SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon tom » Do 2. Apr 2015, 13:47

Alex1 hat geschrieben:
@Tom: Du referenzierst also auf den alten Spruch (sinngemäß): "Gehe nicht von Bosheit aus, wenn Dummheit die Erklärung sein könnte"... :lol: ...

Genua ;) Meist ist es sogar schlicht Unwissenheit. Und auch wenn diese vor Gericht bekanntlich nicht schützt (was ich bezweifle), so kann Sie doch niemandem als Arglist ausgelegt werden.

Aber richtig Mühe habe ich mit dem Bonmot: "Cui bono? - wem nützt es?". Der Kalssiker der Verschwörungstheoretiker. Was soll das heissen? Es gibt also keine Erben, sondern nür Mörder?

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 13:49

Hast schon Recht, Tom. Zum Glück denken immer mehr Leute so wie wir vor 30 Jahren, dass nämlich in einer Großstadt (Ffm) ein eigenes Auto wenig Sinn macht, wenn überall S-Bahnen fahren und der Rest per Rad geht. Für die Langstrecken dann halt ein Mietauto (heute Carsharing).

Auf dem flachen Land oder als Außendienstler sieht es natürlich etwas anders aus...

Es gibt also keine Erben, sondern nür Mörder?
DER war gut, den leih ich mir aus - wenn ich darf :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 13:53

Jan hat geschrieben:
Wobei, ich frage mich auch, wie es gehen soll, wenn plötzlich ganz viele E Autos auf Deutschlands Straßen fahren. Man stelle sich vor, es ist Ostern, man kommt zum Chademo und 45 leere Autos stehen vor einem in der Schlange. Ok, 45 Chademos könnte dann helfen, nur wird das sicherlich nicht passieren. Zum Glück gibt es aber an den Säulen ja noch keinen Stress.
Und wenn plötzlich ganz viele Chinesen vom Tisch springen... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon tom » Do 2. Apr 2015, 13:58

Ich hab auch eine Weile in der Stadt gelebt. War zwar nur eine Kleinstadt, aber das erste was ich abgestossen habe war mein Auto. Jetzt in Suburbia mit Familie, die Verwandschaft über das ganze Land verteilt, und die Einkaufsmöglichkeiten in einiger Entfernung, hats halt wieder ein Auto gegeben (Leaf). Obschon ich betonen muss, dass es auch ohne Auto möglich wäre und zu meiner Schande eine gehörige Portion Bequemlichkeit und Technikversessenheit vor dem Umweltschutzgedanken kommt.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon André » Do 2. Apr 2015, 14:47

...ohne unnötig von dem Thema der bezahlten Meinungsmache per Medienlandschaft abweichen zu wollen, ist es wohl nicht allein mit dem Blick des Historiker Wolfgang Wippermann und Verschwörungstheorien getan.
Ganz konkrete Personen, Konzerne o.ä. suchen Nutzen in solchen Kampagnen um Meinungen durch Manipulationen zu erzeugen. Das ist ja kein Zufall, das Journalismus und Information zur bezahlten Ware verkommen ist.
Und so wenig wie die Schuhgröße mit der Intelligenz verbunden ist, sollte ich wissen, das die Emobility und die damit einhergehende Disruption Strukturen der Wirtschaft verändert, die einem mittleren(?) Erdbeben gleichkommt.
Frage: Welcher Ölmulti hat schon Lust zum arbeiten? Und welcher Aufsichtsratvorsitzende eines Verbrennerautokonzerns hat Ambitionen sich bei Tesla zu bewerben?? :lol:
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon tom » Do 2. Apr 2015, 14:56

André hat geschrieben:
...Das ist ja kein Zufall, das Jounalismus zur bezahlten Ware verkommen ist....

Das Gegenteil ist doch der Fall! Journalismus wurde einmal gut bezahlt. Man nahm sich die Zeit eine Thematik gründlich zu recherchieren. Man konnte sich das leisten, gerade weil das Endprodukt eben verkauft werden konnte als Zeitung, Magazin oder TV Beitrag und nicht als Klick-Generator in einem kostenlosen Online-Magazin. Auch viele Zeitungen sind heute kostenlos (jedenfalls gibt's bei uns diverse Pendlerzeitungen für lau). Journis werden nicht mehr mit fixem Pensum angestellt, sondern müssen sich mit möglichst reisserischen Artikeln für möglichst wenig Geld an die Online-Magazine werfen. Dann kann nichts anderes als schlecht recherchierte Artikel herauskommen.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon André » Do 2. Apr 2015, 15:02

...wir meinen beide dasselbe.
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon tom » Do 2. Apr 2015, 15:04

dann is ja gut ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon Elektrolurch » Do 2. Apr 2015, 16:17

André hat geschrieben:
Das ist ja kein Zufall, das Journalismus und Information zur bezahlten Ware verkommen ist.

Nee, Zufall ist das alles nicht. Ich krame mal den Artikel "EEG: Vom Hoffnungsträger zum Sündenbock" hier wieder aus. Leseempfehlung! Und dann vielleicht auch nochmal den Unterwanderungsthread lesen.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: SPIEGEL: Grober Unfug über Elektromobilität

Beitragvon Alex1 » Do 2. Apr 2015, 17:32

@André:
Und so wenig wie die Schuhgröße mit der Intelligenz verbunden ist
Ich glaube, Du meinst die Relation zwischen Schuhgröße und EINKOMMEN, nicht Intelligenz? Die ist nämlich wirklich kausal.

Begründung: Größere Menschen werden eher ernst genommen, steigen also eher in höhere Gehaltsklassen auf.
Nicht umsonst spricht man vom kleinen-Mann- oder Napoleon-Komplex.
Wobei Napoleon ziemlich genau im 50. Perzentil seiner Soldaten lag. Ein Messfehler an seiner Leiche brachte den Mythos.
http://de.wikipedia.org/wiki/Napoleon-Komplex
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 300bar, kub0815 und 4 Gäste