Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon TimoS. » Mo 8. Dez 2014, 23:12

Würde auch sagen, von der Reichweite her machbar (Auch im Winter), aber nicht ohne Lademöglichkeit direkt am Arbeitsplatz und Backup an beiden Enden. Das Backup am Arbeitsplatz wäre dann der CCS und Zuhause eine Steckdose vom Haus. Fahre selbst einen e-up! Und habe 30 km eine Tour. Habe im Sommer meistens nach 3 Strecken geladen um immer noch eine Strecke als Sicherheit zu haben. Jetzt im Winter lade ich eher schon nach 2 Strecken. Bei normaler Nutzung der Heizung ohne Vorheizen ist dann nach ca. 90 bis 100 km Schluss.
Also: machen! :D
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Dez 2014, 23:16

So pauschal würde ich die tägliche Zwischenladung nicht verteufeln. Das hängt vom Umweg ab, von der Zahl der Alternativen in der Nähe (wenn der Schnelllader mal defekt oder zugeparkt sein sollte) und wie man die Zeit verbringt. Seitdem es auf meinem Arbeitsweg einen kostenlosen Chademo gibt, lade ich fast ausschließlich dort. Der Umweg beträgt hin- und zurück zusammen etwa 2,5km. Während der Ladung bearbeite ich eMails, mache ohnehin nötige Recherchen oder schreibe Dinge, die ich auch im Büro schreiben müsste. Daher ist das, was andere als tägliches Übel ansehen würden, für mich keinerlei gefühlte Einschränkung.

München ist mit CCS-Ladern ja gut bestückt. Ich empfehle Naturfreund daher, sich mal einen e-up zu besorgen und es mindestens eine Woche zu testen. Dafür bietet sich BMWs Monatsmiete für den i3 an, der was Verbrauch und Batteriegröße angeht, in etwa dem e-up entspricht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon redvienna » Mo 8. Dez 2014, 23:18

Wie gesagt alles geht wenn man möchte !

Früher sind sie mit Kutschen gefahren. :lol:
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon E_souli » Mo 8. Dez 2014, 23:25

Ich finde es Qool, machbar und bisschen Abenteuer kennt jeder.

Mach dich scschlau ob in 5bis 10 min von deinem AG NE Säule steht.
Fang bedächtig an, die Steigerung kommt von allein
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon e-lectrified » Mo 8. Dez 2014, 23:28

Also ich sag mal: Das ist gar nicht so einfach! Du wirst hier auch keine verlässliche Aussage bekommen können, wenn du nicht selbst aktiv wirst.

Ich wusste z.B. nicht, ob ich meine tägliche Tour von 60 km hin und zurück 2x schaffe. Also habe ich es ausprobiert. Und ich erkannte: im Sommer geht es locker, im Winter wäre es eine Zitterpartie bis unmöglich.

Sprich: du wirst dir die Antwort darauf nur geben können, wenn du eine Probefahrt buchst und es live ausprobierst. Das hilft 1000x mehr als all die Erfahrungswerte, die hier zusammenkommen, auch wenn hier wirklich sehr erfahrene und hilfsbereite Fahrer sind. Denn jede Strecke hat ihre individuellen Tücken.

Bei mir ist es ein Aufstieg von knapp über 100 auf maximal 383 Höhenmeter und der kostet richtig Saft! Klar fahre ich das Stück auch wieder runter: nur, rekuperierst du nie so viel, wie du für den Aufstieg vebrauchst und: wenn du schon eine gewisse Schwelle an Kapazität unterschritten hast, kommst du zwar hoch, aber nicht mehr runter oder umgekehrt.

Also setz dich in die Kiste und probiere es aus - erst dann kannst du dir ein Urteil bilden. Natürlich stimmt aber all das, was die Vorredner schon gesagt haben, insbesondere solltest du sichere Ladeoptionen haben, am besten doppelt oder dreifach abgesichert: Ich habe z.B. beim Arbeitgeber die Möglichkeit zu laden + 2 Optionen in der Nähe, außerdem zu Hause eine Steckdose + 2 Optionen, wo ich mit Ladeweile in knapp 3 Stunden nahe bei 100% bin. Selbst im schlimmsten Winter sollte ich so gut durchkommen.
e-lectrified
 

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon Ampera » Mo 8. Dez 2014, 23:32

TeeKay hat geschrieben:
Seitdem es auf meinem Arbeitsweg einen kostenlosen Chademo gibt, lade ich fast ausschließlich dort.


Und wenn die mal kostenpflichtig wird???? Schnellademöglichkeiten sehe ich für Fahrten ausserhalb des täglichen Bedarfs an. Wenn ich den Arbeitsweg schon mit öffentlichen Lademöglichkeiten machen muss ist das eine Lotterie. Dann lasse ich das E-mobil lieber oder kaufe mir gleich einen Tesla. Den auf die SC (falls vorhanden) kann man sich verlassen. Mindestens 6 - 8 Plätze zum laden. Und sicher immer Gratis.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon e-lectrified » Mo 8. Dez 2014, 23:35

Ampera hat geschrieben:
Und wenn die mal kostenpflichtig wird????


Wenn das eine Chademo vom Nissanhändler ist, dann wird das so schnell nicht passieren :mrgreen: . Nissan setzt sich auch für E-Mobilität ein, wenn auch noch nicht mit so vielen Chademo-Ladern, dafür aber schon mal mit dem uneingeschränkten kostenlosen Laden für alle (auch für Konkurrenzprodukte!).
e-lectrified
 

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon redvienna » Mo 8. Dez 2014, 23:36

Der Tesla ist aber (derzeit) nicht für jeden erschwinglich.

Das sollte trotzdem niemanden abhalten am Tag 140 km elektrisch zu fahren. ;)

Wenn er 8 h arbeitet ist auch bei einer Schukoladung der Akku (fast) wieder voll.

(Komplett leer wird er auch im Winter bei 70 km nicht sein.)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon imievberlin » Mo 8. Dez 2014, 23:41

Ich persönlich würde diesen Umstieg nur machen wenn du sicher in Arbeitsnähe laden kannst. Das verlassen auf funktionierende und freie CCS würde nicht riskieren. Wenn ich das hier in Berlin mit dem für mich gut gelegenem Chademo gemacht hätte, würde ich längst wieder Verbrenner fahren.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Täglich einfache Strecke 70km pendeln möglich?

Beitragvon Ampera » Mo 8. Dez 2014, 23:44

redvienna hat geschrieben:
Der Tesla ist aber (derzeit) nicht für jeden erschwinglich.

Das sollte trotzdem niemanden abhalten am Tag 140 km elektrisch zu fahren. ;)

Wenn er 8 h arbeitet ist auch bei einer Schukoladung der Akku (fast) wieder voll.

(Komplett leer wird er auch im Winter bei 70 km nicht sein.)


Wie Du meinst. Bei der Arbeit kann er ja nicht laden. Wie er fährt und was er verbraucht wissen wir auch nicht. Also Blindflug ins Unglück. Oder Turbostart in die E-Mobilität. Was ist Dir lieber. Mir ist es gleich. Ich bin rauss. Tschüüüsss.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste