Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon e-future » Sa 14. Nov 2015, 12:14

In Sachen Effizienz entsteht schon lange nichts mehr aus der Branche selbst heraus. Das sind die regulatorischen Vorgaben, die die Autobauer in diese Richtung zwingen. Der Durchschnittskunde, muss man leider auch konstatieren, ist der zweite große Unsicherheitsfaktor, dem Power, Maximalgeschwindigkeit etc wichtiger sind als Effizienz. Diejenigen, die aus Überzeugung ein EV fahren, sind halt die absolute Minderheit.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Anzeige

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Nov 2015, 12:45

Was ich bislang vom Q6 gelesen habe, klingt äußerst vielversprechend.
Sollte er wirklich so kommen, wird das eine echte Bedrohung für Tesla, weil das Monopol gebrochen ist.
Auch gefällt mir die Optik - ist ja mehr ein hoher Kombi als ein SUV und dazu noch flacher als der Zoe.
Aber bis dahin fließt erst noch sehr viel Wasser die Leine runter.
Bis dahin setzt Tesla ja vielleicht auch schon wieder neue Maßstäbe, auch in anderen Klassen.

Aber eigentlich auch alles egal für mich bei deren Preisen. Da schaue ich eher, was Renault als nächstes in der Holzklasse bringt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon Berndte » Sa 14. Nov 2015, 13:11

Wenn man 80.000€ über hat und was mit Elektro haben will, welches Modell würde man wohl wählen?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Nov 2015, 13:16

Hm, 2015 entweder Tesla oder Tesla oder....Tesla ginge noch :lol:

2020 wird es wohl mehr Auswahl geben.
Aber ich frage mich dann eher, welchen Jahreswagen ich inklusive Akku für 15k nehme.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon André » Sa 14. Nov 2015, 15:39

Stimmt! Mehr Auswahl im Tesla-Shop. Und bei den Superchargern. Auch in EUROPA! :!: Statt nur an der A 9. :lol: :lol:
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon April2015 » Sa 14. Nov 2015, 18:08

Heute war bei uns die Vorstellung des neuen A4 mit großem Fest beim Audi-Händler. Plugin- oder Elektro-Variante: Fehlanzeige.

VW ist da schon um 3-4 Jahre weiter als Audi heute. Vorsprung durch Technik? Seit dem Abgasskandal habe ich eine Idee was sie damit gemeint haben könnten. :lol:

Es braucht ein Wunder damit der Thread-Titel real werden könnte.
April2015
 
Beiträge: 149
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Nov 2015, 18:15

Ja, aktuell bietet Audi für mich nichts so richtig zum träumen. A3 E-tron ist vielleicht ganz nett, aber überzeugt mich technisch auch nicht richtig mit dem zu großen Benziner und der zu kleinen E-Reichweite.
Der Q7 Phev kann auch eigentlich nur, was der Outlander Phev schon lange zum halben Preis kann.
Die reinen Verbrenner interessieren mich eh nicht.

Tja, Vorsprung durch Technik war mal. Heute sinds nur noch Lifestyle Karren.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon e-future » Sa 14. Nov 2015, 22:22

Was mich inzwischen am Willen der deutschen Autoindustrie zweifeln lässt, ist die hier ja ausgiebig beschriebene Ankündigungswelle, nicht nur von Audi, auch wenn die darin Weltmeister sein mögen.

Vor Jahren fand ich die Studie einer vollelektrischen Variante des wiederbelebten VW Transporters basierend auf dem legendären Bully sehr interessant bis man dann irgendwann hört, verschoben .. später dann ...wird doch nicht kommen. Genauso der neue Van von BMW, alias 2er, der auch erst groß als Plugin Hybrid beworben wurde. Als ich dann mal nachfragte, hieß es nur, man würde ihn doch nicht bauen. Ja warum denn nur? Die Ingenieure können wohl, aber die Entscheidungsträger ziehen immerzu den Schwanz ein, es ist zum Heulen.
Neben den experimentierfreudigeren Franzosen und Japanern, ist nur BMW mit der Submarke i ein Wagnis eingegangen und hat mit dem i3 ein konsequentes Auto entwickelt.
Ansonsten gibt die deutsche Autoindustrie ein klägliches Bild ab. Enttäuschte Kunden wie ich werden die nicht so leicht zurückerobern, wenn mal die noch vorhandene Familienkutsche aufs Altenteil geschoben wird. Unter einem Plugin Hybrid, besser aber vollelektrisch kommt mir nichts mehr ins Haus.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Nov 2015, 22:54

Mir scheint aber, dass das seit Dieselgate ein bisschen anders geworden ist.
Vielleicht kommt das ja wirklich so und die Sache hat letztendlich doch noch ihr gutes.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tritt Audi bald Tesla in den A***h? :

Beitragvon TeeKay » So 15. Nov 2015, 09:22

@e-future: Nicht zu vergessen den Q7 Hybrid. Ne, nicht den E-Tron der zweiten Generation, der in diesem Thread schon besprochen wurde. Sondern den schon 2005 (!) vorgestellten Hybrid der 1. Generation, der 2008 auf den Markt kommen sollte.

Die Deutschen kündigen nicht nur ständig an und ziehen zurück. Wenn sie dann mal liefern sollten, sind die Hybride so absurd teuer, dass sie keiner kauft, der bei Verstand ist. Das wird auch für den Q7 Plugin-Hybriden gelten. Irgendwas muss Toyota/Lexus falsch machen - die können Hybride zu akzeptablen Preisen liefern - den Prius Plugin mal außen vor gelassen.

Jetzt sind die Deutschen Opfer ihres eigenen Zögerns und ihres Unwillens, Anlaufverluste hinzunehmen. Hätte man ab 2008 vernünftig bepreiste Hybride angeboten, wäre man inzwischen wie Toyota bei Stückzahlen, die günstige Produktion ermöglichen. Man hätte Elektro-Knowhow, das man für Elektroautos nutzen könnte. Da man aber 2008 den Q7 wieder in der Versenkung verschwinden ließ, krebst man nun bei minimalsten Stückzahlen für die Elektrokomponenten herum und braucht offensichtlich beim Q7 E-Tron riesige Batteriereserven, weil man die Degradation mangels Erfahrungen nicht richtig einschätzen kann. Anders als mit riesigen ungenutzten Kapazitätsreserven zur Batterieschonung ist nicht zu erklären, wieso man mit mehr als 17kWh nur 56km weit kommt. Hochgerechnet auf die prognostizierte NEFZ-Reichweite des Model X bräuchte Audi 145kWh statt 90kWh wie Tesla.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste