Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 12:02

Mahlzeit!

Vor ein paar Wochen gesehen auf dem Gelände der SWM, Emmy-Noether-Straße in München: Mehrere neue eGolf stehen da, warten offenbar auf ihre Zulassung und den Einsatz bei den SWM (Stadtwerke München), MVG (Münchner VerkehrsGesellschaft) oder / und der Stadtverwaltung München.

eGolf-Muenchen-DSC02427.jpg




Die Stadt München hat schon im Mai 2017 verkündet, dass ihr Fuhrpark jetzt (damals) mit 50 Elektrofahrzeugen ausgestattet ist.
https://www.swm.de/dam/swm/pressemittei ... rzeuge.pdf

An Fahrzeugen waren auch Renault Twizy im Gespräch. Die Erfahrungen mit den katastrophal konstruierten Bremsen und der Abzocke bei Reparaturen (die auch von mir vorgetragen wurden) haben die Verantwortlichen vom Twizy Abstand nehmen lassen sowie Renault als Hersteller unter Vorbehalt nehmen lassen.

Letzte Woche wurde die Indienststellung von 5 eGolf verkündet:

https://www.swm.de/dam/swm/pressemittei ... hrpark.pdf

Insgesamt macht die Stadt München, vor allem betreffend Lademöglichkeiten, viel zu wenig für die Elektromobilität. Aber das beim eigenen Fuhrpark ein bisserl was getan wurde ist ja schon mal etwas...

Die Lademöglichkeiten in München sind so rar, da gibt es mit Sicherheit keinen

Kabelsalat
Dateianhänge
eGolf-Muenchen-DSC02428.jpg
Zuletzt geändert von Kabelsalat am So 18. Feb 2018, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 19:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Anzeige

Re: Stadt München / SWM Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon TeeKay » So 18. Feb 2018, 12:06

In München gibt es mindestens 200 Ladepunkte. Rar ist was anderes. Man kann es auch übertreiben.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12869
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stadt München / SWM Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon geko » So 18. Feb 2018, 12:07

VW hat die Ausschreibung gewonnen, so mein Kenntnisstand.

Lademöglichkeiten bauen die Stadtwerke München seit einigen Monaten massiv aus, hier werden wir auch 2018 noch einiges sehen. Auch im DC-Bereich. Mehr als 200 AC-Ladepunkte sind nicht genug, aber auch nicht „rar“. Bist du BEV Fahrer und nutzt die SWM-Säulen?
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2362
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 12:16

Bin Gelegenheits-Elektrofahrer.

Ruft man die Stromtankstellenübersicht auf, scheint das Angebot in München auf den ersten Blick reichhaltig. Setzt man dann aber die Filter z. B. für Twizy oder Tesla X-Type, wird das Angebot - insbes. wenn man keine entsprechenden Ladekartenverträge hat - sehr dünn, gerade außerhalb der üblichen Geschäftszeiten. Von den verbleibenden Möglichkeiten ist dann die Hälfte außer Betrieb, nicht zugänglich oder es gibt Funktionsstörungen.

Hat man immer dasselbe Elektrofahrzeug und entsprechende Ladekarten, ist die Lage natürlich besser.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 19:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon geko » So 18. Feb 2018, 12:35

Aber hier vermischt du jetzt Zuständigkeiten. Die Stadt München realisiert Ladesäulen über die Stadtwerke München/MVG. Diese sind rund um die Uhr zugänglich und meiner Erfahrung nach sehr zuverlässig, seit die neuen Säulen von ebg compleo aufgestellt wurden. Dass man hierfür eine Zugangskarte benötigt, ist klar - es muss ja abgerechnet werden. Wer nicht Kunde der Stadtwerke werden will (deren Tarif allerdings sehr günstig ist für häufiges Laden), kann Roaminganbieter wie NewMotion, ChargeNow etc. nutzen.

Dass Ladesäulen z.B. bei ALDI Süd oder IKEA nur zu Geschäftszeiten verfügbar sind, ist nicht das Versäumnis der Stadt München, sondern die (für mich durchaus verständliche) Entscheidung der Unternehmen.

Mein Model X kann ich an jeder Typ2 und CHAdeMO-Säule laden, den i3 an CCS statt CHAdeMO. In beiden Fällen finde ich sieht es in München seit des Ausbaubeginns der SWM gut aus. Es werden aber wöchentlich mehr E-Fahrzeuge, so dass nun das Ladeangebot schnell verdichtet werden muss, insbesondere in Wohngebieten. Außerdem müssen (was in Kürze geschieht) weitere DC-Lademöglichkeiten geschaffen werden.

Der twizy mit reinem Schuko-Kabel kann nicht an den SWM-Säulen laden, hierfür bräuchte es die Typ2-Variante des Fahrzeugs.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2362
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 12:56

Die Stadt München ist in mehreren Funktionen involviert. Einmal als Genehmigungs- und Überwachungsbehörde sowie als Eigentümer von Straßen, Plätzen u.s.w. Es wurde schon Leuten die Errichtung von Ladesäulen auf eigene Kosten sowohl an der eigenen Hauswand als auch auf städtischem Grund (Sondernutzung) verweigert. Es wurden schon Twizys abgeschleppt, die notgedrungen mit einem Kabel (entsprechend Sicherheitsvorschriften in einem Bau-Kabelkanal) überm Gehsteig geladen haben. Auch die 2016 auf einmal verteilten Strafzettel für Elektrofahrzeuge (incl. Twizy) die keine "Feinstaubplakette" an der Scheibe hatten, zeugen nicht gerade von einer elektrofahrzeugfreundlichen Stadt.

Mittelbar über die SWM ist die Stadt München Versorgungsunternehmen. Das Angebot ist - für Besitzer kleiner E-Fahrzeuge sowie Gelegenheitsnutzer - wenig attraktiv:

-------------------------------------------------------------
Preise an den SWM Ladestationen

Mit der SWM Ladekarte:

Monatlicher Grundpreis: 10,12 Euro brutto / Preis pro Ladestunde: 1,80 Euro brutto

Für spontanes Laden via Smartphone

Wechselstrom: Je 3,50 Euro für die erste und zweite Stunde, danach 2,00 Euro für jede weitere Stunde. Es besteht die Möglichkeit zwischen 1, 2, 3 oder 4 Stunden Ladezeit zu wählen.
Gleichstrom/Schnell-Ladung: Je 3,50 Euro für die erste und zweite Viertelstunde, danach 2,00 Euro für jede weitere Viertelstunde. Es besteht die Möglichkeit zwischen 15, 30, 45 oder 60 Minuten Ladezeit zu wählen.

https://www.swm.de/privatkunden/m-mobil ... itaet.html

-------------------------------------------------------------

Besserung ist zu erwarten, die Initiative E-Plan München (2013 gestartet, siehe Anhang) kommt meinem Eindruck nach jetzt langsam in Fahrt.
Dateianhänge
Eplan München.pdf
(1.08 MiB) 13-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 19:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon TeeKay » So 18. Feb 2018, 13:33

Inwiefern sollte sich das Ladepunktangebot einschränken, wenn man Tesla Model X auswählt? Das Model X ist das ladetechnisch vielseitigste Auto, das von Supercharger über Chademo, Typ2 bis hin zu CEE und Schuko alles nimmt.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12869
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 14:11

Ja, anstecken kann man am Tesla Model X viel, soweit man Adapter dabei hat und mit dem Riesenschiff am Ladeplatz parken kann.

Aber wenn man schnell laden will, also in 1 - 2 Stunden ordentlich Reichweite bunkern mag, wird das Angebot schon viel geringer. Im Eigenversuch mit einem Model X habe ich an den Typ2 Säulen maximal nur um die 60 km/h laden können, manchmal waren es auch nur die Hälfte oder noch weniger (z. B. BMW Lenbachplatz).

CHAdeMO Adapter hatte ich leider keinen zur Verfügung.

Gerade in München haben nur sehr wenige Leute die Möglichkeit auf dem eigenen Grundstück zu parken und zu laden. Wenn man gemütlich über Nacht laden könnte wäre die Leistung nicht mehr so wichtig.
Dateianhänge
IMG_6596s.jpg
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 19:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Elwynn » So 18. Feb 2018, 14:41

Junge Junge Junge...Dass du mit einem Model X an den AC-Säulen nur mit 60km pro Stunde lädst, ist doch nicht das Problem der Säulen, sondern des Autos o.O Wenn du da nur den 11kW-Lader drin hast, wird halt nicht mehr...
Elwynn
 
Beiträge: 421
Registriert: So 22. Okt 2017, 23:36

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 15:23

Es ging aber an der gleichen Säule schon schneller. Bis sich ein Model S nebendran an die zweite Typ 2 Dose gehängt hat.

IMG_8523s.jpg


Und viel schneller gehts über Typ 2 anscheinend eh nicht.
Dateianhänge
upgradeLader.JPG
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 19:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste