Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon geko » So 18. Feb 2018, 16:50

Ältere Tesla Model S können einen Doppellader mit 22 kW AC-Ladeleistung verbaut haben. Dieser ist nicht mehr erhältlich, es gibt nun 16,5 kW serienmäßig. Zahlreiche Model S haben aber den 11 kW Lader verbaut. Du kannst doch nicht die SWM dafür verantwortlich machen, welcher AC-Lader im Kfz verbaut ist. Den Hyundai Ioniq z.B. kannst du lediglich mit 6,6 kW an AC laden. Die 22 kW Leistung der SWM an AC sind absolut OK.

Die Ladeleistung bei SWM-Säulen ist im übrigen nicht geteilt. Alle Ladepunkte liefern 22 kW AC, auch unter Vollauslastung der Säulen. Ein zweites BEV kann also nicht dazu führen, dass beim ersten die Ladeleistung sinkt. Wohl aber kein ein höherer SoC dazu führen. Vielleicht war ja das der Fall. BTW hat die Anzeige "km/h" beim Tesla keine Aussagekraft, hier immer auf die kW-Anzeige umschalten. Ich fahre sowohl den i3 als auch Model X und nutze quasi ausschl. SWM-Säulen problemlos.

Die Installation einer Ladesäule an der eigenen Hauswand kann die Stadt München nicht untersagen, da es ja eben "die eigene Hauswand" ist. Der Eigentümer kann dies (nach aktueller Rechtslage) aber dem Nutzer (Mieter) untersagen.

Ich fahr ohne grüne Plakette herum, bisher ohne Konsequenzen - mal sehen, ob es so bleibt. ;)

Wir werden dieses Jahr in München noch zahlreiche Ladeplätze erhalten. Ich bin gespannt, ob dies weiterhin konfliktfrei abläuft. Schließlich verschwindet Parkraum für Verbrennerfahrzeuge aus Wohngebieten. Wenn zeitgleich die Anzahl BEVs stark steigt, dann ist dies OK, denn die Plätze werden genutzt. Wenn diese aber lange ungenutzt brach liegen, sehe ich Konflikte.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 17:44

Die beiden Ladefotos waren an der gleichen Doppelsäule, geladen wurde von ca. 130 km bis 190 km Restreichweite.

Am schnellsten ging es im Vergleich mit Typ 2 an einer Tesla Destination Ladesäule. Daher scheinen die Möglichkeiten des Laders davor im Auto nicht ausgereizt worden zu sein. Warum auch immer. Egal.

Die SWM würde ich für die m. M. nach immer noch zu wenigen Lademöglichkeiten am wenigsten verantwortlich machen. Das Ganze ist von vielen Faktoren und Stellen abhängig. Leute aus dem Bereich Projekt E-Plan schimpfen selbst auf diverse Stellen und Institutionen, welche die Erweiterungen und Verbesserungen bremsen.

Die Installation an der Hauswand ist einmal dann problematisch, wenn die Hauswand sich auf der Grundstücksgrenze befindet. Für Vollwärmeschutz gibt es Ausnahmeregelungen, für andere herausstehende Sachen muss man im Einzelnen schauen was erlaubt wird und was das kostet (Z. B. Sondernutzungsgebühr). Zum anderen ist es sinnlos wenn dann die Ladekabelführung über öffentlichen Grund untersagt wird. Soweit die Hauswand zu einem denkmalgeschützten Haus gehört, ist noch eine Erlaubnis nach Art. 6 BayDSchG erforderlich. Je nach Gebäude, Standort, Montagestelle etc. kann die Genehmigung verweigert oder erteilt werden.

Die grüne Plakette ist glaube ich noch nicht mal entbehrlich wenn man ein E-Kennzeichen hat.
allgemeine-themen/gruene-umweltplakette-bei-e-kennzeichen-erforderlich-t23327-30.html
https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtve ... ungen.html

In einem Fall sind wir um die Strafe herumgekommen. Es gingen ein paar Schreiben hin und her, es wurde eine grüne Plakette gekauft, angebracht, Beweisfotos versendet, dann wurde das Verfahren eingestellt.


Wichtig wären in München m. E. einmal Ladesäulen mit schnell(er)er Laderei sowie Lademöglichkeiten, an denen man das Auto länger parken kann und natürlich viel mehr Lademöglichkeiten. Z. B. einfache Ladestationen an Parkscheinautomaten.
Wenn man beim Herumgurken in München während des Parkens immer wieder ein bisserl nachladen kann, hilft das auch schon.
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 20:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon Kabelsalat » So 18. Feb 2018, 17:56

Was ich vergessen habe zu sagen :idea: ich bin öfters in den Niederlanden. Wenn man die Ladeinfrastruktur z. B. in Amsterdam anschaut, dann sind die Möglichkeiten in München wirklich rar. :)
Benutzeravatar
Kabelsalat
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Mär 2017, 20:20
Wohnort: Vorstufe zum Paradies

Re: Stadt München / SWM / MVG Fuhrparkaufrüstung mit eGolf

Beitragvon geko » So 18. Feb 2018, 18:13

Kabelsalat hat geschrieben:
Was ich vergessen habe zu sagen :idea: ich bin öfters in den Niederlanden. Wenn man die Ladeinfrastruktur z. B. in Amsterdam anschaut, dann sind die Möglichkeiten in München wirklich rar. :)

Hehe, da hast du absolut Recht!
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste