Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon Leaf2020 » Di 1. Aug 2017, 15:40

In Deutschland starben zwischen 1980 und 2014 fast fünftausend Menschen durch die Benutzung von Leitern.

Und durch das Internet ist die Qualität des Journalismus so tief gesunken, man könnte fast schon Erdöl finden!
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:02

Anzeige

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon ederl65 » Di 1. Aug 2017, 20:14

Rudi L hat geschrieben:
Und dieser LKW emittiert nun munter in einem anderen Teil der Welt weiter. ;)


Ja, im fernen Oberösterreich!
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon motion » Di 1. Aug 2017, 20:31

Grenzen der Panikmache
Auf dem Autogipfel geht es um die Folgen des Abgasskandals. Doch wie klar ist die Lage überhaupt? Fachleute stellen die Messung in Stuttgart und die Wirkung von Stickoxiden in Frage.

...... Neue Diesel helfen bei Luftverbesserung....... :lol:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 32060.html

Es fällt schon auf, wie die FAZ seit Monaten den Dieselmotor verteidigt. Es gibt einige Artikel dazu.
Es ist nichts weiter als bla bla bla.

motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon André » Di 1. Aug 2017, 21:11

Das sind alles Auftragswerke. Auf keinen Fall mit investigativen Journalismus verwechseln! Pressefreiheit nur für die, die lancieren können. Den Rest versuchen vergeblich die Trolle des Internets.
Zu Zeiten des realexistierenden Sozialismus nannte der Volksmund solche Pamphlete zu Recht Propaganda und Agitation.
Nutzte aber nix am Ende, wie wir alle wissen. Fragt mal Angela Merkel. Die war in ihrem FDJ - Gruppe der AdW Agitatorin.
Und was hat´s gebracht ? 8-)
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 715
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon motion » Di 1. Aug 2017, 22:59

Der Vorschlag, neue EU6-Diesel zu subentionieren, soll erst mal vom Tisch sein. Grund zu Besorgnis besteht aber weiterhin, viel mehr als Softwareupdates wird es vorerst nicht geben.

Die deutsche Autoindustrie wird beim Diesel-Gipfel nach Angaben von Regierungs- und Industriekreisen zunächst eine aufwendige und teure Motor-Nachrüstung vermeiden können. Die Bundesregierung gibt sich demnach mit einem Software-Update zufrieden.

http://www.rp-online.de/politik/deutsch ... -1.6984962



Und das was auf Spon zu von Frau Merkels Haltung lesen ist, hatte ich nie vergessen.

Es war gut gemeint. In einer Runde mit Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger gab Angela Merkel die Kämpferin für die deutsche Autoindustrie. "Eure Stickoxidgrenzwerte sind zu strikt, das schadet unseren Dieseln", wandte sich die Bundeskanzlerin an die Chefin der kalifornischen Umweltbehörde. Das war im Jahr 2010.

Noch 2013, zwei Jahre bevor der VW-Dieselskandal aufflog, verteidigte Merkel ihre Blockade strengerer Autoabgasregeln in der EU für den Klimakiller CO2. So wichtig Umweltschutz sei, Deutschland dürfe nicht die eigene industrielle Basis schwächen, sagte sie. Erleichterungen für deutsche Autohersteller mit ihren vielen großen, verbrauchsstarken Modellen bei den Abgaszielen hatte sie schon 2008 durchgesetzt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 60780.html

Ich möchte auch daran erinnern:

Merkel schmettert EU-Plan für höhere Dieselsteuer ab

http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 47338.html
motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon Nordstromer » Mi 2. Aug 2017, 05:22

Ist das hier der gegenseitige Mut mach und auf die Schultern klopf thread? ;)

Natürlich wird man Käufern und Herstellern irgendwie entgegen kommen und sicher wird auch weiter gefahren.
Genauso sicher ist auch das sich was verändern muss und wird. Nur das wird bei Weitem nicht so schnell passieren wie es sich hier einige wünschen.

Seid hinterher aber nicht enttäuscht oder desillusioniert wenn es anders kommt. Das ist dann keine Verschwörung, sondern einfach ein nötiger Kompromiss, weil die Fahrer von Verbrennern noch deutlich die Mehrheit bilden und das wird sich auch nicht so schnell ändern. Ein Model 3 für bis zu 60k€ ist sicher noch nicht der erhoffte gamechanger.

Ich fahre selbst begeistert ein BEV und bin überzeugt davon und sicher kein Schreiber für irgendwen. ich verspüre auch keine Einschränkungen beim fahren des Ioniq, aber schreibe bewusst ICH. Ich weiß und akzeptiere aber das es für viele aus vielen Gründen noch nicht passt.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1397
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon motion » Mi 2. Aug 2017, 11:31

Darum geht es in diesem Thread nicht. Meine Kritik bezieht sich nicht auf den Verbrennungsmotor an sich, sondern auf den Dieselmotor. Ich habe dies in anden Beiträgen schon ausführlich beschrieben.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will auf dem Diesel-Gipfel ein Bekenntnis zum Dieselmotor erreichen. Das Treffen müsse das Signal senden: "Wir wollen den Diesel retten." Der Diesel sei bei technologisch neuestem Stand "das CO2-freundlichste Fahrzeug unter Verbrennungsautos".
http://www.spiegel.de/fotostrecke/diesel-gipfel-was-politiker-fordern-fotostrecke-150861-2.html

Genau das ist flasch. Hybrid- und CNG-Fahrzeuge sparen mehr CO2 ein und sind in Sachen Luftreinhaltung dem Diesel weit überlegen.
Zuletzt geändert von motion am Mi 2. Aug 2017, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Unmöglicher Vorschlag von Regierung

Beitragvon kub0815 » Mi 2. Aug 2017, 11:34

motion hat geschrieben:
Der Vorschlag, neue EU6-Diesel zu subentionieren, soll erst mal vom Tisch sein. Grund zu Besorgnis besteht aber weiterhin, viel mehr als Softwareupdates wird es vorerst nicht geben.


Nur mit Softwareupdated bekommen sie aber ziemlich sicher Fahrverbote ..... das wollen die Garantiert auch nicht.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dave_01, krausefilm, Woodhouse und 17 Gäste