Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Anderen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon 1234567890 » Do 8. Mär 2018, 11:07

Was hier keiner mit bekommt, Tesla wird in den USA von Umweltschützern wegen der Gigafactory kritisiert. Die sagen, dass es weit bessere Standorte in den USA gegeben hätte und Tesla dort nur wegen der Subventionen gebaut hat. Insbesondere wird kritisiert, dass der Standort unter Wasserarmut leidet und allein schon die Gigafactory Unmengen Wasser benötigt (Tesla veröffentlicht zum Wasserverbrauch keine Zahlen). Es geht auch nicht nur um die Gigafactory selbst. Da wegen der Gigafactory dort viele Mitarbeiter hinziehen, steigt der Ressourcenbedarf stark und es werden viele Flächen zugebaut und weil jeder in der Wüstengegend einen grünen Rasen vor dem Haus will, steigt der Wasserverbrauch noch weiter und weil wegen der Temperaturen in den Häusern die Klimaanlagen laufen, steigt der Stromverbrauch, ...
1234567890
 
Beiträge: 350
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Anzeige

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon Alex1 » Do 8. Mär 2018, 14:58

1234567890 hat geschrieben:
Was hier keiner mit bekommt, Tesla wird in den USA von Umweltschützern wegen der Gigafactory kritisiert. Die sagen, dass es weit bessere Standorte in den USA gegeben hätte und Tesla dort nur wegen der Subventionen gebaut hat.
Ein Glück, dass das sonst niemand macht :lol: Im Ernst, natürlich hat Tesla auch kein Geld zu verschenken.
Insbesondere wird kritisiert, dass der Standort unter Wasserarmut leidet und allein schon die Gigafactory Unmengen Wasser benötigt (Tesla veröffentlicht zum Wasserverbrauch keine Zahlen).
Das wäre allerdings mal interessant. Üblicherweise wird das Wasser aber nicht "verbraucht", sondern x-mal recycelt.
Es geht auch nicht nur um die Gigafactory selbst. Da wegen der Gigafactory dort viele Mitarbeiter hinziehen, steigt der Ressourcenbedarf stark und es werden viele Flächen zugebaut und weil jeder in der Wüstengegend einen grünen Rasen vor dem Haus will, steigt der Wasserverbrauch noch weiter und weil wegen der Temperaturen in den Häusern die Klimaanlagen laufen, steigt der Stromverbrauch, ...
Das ist ja nur eine Verlagerung von A nach B. Sonst wären die Probleme halt am Standort A aufgetreten und nicht an Standort B. Für Verfehlungen seiner Mitarbeiter im Privaten ist ein Arbeitgeber ja nun nicht verantwortlich.

Und überhaupt sind die Umweltbelastungen bei der Produktion eines Autos nur ein kleiner Bruchteil seiner Gesamtbilanz. Der weitaus größte Teil entsteht beim Fahren. Wenn natürlich wie bei eAutos bei Fahren praktisch keine Umweltbelastung entsteht, wiegt die absolut gleich große Belastung relativ viel schwerer.

Das ist wie beim alten Rolls-Royce: Ein Tester schrieb, das Lauteste beim Fahren sei die Borduhr. Reaktion der Firmenchefs: "Die Borduhr muss unbedingt leiser werden!"

Andere kritisieren, dass Fahrräder aus Stahl sind und nicht aus NaWaRo wie Holz...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon 150kW » So 11. Mär 2018, 20:37

Tesla zahlt Strafe, weil das Werk im Fremont die Luft zu stark verschmutzt:
https://www.sfchronicle.com/business/ar ... 721363.php
150kW
 
Beiträge: 1727
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon Alex1 » So 11. Mär 2018, 21:17

According to the district, several pieces of malfunctioning equipment at the plant emitted elevated levels of smog-forming nitrogen oxides from 2013 through 2016. The problem has since been corrected, and Tesla is now in compliance with the district’s air pollution limits.
Hmmm, in Kalifornien muss man also zahlen, wenn man NOx emittiert.

Hier in Deutschland wird man von Bundesregierung und Verkehrsministerium mit allen Mitteln unterstützt, dass man ruhig weiter NOx emittieren kann. Nur ja keine Fahrverbote und erst recht keine Strafen!

Interessant, dass hier eine Jahre alte Geschichte aufgekocht wird, um die ungehindert weiter gehenden Verpestungen durch unsere "Premium"-Marken kleinzureden.

Tesla hat gehandelt, das Problem ist weg. Unsere Verpesterher haben jahrzehntelang nur gemauert. Und mauern weiter.

PS: Du hast schon mal gelogen, dass Tesla verschmutzt (Gegenwart). Es ist die Vergangenheit. Aber so "Fehler" passieren schon mal, wenn man unbedingt jemandem am Zeug flicken will, gelle?

Und nein, Tesla und Musk sind nicht der Messias, aber solche zweifelhaften Anwürfe sind einfach Unsinn.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon 150kW » Mo 12. Mär 2018, 13:57

Alex1 hat geschrieben:
Interessant, dass hier eine Jahre alte Geschichte aufgekocht wird, um die ungehindert weiter gehenden Verpestungen durch unsere "Premium"-Marken kleinzureden.
Du bist der erste der diesen Zusammenhang herstellt.

Alex1 hat geschrieben:
Tesla hat gehandelt, das Problem ist weg.
Sie halten die vorgeschriebenen Grenzwerte mit einer sicherlich vorgeschriebenen Messmethode ein. Das gleiche kann man allerdings auch von den Autoherstellern behaupten.

Alex1 hat geschrieben:
PS: Du hast schon mal gelogen, dass Tesla verschmutzt (Gegenwart). Es ist die Vergangenheit. Aber so "Fehler" passieren schon mal, wenn man unbedingt jemandem am Zeug flicken will, gelle?
Wer im Glashaus sitzt.. ;)
150kW
 
Beiträge: 1727
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon Alex1 » Mo 12. Mär 2018, 14:14

150kW hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Interessant, dass hier eine Jahre alte Geschichte aufgekocht wird, um die ungehindert weiter gehenden Verpestungen durch unsere "Premium"-Marken kleinzureden.
Du bist der erste der diesen Zusammenhang herstellt.
Falsch. Nur Du hast es eben erst gemerkt.
Alex1 hat geschrieben:
Tesla hat gehandelt, das Problem ist weg.
Sie halten die vorgeschriebenen Grenzwerte mit einer sicherlich vorgeschriebenen Messmethode ein. Das gleiche kann man allerdings auch von den Autoherstellern behaupten.
Falsch. Die haben jahr(zehnt)elang aktiv und absichtlich beschissen. Warum also lügst Du?
Alex1 hat geschrieben:
PS: Du hast schon mal gelogen, dass Tesla verschmutzt (Gegenwart). Es ist die Vergangenheit. Aber so "Fehler" passieren schon mal, wenn man unbedingt jemandem am Zeug flicken will, gelle?
Wer im Glashaus sitzt.. ;)
Wie meinen? Ich hab Dich bei einer Lüge ertappt. Ganz einfach.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Tesla baut PV auf die Gigafactory - was machen die Ander

Beitragvon kub0815 » Di 1. Mai 2018, 01:44

Auf dem Video vom April sieht man aber noch nicht soviele solarmodule auf der Fabrik
https://youtu.be/HhbqojIL2wM
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2799
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JuGoing und 11 Gäste