Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon c2j2 » So 30. Sep 2018, 20:54

Es wäre nicht das erste mal, dass ein E+, E++ etc eingeführt werden könnte
Seit 12. Oktober mit einem roten Leaf im Bodenseeraum unterwegs, tankt an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom...
c2j2
 
Beiträge: 599
Registriert: Di 17. Apr 2018, 12:26
Wohnort: Allensbach/Bodensee

Anzeige

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon mobafan » Mo 1. Okt 2018, 07:06

Ich finde die österreichische Lösung mit den grünen Kennzeichen sowieso besser (mir ist das Grün allerdings zu dunkel, es kann nur bei genauem Hinsehen vom normalen Schwarz unterschieden werden). Die grüne Platte erhalten nur BEV ohne REX und es muss nicht ein Zeichen mehr auf die Platte.

Da grün hier in Deutschland schon anders belegt ist, fände ich es sinnvoll, die bisherigen E-Kennzeichen abzuschaffen (mit Bestandsschutz) und auf blaue Beschriftung und Beschränkung auf reine BEV umzustellen. Dann kann auch wieder der volle 8stellige Zeichenumfang genutzt werden (aktuell gehen ja maximal 7stelllige Kennzeichen plus E).
mobafan
 
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon AndyMt » Di 2. Okt 2018, 13:42

Mir kamen gestern fast die Tränen vor Rührung:
Vor 5 Wochen mit dem i3 erstmals zu Besuch bei Bruder, Schwägerin und meinem Neffen (knapp 4 Jahre alt). Mein Neffe war draussen als wir ankamen und hat gross gestaunt wie wir lautlos auf den Parkplatz gefahren sind. Auch als wir wieder los fuhren war er ganz gespannt und hat alles ganz genau angeschaut und seinem Papa etwas gesagt (was ich nicht mehr hören konnte).

Gestern waren wir wieder dort. Der Kleine spielte im Wohnzimmer mit seinen vielen Spielzeugautos. Nach ein paar Minuten viel es mir erst auf: keine "Brumm-Brumm" Geräusche!!!
Mein Bruder zu mir: "ja weisst du, seit ihr das letzte Mal da wart hat er damit aufgehört und meint: 'Brumbrum Autos sind altmodisch'".
Ich sprachlos und musste erst mal schlucken...!
BMW i3 94Ah, MJ2017:
Bild
Benutzeravatar
AndyMt
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:41
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon bastel42 » Di 2. Okt 2018, 13:53

zum Ende der Grillsaison war die Verwandtschaft nochmal hier. Meine Frau meinte ich solle die Salate in die Garage stellen damit die nicht warm werden. Meinte die Schwiegermutter: Nee, Du kannst doch die Salate nicht in die Garage stellen, da stinkt es nach Diesel! Dann kann man die nicht mehr essen.
Meine Antwort: Euer Auto stinkt vielleicht nach Diesel, unseres nicht.
SM: Dann stinkt es halt nach Benzin.
Ich: unsere Garage stinkt auch sicher nicht nach Benzin, das Auto ist doch elektrisch.
SM: na dann stinkt es halt nach was anderem. Jedes Auto stinkt.

na dann, man soll der Schwiegermutter nicht widersprechen.
hab die Salate trotzdem in die Garage gestellt, da stinkt nix.
Wurde auch alles gegessen (die Salate, nicht das Auto) :-)
Leaf 2.Zero - Mein Blog: http://www.bastel-bastel.de/blog
Benutzeravatar
bastel42
 
Beiträge: 258
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:30

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Odanez » Di 2. Okt 2018, 13:55

Meine Tochter macht mit den Autos immer noch brumm brumm weil sie ja unseres nur von innen kennt, und wenn eins vorbeifährt, macht es halt brumm brumm
Odanez
 
Beiträge: 1495
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Rita » Di 2. Okt 2018, 14:49

mobafan hat geschrieben:
I
Da grün hier in Deutschland schon anders belegt ist, fände ich es sinnvoll, die bisherigen E-Kennzeichen abzuschaffen (mit Bestandsschutz) und auf blaue Beschriftung und Beschränkung auf reine BEV umzustellen. Dann kann auch wieder der volle 8stellige Zeichenumfang genutzt werden (aktuell gehen ja maximal 7stelllige Kennzeichen plus E).



eigentlich paßt doch grün.... das kommt auf steuerfreie Fahrzeuge....

sind E-Autos etwa nicht steuerfrei??

Rita
Rita
 
Beiträge: 385
Registriert: Do 22. Sep 2016, 12:42

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon iOnier » Di 2. Okt 2018, 15:11

Nur die ersten 5 oder 10 Jahre, je nach Datum der Erstzulassung.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3781
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon bastel42 » Mo 12. Nov 2018, 10:17

Hi Leute,
kleine Geschichte aus dem Alltag, wenn man von Elektro auf Verbrenner umsteigt:

wir haben unseren Leaf ZE1 verkauft und warten auf den Hyundai Kona. Soll laut Händler Mitte Dezember geliefert werden.
Für den Übergang haben wir einen Mietwagen erhalten.

Einen Opel Corsa 1.4 Turbo OPC-Line mit 150PS.
Laut Motor-Talk-Beiträgen ein durchaus sportliches Auto.
Die Recaro-Sitze gefallen mir auch sehr gut, aber sonst?

Gestern gabs einen Ausflug. Seit 11 Jahren nicht mehr mit Handschaltung gefahren, sehr umständlich, ging aber ganz gut. Zwischengas war zum Glück nicht nötig :mrgreen:
Nur die 150PS hab ich nicht gefunden. Im (relativ) leisen Bereich ging nichts.
Über 2000 U/min wurde das Auto verbrennermäßig laut.
Irgendwann kam dann die Erkenntnis - wenn der Drehzahlmesser bis 7000U/min geht dann braucht das Auto wohl Drehzahlen damit was geht. Also irgendwo zwischen 3000 und 5000 wird wohl der Leistungsbereich sein.

Also an der nächsten Ampel einfach mal ausprobiert was man als E-Fahrer so gerne macht:
Ampel grün - Vollgas, Kupplung kommen lassen, Auto ruckt vorwärts, kurze Bedenkzeit des Motors, Drehzahl bei 3000, jetzt gehts ab. Schalten, noch ein Ruck, Auto geht jetzt richtig gut ab (aber kein Vergleich zum Leaf mit gleicher Leistung - aber fast doppeltem Drehmoment und Leistung aus dem Stand).

Kommt auf einmal von hinten der Kommentar: "Papa, das hört sich aber jetzt an als wären wir so ein Angeber-Auto" :oops:

Den Rest der Strecke bin ich normal gefahren. :?

Abends dann beim Bettgeh-Gespräch: Gefällt Dir das Auto?
Antwort: nein, das brummt, lärmt und stinkt und mein Sitz hat die ganze Zeit vibriert, das gefällt mir nicht.
Was sollen wir da machen?
Antwort: wieder ein elektrisches Auto nehmen.
Kommt ja bald wieder :-)

PS.: die kleine Schüssel braucht wohl 8-9 Liter Super, da wird man ja arm...
Leaf 2.Zero - Mein Blog: http://www.bastel-bastel.de/blog
Benutzeravatar
bastel42
 
Beiträge: 258
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:30

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon kassiopeia » Mo 12. Nov 2018, 18:07

he he - ja, so rum wird es immer am deutlichsten...
lg kassi

Prius 2 seit 2005, wird vorr. Anfang 2019 durch ein Model 3 ersetzt werden
Ioniq electric seit Mai 2017
Benutzeravatar
kassiopeia
 
Beiträge: 659
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 00:21

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Horse » Mo 12. Nov 2018, 22:13

Da mit Zwinkern, stell ich das mal hier rein - falls es nicht schon wo anders stand?

https://www.nebelspalter.ch/artikel/201 ... eugen.html
Elektroautos müssen ab 2020 künstlich Abgase erzeugen
| veröffentlicht am 09.11.2018

Elektroautos sind nicht nur sehr leise, sie fahren auch abgasfrei. Was auf den ersten Blick wie ein angenehmer Fortschritt wirkt, ist für immer mehr mit Musik und Smartphone beschäftigte Fussgänger ...ein Problem. Jetzt kommt der Abgas-Generator.
... Fussgänger, die auf ihr Smartphone konzentriert sind oder ihre Ohren mit einem Kopfhörer vor Umgebungseinflüssen schützen, ein gefährliches Problem. Elektoautos sind ...überhaupt nicht zu riechen. Es fehlen die charakteristischen chemischen Verbindungen und Feinstaubpartikel, die ein Verbrennungsmotor ausstösst.

Auf diese Abgase sind Musikliebhaber und Smartphone-Süchtige jedoch angewiesen... Ein Auto wird von ihnen primär durch Abgase wahrgenommen.

... müssen ab dem 1. Januar 2020 alle neuen Elektromodelle mit einem sogenannten Olfactoric Vehicle Alerting System (Ovas) ausgestattet sein. Ein Obligatorium für künstliches Motorengeräusch tritt bekanntlich bereits auf den 1. Juli 2019 in Kraft, wird aber nach Einschätzung von Experten nicht ausreichen.

Eine fortschrittliche Lösung auf Augenhöhe
So funktioniert das System: Ein Abgasgenerator erzeugt in den Autos motorenähnliche Emissionen und pustet diese gezielt unachtsamen Fussgängern ins Gesicht, ...

Konsumentenschützer haben jedoch bereits angekündigt, sehr genau prüfen zu wollen, ob die Elektroautos mit Abgas-Generator tatsächlich auch im realen Betrieb die geforderten Mindestabgasmengen produzieren werden und nicht nur dank Schummelsoftware auf dem Rollenprüfstand.
Zuletzt geändert von Horse am Mo 12. Nov 2018, 22:34, insgesamt 2-mal geändert.
Horse
 
Beiträge: 417
Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hausdorfer62, Uram und 13 Gäste