Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ammersee-wolf » So 15. Okt 2017, 10:36

Es scheinen keine Änderungskündigungen zu sein.
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Anzeige

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » So 15. Okt 2017, 11:43

Nicht nur VW auch Renault und alle anderen reagieren auf den Umbruch zur E-Mobilität. E-Autos brauchen nur noch 50 % der Bauteile eines Verbrenners. Auch der Wartungsaufwand ist erheblich geringer. Der Motor als herausragendes Alleinstellungsmerkmal fällt völlig weg. Hersteller und Händler müssen sich komplett neu aufstellen. Die meisten Händler haben sich zu Mehrmarkenbetriebe gewandelt. Die Hersteller wollen nicht in der großen Masse verschwinden. Daher setzen Sie die Händler jetzt unter Druck um sich die Marktpositionen und Standorte zu sichern, weil die jetzt noch vom Verbrennerverkauf alter Schule leben.

Auch Tesla kommt mehr und mehr unter Druck, weil ihr Alleinstellungsmerkmal, den E-Antrieb, in Kürze nicht mehr wirkt. Mein Neffe arbeitet bei Daimler in der Entwicklung E-Antrieb. Die haben einen Tesla komplett zerlegt. Der hat gesagt, dass Daimler den Tesla in der aktuellen Qualität niemals so gebaut hätte. Der Tesla hätte Ami-Qualität nach dem Motto die Optik muss stimmen aber nach der Garantie ist alles egal. Als Beispiel nannte er die Aderverlegung lose im Holm. Dadurch können sich die einzelne Adern frei bewegen und es besteht die Gefahr, dass es dadurch zu Kabelschäden kommt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2077
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon Karlsson » So 15. Okt 2017, 11:53

ecopowerprofi hat geschrieben:
Als Beispiel nannte er die Aderverlegung lose im Holm. Dadurch können sich die einzelne Adern frei bewegen und es besteht die Gefahr, dass es dadurch zu Kabelschäden kommt.

Siehe dazu auch die Videos von Björn Nyland zu den Problemen mit seinem Model X, da war so etwas bei.
Wobei ich meine, dass die Kiste auch einfach völlig unnötig mit Technik überfrachtet ist.
Was man gegenüber Verbrennern an Komplexität eingespart hat, haben die durch unnötiges Gedöns doch 2x wieder rein geholt.

Aber wie gesagt - bei plötzlichem Reichtum hätte ich trotzdem sofort ein Model S, weil es zur Zeit einfach nichts geileres gibt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12620
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon zuhörer » So 15. Okt 2017, 13:36

Karlsson hat geschrieben:
... Aber wie gesagt - bei plötzlichem Reichtum hätte ich ...

Wenn Du Sonntags Mittags Zeit hats, in irgendwelchen Foren zu schreiben wird das nix mit spontanem Reichtum :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Übrigens glaube ich, das die Entlassungen die Folge der massenhaften Einstellungen vor ca. 1 Jahr waren - da ging doch mal ein Artikel rum, dass sie einen "recruiting-day" an einem Sonnabend durchgeführt haben, wo sie 8000 Mitarbeiter für das Model 3 Werk und die Gigafactory suchten. Dieser wurde mittags abgebrochen, weil es zum völligen Verkehrschaos kam.
Angenommen, sie haben damals tatsächlich 8000 Leute eingestellt und ein Jahr später feuern sie 400 Pfeifen, dann ist das doch eine ganz gute Ausbeute. Man darf dabei nicht vergessen, dass es in den USA kaum ausgebildete Facharbeiter gibt.

In der Entwicklung bei Tesla glaube ich nicht, das es dort nennenswerte Pfeifen gibt. Die können sich die Besten der Besten aussuchen. Jung-Ingenieuere, die wirklich was bewegen wollen, bewerben sich da.
Wenn man eher den Hang zum Berufbeamtentum mit Kündigungsschutz und 15 Monatsgehältern sucht, dann ist man bei den deutschen OEM besser aufgehoben. Auch solche Jung-Ingenieure gibt es.

Für mich ist das Thema Arbeiten bei Tesla wegen 50++ leider durch.
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon Karlsson » So 15. Okt 2017, 14:09

zuhörer hat geschrieben:
Wenn Du Sonntags Mittags Zeit hats, in irgendwelchen Foren zu schreiben wird das nix mit spontanem Reichtum :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Am 7. Tage sollst Du ruhen... oder meinst Du ich sollte Drogen hinterm Bahnhof verchecken? Das wäre dann aber ja auch eher am Abend. Verfolge da mehr das Prinzip Lotto mit minimalem Einsatz, da hast Du für eine geringe Gebühr zumindest Hoffnung.

zuhörer hat geschrieben:
In der Entwicklung bei Tesla glaube ich nicht, das es dort nennenswerte Pfeifen gibt. Die können sich die Besten der Besten aussuchen. Jung-Ingenieuere, die wirklich was bewegen wollen, bewerben sich da.

Tesla zieht insbesondere gern junge Leute von den Unis ab, die sind noch bereit, sich beide Beine für wenig Geld auszureißen. Die alten Hasen in Detroit wollen dafür wesentlich mehr Kohle sehen und arbeiten dafür dann noch nicht mal 24/7 wie Elon.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12620
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » So 15. Okt 2017, 14:36

zuhörer hat geschrieben:
Die können sich die Besten der Besten aussuchen. Jung-Ingenieuere, die wirklich was bewegen wollen, bewerben sich da.

Was nützt eine Abschlussnote von eins, wenn man die Theorie nur für die jeweilige Prüfung gelernt hat. Wenn ein Ingenieur nie einen Schraubenzieher in der Hand hatte, dann ist er meistens nur ein unbrauchbarer Häuptling. Solche Details wie die richtige Kabelverlegung lernt man nicht an der Uni sondern in der Praxis. Das nennt sich dann Erfahrung. Und die scheint bei Tesla nicht gerade in großem Umfang vorhanden sonst würde es eine solche Kabelverlegung nicht geben. Erfahrene Ingenieure mit den Kenntnisse auf jeweiligen Spezialgebiet gibt es eben nicht zum Preis eines Jungingenieurs.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2077
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon zuhörer » So 15. Okt 2017, 14:42

Die Besten der Besten würde ich niemals nach einer Examens-Note auswählen, wie kommst du darauf? Es gibt viel wichtigere und wertvollere Dinge im Lebenslauf.

In meinem Studienjahrgang waren die 2 Noten-Besten, Spitzname "Duo Brillant", jahrelang nach dem Studium Kunden in Nürnberg.

Ach ja, und sog. "erfahrene Ingenieure" (zu denen ich mit 50+ auch gehöre :lol: ) kenne ich zur Genüge. Die verwalten am liebsten ihre GNW-Liste *) Manche haben auch Varianten davon "das ham wer noch nie gemacht" oder "das ham wer immer so gemacht".

*) "geht nicht, weil"
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon zuhörer » So 15. Okt 2017, 14:51

Karlsson hat geschrieben:
Die alten Hasen in Detroit wollen dafür wesentlich mehr Kohle sehen und arbeiten dafür dann noch nicht mal 24/7 wie Elon.


Dei alten Hasen aus Detroit wollen die vermutlich gar nicht, weil die mit dem ganze Elektro und Digitalisierung eh nix am Hut haben.
Elektrotechnik ist üblicherweise bei Maschinenbauern ziemlich ungeliebt.
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 288
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » So 15. Okt 2017, 15:34

zuhörer hat geschrieben:
Ach ja, und sog. "erfahrene Ingenieure" (zu denen ich mit 50+ auch gehöre :lol: ) kenne ich zur Genüge. Die verwalten am liebsten ihre GNW-Liste *)

Ich gehöre auch zu 50+ Ing. aber ich verwalte keine GNW-Liste sondern für mich gibt es nur "geht nicht gibts nicht" und Vorschriften, die nicht nachvollziehbar sind gehören in die Tonne (ich war lange genug in einem Normausschuss und weiß wie man Normen "gestalltet" * ).

* = wie kann man mit dem wenigsten Aufwand einen max. Gewinn erzielen oder wie kann man die Norm umgestallten, damit für einem das Maximum an Umsatz raus kommt
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2077
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon motion » So 15. Okt 2017, 18:10

Der Laden fliegt bald um die Ohren.

Geld zurück? Das dauert bei Tesla mehrere Monate

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... onate.html
motion
 
Beiträge: 463
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste