Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Alex1 » Di 20. Jun 2017, 23:17

MineCooky hat geschrieben:
Als ein Bekannter auf dem Model S 85D las, meinte er, aha ein Diesel.
YMMD :lol:

Zu den Fragen:

Wie lange fährt der?
- Bisher bis Norditalien :mrgreen:
oder
- Bisher 65.000 km :mrgreen:

Wie lange lädt der?
- Kommt drauf an :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon MineCooky » Mi 21. Jun 2017, 05:38

umrath hat geschrieben:
"Wie weit kommt man damit?"
"Wie lange muss man laden?"
"Gibt's denn schon genügend Ladesäulen?"


Jep. Die gleichen Fragen wie vor 3 Jahren. Bin es mittlerweile Leid das immer noch zu beantworten und freu mich wenn sich wer findet der da noch Lust zu hat.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Elektro-Bob » Mi 21. Jun 2017, 07:08

Die Idee mit dem Flyer ist nicht schlecht.
Das Thema "E-Auto" muß aber positiv besetzt bleiben
Und ja, wer in einer Fabrik arbeitet, die Verbrenungsmotoren herstellt, macht sich natürlich Sorgen um seinen Arbeitsplatz. Logisch. Deswegen hat es Deutschland ja auch extrem schwer, den notwendigen Strukturwandel einzuleiten.
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon rolandk » Mi 21. Jun 2017, 07:25

Dai hat geschrieben:
Antwort eines Kollegen zu einem i3:
Der ist so leise, da hört und spürt man nichts, sowas ist mir unheimlich. Außerdem gibts da nichts zum schalten. Mit so einem Ding werd ich nie fahren.

Ich hatte keine Worte mehr :roll:


Einsteigen lassen, mitnehmen, ganz langsam fahren (Vorurteile aufbauen.... "träge Kiste und so"), auf die nächste Bundesstraße, beschleunigen. Bisher hat das immer das grinsen ins Gesicht gebracht. Klappt sogar mit der Zoe.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Mkd2 » Mi 21. Jun 2017, 10:21

Einsteigen lassen, mitnehmen, ganz langsam fahren (Vorurteile aufbauen.... "träge Kiste und so"), auf die nächste Bundesstraße, beschleunigen. Bisher hat das immer das grinsen ins Gesicht gebracht.

Stimmt. Hat bislang immer geklappt. Dann kommen auch plötzlich Begriffe wie "brachiale Beschleunigung", "kein Turboloch" usw. vom Beifahrersitz. :D

Ich glaube über Spass bekommt man das Thema BEV am einfachsten vermittelt.


Allerdings werde ich häufiger als es mir lieb ist in Grundsatzdiskussion über BEV verstrickt. Eigentlich immer genau dann, wenn man es eilig hat irgendwohin zu kommen. Ich antworte natürlich brav, aber meine Vorredner haben recht: irgendwann ist es... hm, langweilig.
Deshalb ist mir auch schon der Gedanke gekommen, einen DIN A6-Steckbrief zu erstellen, der die 5 häufigsten Fragen beantwortet. Vielleicht noch mit einen QR-Code, der in Richtung E-Auto Mythbuster geht.
Mkd2
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:03

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Elektrolurch » Mi 21. Jun 2017, 17:11

Gespräch an einer Ladesäule. Ein interessierter älterer Herr erläutert mir seine bahnbrechende Idee: Während der Fahrt lädt ein mitlaufender Generator einen 2. Akku, und wenn der erste leer ist, wird auf den 2. umgeschaltet, der dann während der Fahrt wiederum den 1. lädt usw. 8-) :lol:
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Karlsson » Mi 21. Jun 2017, 17:40

Elektro-Bob hat geschrieben:
Und ja, wer in einer Fabrik arbeitet, die Verbrenungsmotoren herstellt, macht sich natürlich Sorgen um seinen Arbeitsplatz. Logisch. Deswegen hat es Deutschland ja auch extrem schwer, den notwendigen Strukturwandel einzuleiten.

Stell Dir vor, es gibt auch Fabriken, die Scheinwerfer, Lenkräder, Radios.... und sogar Elektromotoren herstellen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Alex1 » Mi 21. Jun 2017, 17:59

Karlsson hat geschrieben:
Stell Dir vor, es gibt auch Fabriken, die Scheinwerfer, Lenkräder, Radios.... und sogar Elektromotoren herstellen.
Ein wahres Wort, wenn auch unerwartet 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon rolandk » Mi 21. Jun 2017, 18:18

Elektrolurch hat geschrieben:
Während der Fahrt lädt ein mitlaufender Generator einen 2. Akku, und wenn der erste leer ist, wird auf den 2. umgeschaltet, der dann während der Fahrt wiederum den 1. lädt usw. 8-) :lol:


Das das noch keiner gemacht hat. Geniale Idee. Der Mann muß für den Nobelpreis vorgeschlagen werden.

Das die Idee wie beim Postillion vorgeschlagen nicht gehen kann, ist hingegen klar:

Fahrzeug über den USB-Anschluß laden. Das geht alleine ja schon deswegen nicht, weil es keinen USB->Typ2 Adapter gibt, was auch sinnlos wäre, da USB DC hat und Typ2 nur AC. Obwohl ich mir vorstellen könnte, das die Japaner da schon was in der Planung mit dem CHAdeMO-Stecker haben. Wenn man mit dem schon ein Haus versorgen kann, warum sollte man dann mit USB 3 nicht auch das Fahrzeug versorgen.

Es wundert mich, das so eine seriöse Quelle wie der Postillion solche Meldungen verbreiten kann.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Beitragvon Elektro-Bob » Mi 21. Jun 2017, 22:21

Karlsson hat geschrieben:
Elektro-Bob hat geschrieben:
Und ja, wer in einer Fabrik arbeitet, die Verbrenungsmotoren herstellt, macht sich natürlich Sorgen um seinen Arbeitsplatz. Logisch. Deswegen hat es Deutschland ja auch extrem schwer, den notwendigen Strukturwandel einzuleiten.

Stell Dir vor, es gibt auch Fabriken, die Scheinwerfer, Lenkräder, Radios.... und sogar Elektromotoren herstellen.


Karlsson hat Recht. Ich werde in diesem thread aber nicht weiter auf seine Äußerungen eingehen, da an dieser Stelle nicht passend .
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alcunha, Gausi und 12 Gäste