Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Beitragvon Rudi L. » Sa 18. Okt 2014, 17:58

Elektrolurch hat geschrieben:
Na ja, ganz so alternativlos war es ja auch nicht. Zumindest hätte man statt einen Diesel oder Benziner ein LPG- oder CNG-Fahrzeug fahren können.


Die ersten LPG und CNG Fahrzeuge waren zum einen teuerer als ein Benziner dazu anfällig, darüberhinaus Wanderdünen und das Tankstellennetz war auch dünn. Das hat sich erst in den letzten Jahren gebessert, sowohl die Technik in den Autos wie auch das Tankstellennetz.

Geduld, die Leute steigen schon noch auf die abgasfreien Leisetreter um. ;)
Rudi L.
 

Anzeige

Re: Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Beitragvon TJ0705 » So 19. Okt 2014, 21:44

Rudi L. hat geschrieben:
Die ersten LPG und CNG Fahrzeuge waren zum einen teuerer als ein Benziner dazu anfällig, darüberhinaus Wanderdünen und das Tankstellennetz war auch dünn. Das hat sich erst in den letzten Jahren gebessert, sowohl die Technik in den Autos wie auch das Tankstellennetz.


Also wir fahren unsere Verbrenner seit 2005 mit LPG, und spätestens seitdem trifft das so auf gar keinen Fall mehr zu.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: AW: Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Beitragvon Karlsson » So 19. Okt 2014, 22:03

Elektrolurch hat geschrieben:
Na ja, ganz so alternativlos war es ja auch nicht. Zumindest hätte man statt einen Diesel oder Benziner ein LPG- oder CNG-Fahrzeug fahren können. Immerhin eine deutliche Verbesserung der Abgassituation. Und gespart hat man auch noch. Haben trotzdem nur wenige gemacht. Ehrlich, ich versteh's nicht.

Bin einige Jahre alternativ mit Pflanzenöl gefahren. Nachwachsender Rohstoff.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Beitragvon Rudi L. » Mo 20. Okt 2014, 08:10

@ Dirk, stimmt die auf LPG umgerüsteten Benziner waren besser, aber auch nicht grade preiswert der Umbau. Also präziser, die CNG Fahrzeuge haben mich damals nicht überzeugt, weder vom Preis noch von der Leistung.

@Karlsson, hast Du das in Deinen Corsa gekippt?

Grüße
Rudi
Rudi L.
 

Re: AW: Sind die E-Autofahrer Gutmenschen ?!

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Okt 2014, 08:44

Nein, war ein Golf 1.9 TD. Also noch ein Vorkammer Turbodiesel mit komplett mechanischer Einspritzung ohne irgendwelche Elektronik.
Der Corsa ist ein Direkteinspritzer Commonrail, da ist mir das Risiko zu groß (Eintrag ins Motoröl).
Der Golf hatte auch einige Modifikationen. Das PÖL wurde mit einem Wärmetauscher vom Kühlwasser geheizt, beim Aufheizvorgang der Kraftstofffluss per Magnetventil geändert, dann habe ich den Sog im Vorlauf überwacht und diverse Temperaturen gemessen. Längere Glühkerzen, Düsen mit höheren Abspritzdruck.
Also kein Biodiesel, sondern schon das Pflanzenöl, was man auch auf den Salat kippt.
War alles Eigenbau. Als Student hat man kein Geld, dafür mehr Zeit ;-)
Hat sich auch finanziell gelohnt, aber die Zeiten sind vorbei.

Hatte beim Wechsel auch über einen LPG nachgedacht, aber war mir dann zu kompliziert. Also die Umbauten sind ja auch nicht immer problemlos, nicht jeder Motor ist für LPG geeignet, beim CO2 steht man nicht unbedingt besser da und die Leistungsentfaltung finde ich beim Diesel wesentlich besser. Bzw beim LPG Corsa wäre es dann ein 1.8 Benziner mit 125 PS geworden statt der 101PS Diesel. Der hat vielleicht auch ein bisschen Drehmoment.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste