So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon bm3 » Mi 22. Okt 2014, 11:49

Es sollen Milliarden alleine in den Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur im Land investiert werden, vom Staat !, und es gibt direkte staatliche Kaufprämien dazu und zahlreiche andere Maßnahmen.
Die Maßnahmen scheinen zu wirken, Frau Merkel, so sähe es aus wenn sie ihren Job in Deutschland gut gemacht hätten !

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 93067.html

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon Mike » Mi 22. Okt 2014, 20:05

Ooooch, wenn man davon ausgeht, dass Elektromobilität in D möglichst lange behindert/verzögert werden soll, macht Frau Merkel doch einen super Job... ;)

Danke für den Interessanten Link!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon Michael4711 » Do 23. Okt 2014, 08:30

Mike hat geschrieben:
Ooooch, wenn man davon ausgeht, dass Elektromobilität in D möglichst lange behindert/verzögert werden soll, macht Frau Merkel doch einen super Job... ;)

Danke für den Interessanten Link!


Hi Mike,

das ist so nicht ganz richtig. Mutti Merkel und ihre Lobbyisten würden das ja sooooo gerne alles machen. Auf der einen Seite muss DE aber doch sparen, sparen, sparen, sparen, ... und auf der anderen Seite wollen die bösen Bürger das doch garnicht... Die verweigern sich doch durch viel zu niedrige Nachfrage...
Da muss man halt mal Prioritäten setzen ;) ;)


VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon sonnenschein » Do 23. Okt 2014, 08:41

Ich weiß jetzt nicht wie's euch geht, aber wenn ich solche Artikel lese fühle ich mich hier in D jeden Tag noch mehr vom Staat und den deutschen Autobauern ver...albert.
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 725
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon Michael4711 » Do 23. Okt 2014, 11:09

sonnenschein hat geschrieben:
Ich weiß jetzt nicht wie's euch geht, aber wenn ich solche Artikel lese fühle ich mich hier in D jeden Tag noch mehr vom Staat und den deutschen Autobauern ver...albert.


mehr als ver...albert...
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon Wackelstein » Fr 24. Okt 2014, 06:12

Leute, jetzt kapiert es einfach einmal:
Solange VW und die anderen Dinosaurier es nicht wollen, wird auch nichts gemacht. Ist so. Basta.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 505
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon mlie » Fr 24. Okt 2014, 06:49

Nur kann man ja nicht wegen der Clientelpolitik mal eben in ein anderes Land ziehen.
Also muss man eben der Regierung Druck machen, dass Sie anstatt der mittlerweile ausschliesslichen Selbstverwaltung und hochtourigen Rotation (Merke: Rotation ist viel Bewegung ohne Raumgewinn) sich mal darum kümmert, wofür sie eingestellt wurde: Den Willen des Volkes im Rahmen ihrer Möglichkeiten bestmöglichst zu vertreten. Natürlich wird man nie alle zufriedenstellen können. Aber wenigstens versuchen kann man es ja.

Es wird in 10-20 Jahren eh noch ganz groß knallen, da bin ich mir sicher. Und zwar ganz unabhängig von Elektroautos. Wohl dem, der bis dahin alles zum Leben notwendige komplett abbezahlt hat... aber das gehört eher in die OT-Sektion.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon TeeKay » Fr 24. Okt 2014, 08:08

Der Wille des Volkes ist: Weg mit dem Elektroautoblödsinn. Willst du wirklich solch eine Vertretung des Volkeswillen?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon eDEVIL » Fr 24. Okt 2014, 08:29

Auch wenn das in einer Demoktratie mit Vierjahreszyklus nicht einfach ist, soltle die Politik sich dafür stark machen, was der Volkswirtschaft langfristig hilft.
Führend bei den Elektroauto-Produkten zu sein, sichert Arbeitsplätze, denn die Welt macht auch ohne DE den Schritt.
Führend bei der Verbreitung von Elektroautos im eigenen Land zu sein stärkt die Volkswirtschaft, weil weniger Erdölimporte nötig sind.
usw. ...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: So sieht schon eher eine Politik "pro E-Auto" aus

Beitragvon mlie » Fr 24. Okt 2014, 12:35

@ Teekay Das ist nicht der Volkswillen, sondern der Wille der Massenmedien. Zur Bildung des Vokswillens gehört erstmal Schulbildung, und daran hakt es neben etlichen anderen Punkten auch noch in Deutschland. Nicht, dass ich jetzt ein Patentrezeot oder so im Ärmel habe, aber solange die Massenmedien unhinterfragt für voll genommen werden, ist es mit eigenem Denken eben nicht so leicht.
eDEVIL hat das schon gut erkannt, man muss da mal global schauen und nicht nur hinterherlaufen, was andere so machen. Aber dann muss man ja auch mal Risiken eingehen, das drückt den Chairholder Wälju und findet deswegen in den Unternehmne, die die Regierung bilden, nicht statt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Basslo, HubertB und 8 Gäste