Tesla Model S brennt

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Tesla Model S brennt

Beitragvon motion » Sa 21. Okt 2017, 17:07

Es ist nicht das erste Mal, aber ich wüsste gerne warum? Es sieht nach einem sehr leichten Unfall aus.

https://www.tz.de/auto/tesla-brennt-tir ... 91782.html

Und ja, es brennen vermutlich mehr Verbrenner an einem Tag als E-Autos in einem Jahr.
motion
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon Vanellus » Sa 21. Okt 2017, 17:24

In Deutschland brennen mindestens 35.000 Autos pro Jahr
http://www.autobild.de/artikel/feuerschaeden-52894.html
Das wären etwa 95 pro Tag.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon motion » Sa 21. Okt 2017, 17:32

Habe ich ja bereits erwähnt, aber es gibt auch mehr Verbrenner als E-Fahrzeuge.
motion
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon Themse » Sa 21. Okt 2017, 18:03

Wenn heute irgendwo in Deutschland ein Auto brennt ist es den Medien
in der Regel höchstens eine kleine Notiz wert.
Außer es brennt ein Tesla !
Dann ist das eine Meldung, die meistens durch die gesamten Medien kursiert
und oft sogar ausführlich besprochen wird !?

Komischerweiße habe ich noch nie davon gehört, dass zB. ein ZOE, ein i3 oder ein Leaf brannte !?
Brennen die im Gegensatz zu Tesla nicht ???
Oder sind Autos von Renault, BMW oder Nissan nicht spektakulär genug ??

Wahrscheinlich gilt eben Tesla als Speerspitze der Elektromobilität,
quasi der Hauptfeind unserer Deutschen Autoindustrie und ist
deshalb immer für schlechte Nachrichten gerne gesehen :-(
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon Helfried » Sa 21. Okt 2017, 18:28

motion hat geschrieben:
Es sieht nach einem sehr leichten Unfall aus.


Der war gut. Die Dame (so nehme ich doch an) ist so rabiat gefahren, dass sie ganze Betonwände verschoben hat!
Das war nicht mehr normal.

Abgesehen davon brennen Lithium-Akkus nun mal gut bei mechanischer Beeinträchtigung. Die Fluglinien erwägen auch deshalb wieder einmal ein Laptop-Verbot in den Fliegern.
Helfried
 
Beiträge: 5042
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon motion » Sa 21. Okt 2017, 18:32

Über Fahrzeugbrände wird immer mal wieder berichtet und meist ist ein Verbrenner. Es ist halt oft Brandstiftung.
motion
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon Kim » So 22. Okt 2017, 15:54

Gerade auf meinem Rückweg aus BRD:

vlcsnap-2017-10-22-15h53m46s023.png


vlcsnap-2017-10-22-15h57m00s324.png
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1670
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon Kelomat » So 22. Okt 2017, 16:26

Wer sagt denn das der Akku gebrannt hat?
Sieht mir sehr nach einem Brand im vorderen Teil des Fahrzeuges aus (vermutlich ausgelöst durch einen Kurzschluss) der dann auf den rest des Fahrzeugs übergeriffen hat. Autos brennen auf grund des vielen Plasik halt sehr gut....

Ein Verbrenner hat halt zusätzlich noch Brandbeschleuniger an Board. Manchmal fangen die auch ohne besondere Einflüsse zu brennen an... Wir hatten neulich einen Landrover der nur auf die "Alm" gefahren ist. Als der Herr das Fahrzeug am Parkplatz abgestellt hatte kam Rauch unter der Motorhaube heraus. Beim Öffnen waren auch schon Flammen da.
Gott sei Dank hatte er eine Wasserflasche mit, sonst wäre das Auto komplett abgefackelt.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1584
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon IO43 » So 22. Okt 2017, 19:26

tz.de hat geschrieben:
Doch dann wendeten die Einsatzkräfte einen Trick an


Können die mit dem Trick nun im Zirkus auftreten? :lol:

Ich weiß nicht, ich habe immer den Eindruck, dass hier von den Medien Ängste geschürt werden, die irgendwann mal dazu führen, das Menschen nicht gerettet werden. Sehr bedenklich! :evil:

Das erinnert mich wieder daran, dass ich noch die Rettungskarte anbringen muss!
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1779
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Tesla Model S brennt

Beitragvon TomTomZoe » So 22. Okt 2017, 19:42

Beim Kurzschlussbrand die Stromzufuhr abstellen ist ja ein genialer Trick ;)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1223
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: E-lmo, TobsCA! und 8 Gäste