Total versaut als E-Mobilist

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon spark-ed » Sa 6. Jun 2015, 08:22

Twizyflu hat geschrieben:
WAAAAAS??? So eine DRECKSCHLEUDER hast du noch daheim?
Weisung: Verbrenner einstampfen...

Jetzt ist aber mal gut.
Wie kann man ein >50 Jahre altes Auto auf "Dreckschleuder" reduzieren.

Auch wenn jetzt einige mit Steinen werfen:
Wenn schon, denn schon.
So ein Uralt-V8 mit überflüssig viel Hubraum, zentraler Nockenwelle und steinzeitlicher Gemischaufbereitung hat in gewissem Sinne noch eine "sinnliche" Komponente des Verbrennungsmotors bewahrt.
Andererseits sollte auch klar sein, dass so etwas als Alltags-Fortbewegungsmittel natürlich ausgedient haben muss.

Zum Thema:
Wer längere Zeit elektrisch gefahren ist, will freiwillig nicht wieder zurück - Punkt.
Das alleine gibt Zuversicht. Die Entwicklung der Zulassungszahlen bisher eher weniger.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon Twizyflu » Sa 6. Jun 2015, 08:35

Das sollte Spaß sein ;-)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon EVduck » Sa 6. Jun 2015, 08:37

So hab ich es auch verstanden...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1424
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon xado1 » Sa 6. Jun 2015, 08:44

wir ösis verstehen den humor des andern
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon spark-ed » Sa 6. Jun 2015, 09:35

Twizyflu hat geschrieben:
Das sollte Spaß sein ;-)

OK - OK ...
wenn man es nochmal liest und sich Mühe gibt, kann man auch als "Nordlicht" den subtil im Text versteckten Smiley ( ;) ) ganz schwach durchscheinen sehen. :D
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon Twizyflu » Sa 6. Jun 2015, 09:46

Wahren Sarkasmus erkennt man am fehlenden Smiley :P
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18755
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon eCar » Sa 6. Jun 2015, 10:55

Ich kann mir auch kaum vorstellen, wieder auf einen Verbrenner zu wechseln. Allerdings weiß ich auch klar, wo die Grenzen der Elektrofahrzeuge liegen. Bin diese Woche mit einem neuen Audi A6 TDI 2-mal 200 km gefahren. Wo es ging mit >200 km/h auf der Autobahn und keinem einzigen Blick auf die Tankanzeige. Nach den 400 km war der Tank noch mehr als halb voll.

Bis man diese Sorglosigkeit mit einem E-Fahrzeug erreicht, werden leider noch viele Jahr vergehen. Wer das anders sieht, macht sich was vor. Übrigens: außer auf Langstreckenfahrten würde ich meinen e-Golf nicht gegen den Audi eintauschen wollen.
eCar
 
Beiträge: 594
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon Rudi L. » Sa 6. Jun 2015, 11:10

eCar, das ist richtig. Daher +1
Rudi L.
 

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon e-lectrified » Sa 6. Jun 2015, 16:40

Ich finde die Kritik am ollen V8 durchaus berechtigt. Die Automobilindustrie hatte schon einmal die Wahl, ob die Zukunft weiter in Richtung Elektromobilität oder in Richtung Verbrennungsmotor gehen soll. Damals wurde die falsche Entscheidung getroffen, die man durchaus kritisieren kann.
e-lectrified
 

Re: Total versaut als E-Mobilist

Beitragvon Rudi L. » Sa 6. Jun 2015, 19:29

Damals war das die richtige Entscheidung.
Rudi L.
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fifi78 und 5 Gäste