022 könnte FCA den Diesel aus nahezu der kompletten Modellpalette verbannen, berichtet die Zeitung. Nur Pickup-Modelle wie der RAM 1500 könnten künftig noch mit Selbstzünder verkauft werden.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 04282.html

Und dreimal darfst du raten, welche Alternative der Konzern dann unter anderm fokusiert. :)
motion
 
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon BrabusBB » Mo 26. Feb 2018, 15:28

motion hat geschrieben:
Tja Karlsson, ...
Was soll die Polemik?
motion hat geschrieben:
... beim italienisch-amerikanischen Autokonzern FCA (Fiat Chrysler) ...
Was soll das bei Porsche?
motion hat geschrieben:
Der Diesel scheint ... zum Auslaufmodell zu werden.
....
Bis 2022 könnte FCA den Diesel ...
Nur Pickup-Modelle ... könnten künftig noch mit Selbstzünder verkauft werden.
Sie verabschieden sich, aber nicht ganz ... was für Neuigkeiten ... :?
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 674
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Verabschiedet Porsche sich vom Diesel?

Beitragvon motion » Mo 26. Feb 2018, 16:47

Weil Karlsson den Diesel für unverzichtbar hält, mit Außnahme von BEV aber alle anderen alternativen Antriebe in den Wind schlägt. Dabei setzt insbesondere Fiat auf CNG. Aber Karlsson weiß alles besser.

Ich muss dich nicht fragen, wo ich etwas poste. Das Forum ist voll von Threads, oftmals sind zig Threads zu Themen mehrfach eröffnet. Die Thematik ist in dem Fall die selbe.

Nein wird. Es ist nur noch nicht offiziel bestätigt. Wenn du 1 und 1 zusammenzählen kannst wüsstest du auch, dass Fiat/Chrysler eine effektive Abgasnachbehandlung zu teuer ist, weil sie in preissensiblen Segmenten Autos verkaufen. Das passt nicht zusammen.
motion
 
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste