Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon xado1 » Mi 9. Dez 2015, 00:59

seit längeren verfolge ich schon arthurs reparaturen,einfach unglaublich was der mann kann.
solche leute gibts bei uns schon lange nicht mehr,ich kenne nur einen polen,der noch etwas in die richtung kommt.
lasst euch einige videos von arthur auf der zunge zergehen,mitunter auch sein neuestes,mit dem cadillac,

https://www.youtube.com/watch?v=8E0s9rjPG18
https://www.youtube.com/watch?v=lBqlKfG0c8U


dieser little body repair gilt bei uns fast als totalschaden
https://www.youtube.com/watch?v=DP44Rtu7X-4

jeder der von karosseriebau etwas ahnung hat,muss vor arthur auf die knie gehen

auch wenns nicht dazupasst,den typ find ich auch abartig genial

https://www.youtube.com/watch?v=02xt9fq_R0Y
https://www.youtube.com/watch?v=jb2Y2parmRk
Zuletzt geändert von xado1 am Mi 9. Dez 2015, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon Greenhorn » Mi 9. Dez 2015, 11:29

Das betrifft leider nicht nur den Bereich, sondern das gesamte Handwerk.
Im Büro bekommst Du in der Lehre das doppelte und machst dir die Hände nicht schmutzig. Dazu sitzt du warm und trocken.
Handwerk hat goldenen Boden interessiert heute keinen mehr.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon Oeyn@ktiv » Mi 9. Dez 2015, 23:21

Greenhorn hat geschrieben:
Das betrifft leider nicht nur den Bereich, sondern das gesamte Handwerk.
Im Büro bekommst Du in der Lehre das doppelte und machst dir die Hände nicht schmutzig. Dazu sitzt du warm und trocken.
Handwerk hat goldenen Boden interessiert heute keinen mehr.

So ist das wohl. Genau diese Gründe (und die Aussicht, bis 67 auf dem Bau arbeiten zu müssen - was eh keiner schafft) haben mich dazu bewogen, das Handwerk zu verlassen. Heute fülle ich Excel-Tabellen aus, schreibe mehr oder weniger kluge Texte und befülle Statistiken. Aber meine Erdung habe ich nie vergessen. Auch meine Hochachtung vor diesem Künstler.
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 507
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon Tho » Mi 9. Dez 2015, 23:23

Wie soll das nur funktionieren, nur mit Schreibtischtätern läuft auch keine Wirtschaft. :?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon jo.gi » Do 10. Dez 2015, 00:06

Sowas hab ich tatsächlich mal im letzten Jahrtausend gelernt.
Und das hat bei der Renovierung auch gut geholfen. :wink:

912_Aufnahme_HL.jpg
Benutzeravatar
jo.gi
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 18:58
Wohnort: Sindelfingen

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon ChrisZero » Do 10. Dez 2015, 15:03

Das Bild vom Porsche erinnert mich an meinen 72er GTV2000, da wusste ich anfangs kaum, wie man ein schweissgerät oder die Abdeckzange (hieß die so??) richtig hält und ca 2m2 Blech später, machte es schon richtig Spaß ;-)

Gruß Chris

PS: das mit dem aussterben musste ich mit meinem aktuellen SuperSeven und den Webervergasern feststellen....das einstellen und Synchronisieren kann in heutigen Werkstätten kaum jemand mehr....das wird durch die EVs zukünftig noch schwerer werden, da noch jemand für seinen Oldtimer zu finden.
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon AbRiNgOi » Do 10. Dez 2015, 15:24

ChrisZero hat geschrieben:
Das Bild vom Porsche erinnert mich an meinen 72er GTV2000, da wusste ich anfangs kaum, wie man ein schweissgerät oder die Abdeckzange (hieß die so??) richtig hält und ca 2m2 Blech später, machte es schon richtig Spaß ;-)

Gruß Chris

PS: das mit dem aussterben musste ich mit meinem aktuellen SuperSeven und den Webervergasern feststellen....das einstellen und Synchronisieren kann in heutigen Werkstätten kaum jemand mehr....das wird durch die EVs zukünftig noch schwerer werden, da noch jemand für seinen Oldtimer zu finden.


ja, das könnte schwer werden, jemanden zu finden der beim EV den Webervergaser richtig einstellt... :lol: Aber du meintest wahrscheinlich, wenn alle nur mehr am EV arbeiten, kann keiner mehr die Oldtimer reparieren? Klar, wer soll meinen Röhrenfernseher mal warten? was tun wenn bei meiner Schreibmaschine ein Klöppel hängt? Wer kann mein hölzernes Wagenrad reparieren? Wer so ein Ding in die Zukunft trägt muss das selber können, das ist der Lauf der Dinge.

Aber: Hier geht es um Elektrotechnik + Fahrwerk. Da wird nur mehr ausgetauscht was das Zeug hält. Niemand wird eine Elektromaschine oder einen Inverter reparieren. Und die Stoßstangen? alles Plastik, runter und neu.
Vorne der Stecker? Klappe abgebrochen? -> ganzer Teil austauschen.

Hat irgendjemand bei der ZOE schon eine Reparatur gehabt? Nur austauschen und fertig. Wer braucht heute noch den Spengler und den Mechaniker?
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Do 10. Dez 2015, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon Tho » Do 10. Dez 2015, 15:27

Ja, ich hab schon die Plastik an der Front komplett neu. (Wildschaden). Billig wars aber nicht, ca 4k€... :shock:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Richtige Spengler und Mechaniker sterben bald aus

Beitragvon Spüli » Do 10. Dez 2015, 16:13

Für das Geld hättest Du ej ja auch mal mit einem 3D-Drucker probieren können. 8-) :lol:
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrauerMausling und 1 Gast