Toyota schwenkt um

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon zitic » Do 15. Okt 2015, 13:00

Ja, ich bin ja eher konservativ, was Erwartungen bzgl. der Verbreitung von Elektromobilität angeht. Aber dieser Anspruch bei PKW klingt für mich nicht spektakulär von der Anteilsgrößenordnung. Geschenkt, ob es dann noch wenige Hybridbenziner gibt oder auch nicht.

Was den deutschen der Diesel war, ist Toyota der Hybrid. Sicherlich ist das die bessere Alternative von beiden. Aber da sieht man dann eine noch größere Besitzstandswahrung. Wie man bei der Präsentation des einzigen EVs(iQ elektrisch in kleiner Stückzahl) gleich über dieses hergezogen ist, war schon beachtlich. Für größeres Engagement bei rein batteriebetriebenen Autos gibt es aktuell keine wirklich Anzeichen. Im Entwicklungsplan spricht man diesbezüglich nur von reiner Technologieentwicklung für Kurzdistanzanwendungen.

Hybrid ist die Cash Cow, die man ordentlich melken will. Dieselgate hat ihnen wahrscheinlich sogar noch mehr Auftrieb gegeben. So fokussiert, wie sie den Hybrid vorangetrieben haben, scheinen sie jetzt auf den Brennstoffzellenhybrid zu gehen.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon soho » Do 15. Okt 2015, 13:20

Nach dem Brennstoffzellen-Antrieb ist der Plug-In-Hybrid die Lösung, welche technisch am anspruchvollsten und am teuersten ist.

Plug-In-Hybride machen eher in schweren Autos Sinn. In einer S-Klasse, 7er, Cayenne, A8 oder einem Range Rovee.
In diesem Segment ist der Preis nicht kaufentscheidend.
Jedoch will die Kundschaft natürlich auch ohne Probleme in die Städte einfahren. Außerdem wiegen diese Fahrzeuge vergleichsweiße viel und profitieren so vom E-Motor beim Anfahren, was den Verbrauch senkt und die Dynamik erhöht.
Zudem ist es möglich einen Allrad-System zu realisieren, ohne Kardanwelle.

Ein weiterer Vorteil bei Plug-In-Hybriden haben die Hersteller direkt. Sie können sch den Co2-Ausstoß schön rechnen. Daher wird dieses System sich fest auf dem Markt etablieren.
Man sieht das am besten am BMW. Ein Plug-In-Hybrid nach dem anderen...

Ganz anders sieht das Kleinwagen- und Kompaktwagensegment aus. Hier spielt der Preis sehr wohl eine Rolle, so werden einfache Hybride verbaut, oder in Zukunft auf Gas (CNG) gesetzt. Letzteres erkennt man gerade bei VW.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon Flünz » Do 15. Okt 2015, 13:46

Andi_ hat geschrieben:
...Ich sehe kein Fortschritt bei dieser Firma. :|


Alex1 hat geschrieben:
Simmama gespannt, ob das mehr als heiße Luft ist... :D


Also Solarthermie mit Heißluftturbinenantrieb? ;)
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon Alex1 » Do 15. Okt 2015, 13:59

Flünz hat geschrieben:
Andi hat geschrieben: ...Ich sehe kein Fortschritt bei dieser Firma. :|
Alex1 hat geschrieben: Simmama gespannt, ob das mehr als heiße Luft ist... :D
Also Solarthermie mit Heißluftturbinenantrieb? ;)
Ein heißer Schlitten? :lol:

Anscheinend sind nicht nur deutsche Autobauer tierisch träge :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon zitic » Do 15. Okt 2015, 14:11

Dass ist halt das internationale Problem. Abseits des einen Leuchtturms sieht es in den USA ja eher noch trister aus(die drei Großen - einer wenigsten mit Volt und Bolt).
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon Karlsson » Do 15. Okt 2015, 14:27

@zitic
Hybrid ist zur Zeit noch Cash Cow. Aber die Konkurrenz zieht nach mit dem Phev und dann ist der Vollhybrid irgendwann auch recht oldschool.

Momentan ziehen sie es nur noch meist recht blöd auf mit hochkomplexer Technik. Einzig der i3 mit RE geht für mich so halbwegs in die richtige Richtung und ist auch nicht groß komplex.
Oder vielleicht auch der Mitsubishi PHEV Antrieb mit nur einem Gang, einer Kupplung und entsprechend geringer Komplexität.
Das bitte noch in anderen Baureihen - das hat Potential.
Elektrisch fahren will ja jeder gern. Bloß ohne die ganzen Probleme mit fehlender Langstreckentauglichkeit und mieser Infrastruktur. Phev ist da der Schlüssel zum Übergang in die e-Mobilität der nächsten 10 Jahre.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon zitic » Do 15. Okt 2015, 14:36

@Karlsson: Ich habe ja nur die Sicht von Toyota beschrieben(mehr im Kontrast zum "Voll-EV" aks zum Plugin). Dass Diesel ein realtiv toter Gaul ist, wurde ja auch schon über Jahre diskutiert. Auf den Plugin Prius wurde ja auch noch nicht so der Fokus gelegt. Vielleicht ändert sich das ja bald. Ansonsten hast du natürlich recht. Auch wenn die deutschen z.B. die Vollhybrid nach wenigen Tests übersprungen zu haben schienen, taucht der jetzt wieder auf(bei der neuen E-Klasse soll der angeblich neben Plugin eine Rolle spielen), weil jetzt halt auch bei den Zulieferern viel KnowHow aufgebaut wurde und das ganze so ein bisschen mehr Mainstream wird.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon soho » Fr 16. Okt 2015, 17:53

Wie so oft emtspricht das der Wahrheit, was ich schreibe.

Der Diesel fliegt aus dem Panamera raus, heute kam die Meldung. Wundert mich nicht.
Porsche und Diesel passten eh nicht zusammen.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon Karlsson » Fr 16. Okt 2015, 18:08

Doch, SUV und Diesel passt ziemlich gut.
Aber die Klientel kann ich hinreichend Geld für Benzin ausgeben und die CO2 Werte kriegen sie zukünftig auch mit dem PHEV runter.

zitic hat geschrieben:
Auch wenn die deutschen z.B. die Vollhybrid nach wenigen Tests übersprungen zu haben schienen, taucht der jetzt wieder auf(bei der neuen E-Klasse soll der angeblich neben Plugin eine Rolle spielen),

Es werden als Trends zwei Sachen kommen - der 48V Mildhybrid und der Plugin-Hybrid.
Beim Vollhybrid fährt Toyota ja mit ihrem elektrischen Verspannungsgetriebe einen völlig anderen Weg als die Konkurrenz. Und da sind viele Hybride anderer Marken auch einfach gefloppt, weil viel Aufwand und wenig Ersparnis erreicht.
Zum einen ist Toyota da total weit voraus, zum anderen ist die Technik dann auch irgendwann eigentlich überholt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12822
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Toyota schwenkt um

Beitragvon soho » Fr 16. Okt 2015, 18:34

Der Panamera ist kein SUV...
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste