Strom/abrechnung 2017

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon ammersee-wolf » Di 2. Jan 2018, 13:43

Schwani hat geschrieben:
Über 3000kWh zuhause geladen - das ist schon ne Nummer!

Dieses Jahr soll es bei uns ja auch richtig los gehen.
Den up im Februar und den Kona im Spätsommer. Ich überlege schon, ob ich die monatlichen Abschlagszahlungen schon jetzt freiwillig anpasse - sonst kommt im Januar 2019 alles auf einmal...

Habt ihr was in der Richtung gemacht, oder einfach abgewartet?


Abwarten!
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 825
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon Cerebro » Di 2. Jan 2018, 13:43

Letztes Jahr bin ich erstaunlicherweise recht wenig gefahren.
17601km 3199,36kWh verbraucht (inkl Ladeverlust und Vorklimatisieren). Gesamtkosten, dank der Ladekarte des Arbeitgebers 199,14€

Macht Gesamtkosten von 1,13€/100km bzw 1,13ct/km.
Cerebro
 
Beiträge: 636
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon olsvse » Di 2. Jan 2018, 14:52

0cool1 hat geschrieben:
Mir wird meist nur der Höchstbetrag von 4500€ genehmigt, falls es mehr ist möchte das Finanzamt einen Nachweis über die Kilometer haben.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Und da kannst Du so einfach irgendwelche Tankrechnungen einreichen?
Da kann ich zumindest die erste und die Letzte Tankung im Urlaub mit abrechnen lassen.

Ich denke, in dem Fall kommst Du nicht um ein richtiges Fahrtenbuch herum. Inklusive einem geeichten Zähler usw.

Du machst mich Neuguerig, wwas für Strecken pendelst Du, damit solche Beträge zusammen kommen?
Entweder du hast verschiedene Arbeitsorte oder du bist Wochenendpendler, der dabei die ganze Republik durchfährt.

Gruß,
OlSvSe
Nach fast 11 Monaten, seit dem 22.01.2018, mit einem Ioniq in Marina Blue elektrisch unterwegs.
Benutzeravatar
olsvse
 
Beiträge: 271
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:59

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon Tigger » Di 2. Jan 2018, 15:00

olsvse hat geschrieben:
Entweder du hast verschiedene Arbeitsorte oder du bist Wochenendpendler, der dabei die ganze Republik durchfährt.

Einfache Strecke 70 km bei rund 220 Arbeitstagen pro Jahr:
220 * 70 * 0,30 € = 4.620,- €

Die Beschränkung auf 4.500,- € gilt übrigens nicht für Fahrten mit dem eigenen PKW. Hier kann es jedoch passieren, dass das FA Nachweise über die mit dem Fahrzeug gefahrene Strecke anfordert. Dies lässt sich mittels Tankquittungen, Werkstattrechnungen und/oder TÜV-Berichten aber problemlos darstellen.
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild
BMW i3 94 Ah (LCI) Fluid Black ab 04?/2018. Bestellt am 29.11.2017. Ich persönlich finde Sixt seit dem 09.01.2018 eher nicht mehr empfehlenswert...
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 1219
Registriert: Do 5. Jan 2017, 09:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon 0cool1 » Di 2. Jan 2018, 15:30

Die einfache Strecke beträgt 83km.
Also 220×0.3×83km= 5478€

Tigger hat ja schon eine ausführliche und korrekte Antwort geschrieben.
Ja, ich habe da einfach alle Tankbelege die ich übers Jahr gesammelt habe eingereicht, falls vorhanden auch Kaufverträge mit km-stand oder eben Werkstatt oder TÜV-Rechnungen


Ups, ich seh jetzt erst dass ich im völlig falschen Thema geladen bin, trotzdem danke für die Antworten

Ich habe seit August für 17900km 209€ an ladekosten bezahlt.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 640
Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon HubertB » Di 2. Jan 2018, 21:28

2017 - 2545kWh an der Garage, incl. Verbrauch der Crowdfunding Box.
Abzüglich der Stromspenden werde ich bei ca. 50€ / Monat landen.
Es gab im Sommerhalbjahr noch weitere Ladungen am Haus mit Twizy und Smart, da haben wir den PV Strom genutzt
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon Solarmobil Verein » Mi 3. Jan 2018, 11:30

Im Jahre 2017 bin 18551km gefahren, davon 17806km elektrisch, was 95.98% der Gesamtstrecke entspricht.
Stromverbrauch ab Akku: 2722kWh; 15.29kWh pro 100km
Spritverbrauch (für 745km): 50l; 6.71l pro 100km

Für Strom wurden insgesamt € 130.00 ausgegeben (inkl. Park&Charge), für den Sprit € 67.00 (getankt, nicht unbedingt verbraucht).
Also kosteten mich 100 Stromkilometer 73.01 Cent, 100 Benzinkilometer schlugen mit € 8.99 zu Buche.

Kombiniert (vom Verbrauch her) macht das dann € 1.06 pro 100km.

Die Auswärtsladequote lag bei rund 80%, was praktisch gleichbedeutend mit (beinahe jedenfalls) kostenlosem Strom ist. Daher ist es auch praktisch egal, wie hoch die Ladeverluste sind.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 905
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon Tho » Mi 3. Jan 2018, 11:39

0cool1 hat geschrieben:
Andere Frage aber ungefähr selbes Thema.
Wie mache ich das denn mit dem Elektroauto als Arbeitnehmer?
Wie kann ich dem Finanzamt denn auf Nachfrage für die Pendlerpauschale die Kilometer nachweisen?
Beim Verbrenner hat man ja einen Haufen Tankbelege

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Tankbelege nehmen die bei mir nicht, die wollen schon immer TÜV / Werkstatt Rechnungen mit Kilometerständen. (30.000km Arbeitsweg im Jahr).
Da ist ja beim Stromer kein Unterschied zum Verbrenner.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon flechtlicht » Mi 3. Jan 2018, 17:11

eSmart hat geschrieben:


Elektrisch fahren hat für mich nur Vorteile, ausser das die Auswahl der Fahrzeuge aktuell extrem miserabel/gering ist.
Dennoch geht mit dem wenigem schon sehr viel. Das Rad wurde grad neu erfunden. 100 Jahre Verbrenner, das war zu lang.


Es tut gut zu lesen, wie einfach es geht ohne Wenn und Aber elektrisch zu fahren und wie ideal sich Sonnenstrom und Elektroauto gegenseitig ergänzen.
Mit einer einmaligen Ausgabe wie für einen gebrauchten Kleinwagen ist man summarisch mehr als stromautark und kann mit den Überschüssen an Strom und dem bald standardmäßig Smart Grid fähigem Eauto die Energiewende auf die nächste Stufe heben.
Merkwürdiger Weise mit Freude und Begeisterung statt Jammern und Wehklagen über die unmöglichen Zwei, Eauto/Ewende.

Dazu passt ganz wunderbar, dass sich Deutschland unaufhaltsam der Netzparität von PV Strom nähert, die Spanier hat's schon erwischt.
http://www.ecoreporter.de/index.php?id= ... d5af9f6caf

Wenn man die Zuwachsrate der Erneuerbaren von europaweit 35% jährlich auf Deutschland übertragen würde, kämen wir innerhalb von 10 bis 11 Jahren von heute 160 tWh (30% des Strombedarfs) auf über 2500 tWh, unserem gesamten Energiebedarf.
Fast könnte man ins Träumen kommen.
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 527
Registriert: Di 2. Aug 2016, 18:58

Re: Strom/abrechnung 2017

Beitragvon HubertB » Do 4. Jan 2018, 21:44

So, habe mal ausgerechnet:
Knapp 750€ Stromkosten gesamt (Zuhause + öffentlich)
Damit bin ich 13300 km mit der Zoe und 5200 km mit dem Twizy gefahren, zusammen 18500 km.
Das wäre fast genau 4 ct./km.
Mit dem Prius bin ich im Jahr 2015 auf Spritkosten von 7 ct./km gekommen.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste