Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Bauchweh » So 19. Okt 2014, 09:54

@Teekay
dann führen erstmal ein halbes Jahr lang 60 Schnarchlader als Taxi durch die Gegend und beweisen jedem Taxiunteinehmer, dass das nicht geht.

Da bin ich nicht ganz deiner Meinung denn wenn sich wer dazu entschließt so ein Fahrzeug als Taxi zu betreiben der hat sich sicher mit der Materie zumindest zu 90% beschäftigt.Alle anderen sind dann ja nur Mitläufer die erst einige Zeit nach dem schon Fahrzeuge eine weile fahren auf den Zug aufspringen.So quasi unter dem Motto wenn es bei denen funktioniert dann geht es bei mir auch.Daher glaube ich auch nicht daran das sie 60-80 Wagen in 3 Monaten zusammen bringen werden.Realistisch wäre da schon ein Zeitraum von 12 Monaten wo auch bei jeden neuen Taxi die Infrastruktur ausgebaut wird.So sieht jeder AHA da geht was weiter und der Wille die Infrastruktur zu bauen ist da.
Ich bin einige Monate lang gesessen und habe mir die Fahrprofile durchgerechnet und die derzeitige infrastruktur 22kw(6,6kw),Chademo (3 Stück öffentlich zugängig) durchgerechnet und bin ohne 6 Mio Euro Förderung zum Ergebnis gekommen es ist MACHBAR.Ich habe meine Berechnungen großzügig nur mit 100 km Reichweite angestellt.Vergessen darf man aber nicht man muss jede nur mögliche Lademöglichkeit ausnutzen und sei es nur wenn man zum Billa eine Jause kauft.20 Minuten sind da zb auf jeden fall drinnen die Wurstsemmel(n) im Auto essen ist sowiso nonsens und am 22Kw Schnachschnelllader (6,6Kw einphasig) sind so auch wieder ~15 km geladen worden.Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. In Wien gibt es eine wirklich gut platzierte Chademo.Bei der komme ich mindestens 3x-4x leer vorbei oder bin in der Nähe.Natürlich wenn nun 60 Taxis nur die vohandene Infrastruktur nutzen müssten würde es vermutlich Eng an den Chademos.Aber da könnte man auch wie bim Finanzamt dann einen Nummernautomat aufstellen :mrgreen:
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon eDEVIL » So 19. Okt 2014, 10:28

Ohne Schnellader (min 22KW) ist so ein Taxiprojekt doch kaum akzeptabel umsetzbar.
Wegen jedem bischen ein Kabel anstöpseln geht auf VErshcleiß von Mensch und Maschine. Die Taxifahrer habe da keine Lust (mehr) drauf.

Wenn eTAxis und normale gemisch in einer Schlange stehen, würde ich imemr zu eTaxi gehen. Mache ich mit den Hybriden ja jetzt schon so.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon ATLAN » So 19. Okt 2014, 10:30

Bauchweh, danke für die Infos. So ähnlich hab ich mir das eh gedacht, das da wieder mal nur rumgeeiert wird von offizieller Seite. :roll:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Bauchweh » So 19. Okt 2014, 12:09

@Jack76
tu Dich doch mit den 10 anderen Interessierten zusammen, organisiert Euch, legt für nen Schnellader etc zusammen und übernehmt den Teil selbst

Eine solche Idee hatte ich auch,aber genauso schnell hatte ich Sie wieder verworfen.
Gründe sind folgende
nachfrage bei WienEnergie/ WienStrom was für Vorrausetzungen es bedarf um eine 22kw Ladestation installieren zu können
Antwort: das Bedarf erst mal einer Prüfung ob das Netz das auch aushällt/möglich ist.
Frage:Wo soll das Problem sein?
Antwort:sie müssen sich vorstellen wenn das jeder macht dann haben wir ein Stromchaos (Gemeint war die Gleichmässige Phasenbelastung).Das muss auf jeden fall genehmigt werden.
Frage: Was würde so eine 22kw Bereitstellung kosten? Nur das das Kabel aus dem Boden herausschaut.
Antwort: pro Kw sind einmalig ca 600 euro zu zahlen
Frage: Wozu ,was ist das für ein Betrag
Antwort: Netzbereitstellungskosten (Anm. Von mir Schutzgeld)
Frage: Ich benötige ja keine Säule von Ihnen nur den Anschluss
Antwort: für das Geld bekommen Sie ja nur das Kabel ab der Grundstücksgrenze den Rest müssen Sie selber machen.

Weiters wird ein Standortgenehmigungsverfahren benötigt und es darf kein öffentlicher Grund sein. (Schei... Monopolisten)
Wenn ich nun noch die weitern Arbeiten dazu rechne kommt mir die Säule auf locker 25000 Euronen.Ne mach ich nicht will ich nicht.Sollte sich im Realbetrieb die Theorie als nicht machbar herausstellen. 4 Tage Urlaub in den Norden mit den ENV.Mit der Colorline von Kiel nach Oslo und das Auto ist verkauft,Flugzeug retur und das nächste Fahrzeug fährt sicher mit Atomantrieb :shock: bin mir sicher das ich da mehr erfolg habe. :oops:
Die Euro 106 Norm erfüllt ich dann auch schon. :ugeek:
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon TeeKay » So 19. Okt 2014, 16:11

@Bauchweh: Mit deiner "an jede Steckdose wann immer möglich anschließen"-Rechnerei beweist du sogar mir, dass das nicht klappen kann. Drei Chademos über die Stadt verteilt sind auch zu wenig. Einer ist kaputt, der andere zugeparkt und am dritten, tja, da lädt schon Micha. Blöderweise hat er gerade erst angefangen und bei 22kW braucht er noch ne Stunde. Da stehst du dann mit deinem kühl durchgerechneten Taxi und während du dir denkst, dass das vielleicht doch keine so gute Idee war, kommen auch schon Rainer und Hans-Dieter um die Ecke, die ebenfalls laden wollen.

In den USA hat eine Taxigesellschaft für drei (3!) Leaf sechs Schnelllader und 50 Typ1-Ladesäulen installiert. Und du willst 60 mit 3 Schnellladern und ein paar Typ2-Säulen bedienen?

In Amsterdam hat Taxi E zusätzlich zu den ohnehin massig verfügbaren Typ2 und Chademo Säulen in Amsterdam 4 eigene Chademos und 40 Typ1 Lader installiert, hat aber mit nur 12 Leaf angefangen.

Entweder man machts richtig oder gar nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Bauchweh » So 19. Okt 2014, 17:15

Mit deiner "an jede Steckdose wann immer möglich anschließen"-Rechnerei beweist du sogar mir, dass das nicht klappen kann.

Die Rede ist ja nur mehr von einen Fahrzeug was die anderen machen ist mir mittlerweile doch egal ich komme mit den 3 Chademos aus was mir noch aufgefallen ist von 10 mal vorbeifahren war die Säule 9 mal unbelegt im Durchschnitt .Bis jetzt zumindest ich bin mir sicher wenn ich die benötige wird immer belegt sein :oops: Egal es wird sich weisen, für die grösseren Pausen kann ich ja auch noch bei mir im Büro 6,6 KW Laden.Der Hausherr macht mir einen Anschluss cee. In 4 Monaten werden wir es wissen ob es geht oder nicht.Ich lasse es euch wissen
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Kelomat » So 19. Okt 2014, 18:13

Ich glaub es ist möglich!

Und zwar aus dem einen Grund das du wahrscheinlich der einzige Taxler sein wirst...

Einfach Testen und Erfahrungen sammeln. In einem halben Jahr kann sich noch viel tun was Ladesäulen bzw. Schnelllader betrifft (oder auch nicht :( )
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1591
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon TeeKay » So 19. Okt 2014, 18:29

Bauchweh, wir sprachen doch davon, weshalb das 60 Taxi Projekt in der aktuellen Konstellation (erst 60 Taxis kaufen, dann damit beginnen, die Infrastruktur zu bauen) nicht klappen und nicht davon, ob es mit einem einzigen Taxi funktionieren kann. Das dürfte das erste Projekt sein, bei dem man so (stümperhaft) versucht vorzugehen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Bauchweh » Mo 20. Okt 2014, 00:22

sprachen doch davon, weshalb das 60 Taxi Projekt in der aktuellen Konstellation (erst 60 Taxis kaufen

Und ich gehe bereits davon aus das es keine 60 Wagen geben wird. Daher werde ich abgesehen von dem einen Tesla vermutlich der Einzige sein und bleiben.Ein Spinner eben ......
Hier noch ein Link http://www.stromfahren.at/node/1489
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: Stuttgart erhält 5 Elektro-Taxis

Beitragvon Elektromote » Mo 20. Okt 2014, 06:39

Ich finde die Idee gut. Bin vor zwei Tagen an einer Taxischlange am Bahnhof vorbeigelaufen. Es waren 13 Taxen, bei der hälfte lief der Motor. Nachdem das vorderste losgefahren war, starteten alle ihren Motor und fuhren einen Platz nach vorne.

Was ein Schwachsinn.
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 09:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meck und 6 Gäste