REX besser als große Batterie?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon umali » Do 5. Okt 2017, 22:31

genau - je kälter es ist, desto bescheidener der Wirkungsgrad der WP.
Dennoch ist es für die Übergangszeiten eine sinnvolle Option. Aber VIEL mehr Reichweite kommt nicht bei rüber. Da ist eine weit runter modulierende Standheizung schon eher geeignet. Die will nur keiner anbieten, weil es nicht zum BEV-Image passt. Komischerweise der Rex schon.

nochmal zum Rex der RWTH Aachen. Habt Ihr da einen link?

Dass der i3-Rex nicht modular und nicht leicht demontierbar aufgebaut ist, sehe ich auch als Manko.
Ein leichter, andockbarer und günstiger Benzin-/Diesel-Generator wäre sicher eine gute Alternative, mal 150-200 km weiter zu kommen. Dass die Chinesen sowas noch nicht am Markt haben...
Wahrscheinlich liegt es daran:
Was braucht es dazu? Zugelassener Tank, ordentliche Luft- und Abgasführung, verlässliche Kühlung, Anbindung ans Ladeequipment. Na ja - das sind schon alles wichtige Punkte, die man nicht so ganz easy DIY reinfrickeln kann. Und alternativ müssten das die Hersteller angehen, die daran aber kein Interesse haben. Ein größerer Akku ist sicher leichter zu verkaufen.

VG U x I
umali
 
Beiträge: 287
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Anzeige

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon kub0815 » Do 5. Okt 2017, 22:47

Mei hat geschrieben:
Priusfahrer hat geschrieben:
...Ein modernes EV hat eine Wärmepumpe.....


da sind auch viele Häuselbauer drauf reingefallen.
von.. nur.bis..höchstens...
der Rest ist Vollstrom.....


Wie meinst du das mit reingefallen?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1373
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon JuergenII » Fr 6. Okt 2017, 00:17

Es ist müßig in einem E-Forum über den Sinn und Unsinn von seriellen Hybriden bei Akkugrößen um die 20 bis 30 kWh zu sprechen.

Ich persönlich würde wohl auch in Zukunft selbst bei einem 150 kWh Akku-EV einen REX mit ordern, sollte er kostenmäßig < 2.000 Euro angeboten werden.

Der Grund ist relativ einfach. Wenn man sich die heutige Situation an den Autobahnen ansieht, gibt es mit Glück einen DC Lader an dem zu allem Unglück nur ein Fahrzeug laden kann, obwohl ja sowohl für CCS und CHAdeMO ein Ladekabel zur Verfügung steht. Ferner sehe ich nicht ein, bei einigen Anbietern mehr für Strom pro 100 km zu bezahlen als die gleiche Menge Treibstoff kostet würde. Dazu kommen nicht funktionierende Ladesäulen, sei es weil sie belegt sind, durch Defekt, weil zugeparkt, oder das Zahlsystem nicht passt, oder die Anbieter drosseln die AC Ladeleistung auf Schieflastniveau und generieren somit zusätzliche Kosten.

Richtig konstruierte serielle Hybride verbrauchen - wenn sie optimal konstruiert sind - nicht mehr als 2 bis 3 Liter Sprit. Sie laufen immer im optimalen Drehzahlbereich und benötigen deshalb kein komplexes Motormanagement, keinen Turbo, produzieren keinen Feinstaub und benötigen nur sehr simple Katalysatoren.

Ich betrachte den i3 REX als absolute Fehlkonstruktion, war aber sicher für BMW die einfachste Möglichkeit in im i3 zu integrieren. Trotzdem will ich ihn nicht missen. In den 3 Jahren hat er uns 4 x das stranden an Ladestationen erspart. Da geschäftlich genutzt, das wichtigste Extra, dass wir je in einem Fahrzeug bestellt haben.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1961
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon Priusfahrer » Fr 6. Okt 2017, 06:37

JuergenII hat geschrieben:
Ich persönlich würde wohl auch in Zukunft selbst bei einem 150 kWh Akku-EV einen REX mit ordern, sollte er kostenmäßig < 2.000 Euro angeboten werden.


Wie weit willst Du denn fahren am Tag? 2000km :lol:

Selbst bei Vollgas kommst Du mit den 150kWh noch über 500km weit nonstop. Und bei Vollgas nützt Dir so ein REX mit 20-30KW herzlich wenig.

Lass mal bitte die Kirche im Dorf.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon Blue shadow » Fr 6. Okt 2017, 07:16

Wp bei arschkalt....ist ein stromfresser....wenn das haus nicht energetisch saniert ....darauf hat Mei angespielt

Ich kenne kein link zum rex aus aachen....das war eher anspielung auf forschungsprojekte
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2444
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon kub0815 » Fr 6. Okt 2017, 07:27

Blue shadow hat geschrieben:
Wp bei arschkalt....ist ein stromfresser....wenn das haus nicht energetisch saniert ....darauf hat Mei angespielt


Okay besser man lässt das nur Leute machen die sich auskennen. Im Neubau ist das definitiv kein Problem mehr.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1373
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon kub0815 » Fr 6. Okt 2017, 07:29

Bei einem 150kwh Akku würde ich garantiert keinen Rex einbauen. Wenn es solche Akkus bezahlbar zu kaufen gibt wird das nachladen auf der Autobahn auch kein Problem mehr sein.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1373
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon delink2000 » Fr 6. Okt 2017, 07:38

umali hat geschrieben:
nochmal zum Rex der RWTH Aachen. Habt Ihr da einen link?


Hersteller:
https://www.rheinmetall-automotive.com/ ... -extender/

Spiegelbericht
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/neue ... 39312.html

und hier hat sich JP Performance damit beschäftigt
https://www.youtube.com/watch?v=xtzqI1ouxi8&t=43s

... und da ist auch irgendeine Verbindung zur RWTH Aachen... keine Ahnung, inwiefern die da kooperieren. Wie man sieht, ist das Konzept schon 4 Jahre alt und die haben händeringend nach einem Partner gesucht. Offenbar wollte das keiner umsetzen. Kürzlich im Podcast Interview hat Herr Prof. Schuh (E.Go) aber angedeutet, dass die auch in Zukunft so einen seriellen Hybriden entwickeln wollen... gut möglich, dass als Generator solch ein KSPG angedacht ist.
delink2000
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 26. Apr 2016, 09:42

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon delink2000 » Fr 6. Okt 2017, 07:51

der ideale Range Extender ist wohl ein Freikolben-Lineargenerator... so etwas:
http://www.kfz-tech.de/Biblio/Hybrid_E- ... erator.htm

auch schon 4 Jahre in Schubladen. Da wurde in den letzten Jahren seitens der großen Hersteller irgendwie nichts gemacht... schon traurig...... einzig Toyota hat den mal angedacht... siehe https://www.geek.com/science/toyota-is- ... y-1592723/

... ich hoffe ja, in Zeiten von Dieselgate machen die ihre Schubladen noch mal auf ;)
Zuletzt geändert von delink2000 am Fr 6. Okt 2017, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
delink2000
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 26. Apr 2016, 09:42

Re: REX besser als große Batterie?

Beitragvon Themse » Fr 6. Okt 2017, 07:52

Nicht nur durch die Nutzung von Autobatterien für Regelenergie sind Elektroautos mit großen
Batterien umweltfreundlicher als die vergleichbaren REX-Varianten.

https://www.electrive.net/2017/10/05/1- ... mment-2422

Durch die Nutzung für Second Life Anwendungen, wird der Anteil des CO2 Rucksacks einer Batterie,
der aufs Fahren entfällt noch einmal deutlich reduziert !

So sieht der Weg in die Verkehrswende aus :thumb:
ohne Auspuff und Hilfsverbrenner !
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste