Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon Alex1 » Mo 8. Dez 2014, 23:51

140 km sollten mit der Zoe möglich sein. Bei Plusgraden.

Bei Minusgraden musst Du dann schon sehr sparsam fahren. Oder mit Windschatten. Auf jeden Fall vorgewärmt.

Aber da das E-Zapfennetz immer dichter wird, wirst Du wohl bald auch nahe Deinem Arbeitsplatz eine Säule bekommen. Oder Du sorgst dafür. Geht auch schon für 2.000 Euro. Siehe Wiki ganz unten.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8139
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon TeeKay » Di 9. Dez 2014, 08:55

Ampera hat geschrieben:
Und wenn die mal kostenpflichtig wird????

Das hängt vom Tarif ab. Ist es ein kWh-Tarif wie in Dänemark, dann wird der C-Zero mit seiner niedrigen Durchschnitts-Ladeleistung nicht benachteiligt. Wird es ein Zeittarif, dann lade ich eben wieder an den AC-Säulen. Davon soll München ja jetzt 2000 von eBee bekommen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon Spürmeise » Di 9. Dez 2014, 09:32

Alex1 hat geschrieben:
Aber da das E-Zapfennetz immer dichter wird, wirst Du wohl bald auch nahe Deinem Arbeitsplatz eine Säule bekommen.

Na das hängt schon sehr von der jeweiligen Metropolregion ab. Am Wochenende habe ich einen vergilbten Zeitungsartikel vom Herbst 1991 über die erste öffentliche Stromtankstelle in der E-Technikgroßstadt Erlangen gefunden. Zwischenzeitlich waren drei weitere hinzugekommen; die erstgenannte wurde 2013 abgebaut, eine halböffentliche wird zum 31.12.2014 gekündigt.

Also eine Verdopplung von eins auf zwei Ladestationen in 23 Jahren. In den Nachbargroßstädten sieht es noch schlechter aus, z.B. Fürth/Bayern derzeit 0 öffentliche Ladesäulen.
Spürmeise
 

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon Deef » Di 9. Dez 2014, 09:59

Achtung mit Zusagen von Seiten des Arbeitgebers zum Laden. Meiner hatte mir fest zugesichert, dass das geht. Am Ende kam dan von weiter oben ein kategorisches NEIN, welches ein halbes Jahr Bestand hatte. Wäre ich drauf angewiesen gewesen wärs dumm gelaufen.
Du solltest Dir einen Kollegen suchen, der neben der Firma im EFH wohnt und Dir für Notfälle ein Backup garantiert. Dann reicht auch Schuko.
Mein LEAF nuckelt hier mit 10 A 6 Stunden vor sich hin und ist dann immer kurz vor voll, wenn ich wieder heim fahre.

Für Zuhause finde ich es sehr gewagt auf die EINE Schukosäule zu vertrauen. Was machst Du nach Autokauf, wenn Dein Nachbar sich sagt: so was will ich auch!

Meine Empfehlung aus der Ladewüste: Think big, kauf Dir einen guten gebrauchten Ampera fürs gleiche Geld, hab wesentlich mehr davon und fahre trotzdem zu 100% elektrisch. Nur schöner. Und der Nutzwert diese Fahrzeugs in ungleich höher.
Alle, wirklich ALLE unwägbarkeiten wären mit diesem Auto ausgebügelt und es scheint mir für Dich die wesentlich bessere Wahl.

Wahlweise der i3 mit REX. Ist allerdings vom E-Up finanziell etwas weiter entfernt.
Ich finde das aber gut, dass Du ran gehst - Daumen hoch!
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon eDEVIL » Di 9. Dez 2014, 13:38

Deef hat geschrieben:
Meine Empfehlung aus der Ladewüste: Think big, kauf Dir einen guten gebrauchten Ampera fürs gleiche Geld, hab wesentlich mehr davon und fahre trotzdem zu 100% elektrisch.

Wenn es keine Lademöglichkeit bei der Firma gibt, sind es eben nur noch 50% elektrisch bzw. im extrem-Asketenmodus dann im Sommer vielleicht 70% ;)
Mal eben 20min Schnelladen geht ja mit dem Ampi nicht.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste