Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon 150kW » Di 28. Nov 2017, 14:07

drilling hat geschrieben:
...aber was die Verbrennerhersteller im letzten Jahr richtig aufgeschreckt hat ist die E-Auto Quote in China. Die hat die Automobilindustrie in Panik versetzt, denn China ist inzwischen ein überlebenswichtiger Markt für die meisten Hersteller geworden.
Die Hersteller hätten kein Problem mit einer Quote in China gehabt. In Norwegen hätten sie so eine Quote schließlich x-mal übererfüllt. Die "Panik" kommt nur aus der Blockade gegen ausländische E-Autos seitens China. In so kurzer Zeit hätten sich die geforderten inländisch produzierten E-Autos nicht entwickeln und bauen lassen.
150kW
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon drilling » Di 28. Nov 2017, 14:13

Den Norwegischen Markt mit den Chinesischen zu vergleichen ist völlig absurd. Ist dir klar um welche Stückzahlen es in China geht?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4049
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon Man-i3 » Di 28. Nov 2017, 15:00

den norwegischen Markt kann man auch mit dem chinesischen Markt vergleichen... bei einer prozentualen Betrachtung sind die Stückzahlen schließlich egal. ;)
i3 REx 60Ah seit 04/16, und noch'n paar Verbrenner
Fahrzeughersteller sind wie Heiratsschwindler :cry:
Wenn die GroKo so weiter macht ziehe ich nach Norwegen
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon mstaudi » Di 28. Nov 2017, 19:52

Hier mal eine Einschätzung von Maydorn auf Finanzne.net zu Lithium, Tesla und VW
sehr kurz und prägnant, ob richtig?
http://www.finanzen.net/video/Maydorn_Millennial_Lithium__Mehr_Lithium_als_gedacht_-Video_65002@blI

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 630
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon Karlsson » Di 28. Nov 2017, 19:55

drilling hat geschrieben:
Den Norwegischen Markt mit den Chinesischen zu vergleichen ist völlig absurd. Ist dir klar um welche Stückzahlen es in China geht?

Die kaufen aber auch hier unverkäuflichen Schrott.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon xado1 » Do 30. Nov 2017, 00:59

irgendwas ist da im busch.
gebrauchte verschwinden vom markt.
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=17&t=19225&start=30

hab nachgeschaut,bei tesla gibts in fast ganz europa keine gebrauchtfahrzeuge,nur schweiz,england und holland
sehr komisch.
hat jetzt nichts mit pleite zu tun,aber irgendwie eigenartig.

https://ev-cpo.com/hunter/
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon flechtlicht » Do 30. Nov 2017, 11:04

midimal hat geschrieben:
Kaum ist Tesla E-Super-LKW und Tesla Roadster vorgestellt gibt es neue Tesla-Theorien :lol: :lol: :lol:



Elon hat den Knoten aus Gier und Verantwortungslosigkeit durchschlagen und das tut einigen verdammt weh.


Eins, zwei, drei im Sauseschritt...

Boliden und Giganten aus purem Strom. Wer bisher noch gezweifelt hat, bitte anschnallen, ein Elon Musk im ludicrous Modus verändert unsere Welt mit Drittel Schallgeschwindigkeit.

...und wir gehen mit.https://www.heise.de/autos/artikel/DHL- ... 03982.html

Mit den Neuheiten Roadster II und Trucks a und b läutet Tesla die endgültige Elektrifizierung des Straßenverkehrs ein. Wieder einmal ist es Musk, der den anderen zeigen muss wo es lang geht. Peinlich, peinlich für eine im letzten Jahrhundert festgefahrene Automobilbranche.
Immerhin die Chinesen liegen ihm zu Füßen, möglicherweise kann er seine Fabriken dort ohne lästige Joint Ventures aufziehen, Marktführerschaft macht's möglich.
C'est la vie.

Tesla ohne Elon wäre wie ein Auto ohne Motor. Innerhalb von drei Jahren eine Penny Stocks Aktie. Wenn er bis dahin nicht schon den Mars besiedelt, wird er sie dann genüsslich zurück kaufen. Die Investoren beteiligen sich nicht an Tesla, sie beteiligen sich an Elon.

By the way, all Tesla vehicles able drive n on Mars.

Tesla, inspirated from outer space.

Get your future now.

Und nicht vergessen, Elon hat immer noch n Pic Up im Ärmel...
(Ein bischen Spass muß sein)
Zuletzt geändert von flechtlicht am Do 30. Nov 2017, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 2. Aug 2016, 18:58

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon ammersee-wolf » Do 30. Nov 2017, 11:16

xado1 hat geschrieben:
irgendwas ist da im busch.
gebrauchte verschwinden vom markt.
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=17&t=19225&start=30

hab nachgeschaut,bei tesla gibts in fast ganz europa keine gebrauchtfahrzeuge,nur schweiz,england und holland
sehr komisch.
hat jetzt nichts mit pleite zu tun,aber irgendwie eigenartig.

https://ev-cpo.com/hunter/



Aktuell 2! gebrauchte niederländische Model S im Angebot. Wo sind die anderen alle hin?

Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 800
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon flechtlicht » Do 30. Nov 2017, 12:49

Spekulieren erlaubt, stehen vermutlich nicht auf einem schwarzafrikanischen Bazar. Vielleicht holen sie die "Vorserie" in sanfter Weise zurück.
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 2. Aug 2016, 18:58

Re: Steuert Tesla auf Pleite zu? ;)

Beitragvon 150kW » Do 30. Nov 2017, 13:54

flechtlicht hat geschrieben:
Mit den Neuheiten Roadster II und Trucks a und b läutet Tesla die endgültige Elektrifizierung des Straßenverkehrs ein. Wieder einmal ist es Musk, der den anderen zeigen muss wo es lang geht. Peinlich, peinlich für eine im letzten Jahrhundert festgefahrene Automobilbranche.
Der Roadster ist für die "endgültige Elektrifizierung des Straßenverkehrs" komplett irrelevant. Der Truck verleiht dem Fernverkehr einen grünen Anstrich, obwohl er aus ökologischen Gründen auf die Schiene gehört.

flechtlicht hat geschrieben:
Immerhin die Chinesen liegen ihm zu Füßen, möglicherweise kann er seine Fabriken dort ohne lästige Joint Ventures aufziehen, Marktführerschaft macht's möglich.
:lol:
Tesla erspart sich nur die Transportkosten und kann Arbeiter etwas billiger beschäftigen. Der Einfuhrzoll muss aber trotzdem bezahlt werden. Ebenso gibt es für die Teslas keine Subventionen. Daraus folgt das Tesla auch weiterhin nur Autos an die Reichen verkaufen kann denen der Preis eher egal ist.
Die Freihandelszonen gibt es übrigens schon länger. Tesla ist mitnichten die erste Firma die dort produzieren würde.



xado1 hat geschrieben:
irgendwas ist da im busch.
gebrauchte verschwinden vom markt.
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=17&t=19225&start=30

hab nachgeschaut,bei tesla gibts in fast ganz europa keine gebrauchtfahrzeuge,nur schweiz,england und holland
sehr komisch.
Vmtl. das übliche Spiel. Mit aller Gewalt muss das versprochene Ziel der Jahresproduktion erfüllt werden. Also die gebrauchten Fahrzeuge versteckt um mehr neue Wagen verkaufen zu können.
150kW
 
Beiträge: 1831
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste