Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon Fire » Do 19. Okt 2017, 15:10

Simon1982 hat geschrieben:
Dann sollte man für den Ampera lieber eine neue Kategorie eröffnen: unglaubwürdige Ankündigungen.

Alternativ in “Vermutungen für die Zukunft“ verschieben.


Das gilt aber nur für Deutschland (und die meisten anderen europäischen Länder :lol:).
Ich war den Ampera-E am Wochenende bei meinem Schweizer Händler probefahren und könnte ihn noch in diesem Jahr kriegen. Laut Händler verkauft er sich in der Schweiz recht gut. Sie haben nach der kurzen Zeit schon bald so viele Ampera-E verkauft wie den alten Ampera über all die Jahre.

Echt ein tolles Auto übrigens wenn man das passende Kleingeld hat. Einzig der Kofferraum könnte für meinen Geschmack noch etwas geräumiger sein.
Zuletzt geändert von Fire am Do 19. Okt 2017, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Fire
 
Beiträge: 385
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Anzeige

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Okt 2017, 15:16

Fire hat geschrieben:
Laut Händler verkauft er sich in der Schweiz recht gut. Sie haben nach der kurzen Zeit schon bald so viele Ampera-E verkauft wie den alten Ampera über all die Jahre.

Kann man den in CH kaufen und nicht nur LEasen, wie in DE? :o :o
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12108
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon Fire » Do 19. Okt 2017, 15:41

eDEVIL hat geschrieben:
Fire hat geschrieben:
Laut Händler verkauft er sich in der Schweiz recht gut. Sie haben nach der kurzen Zeit schon bald so viele Ampera-E verkauft wie den alten Ampera über all die Jahre.

Kann man den in CH kaufen und nicht nur LEasen, wie in DE? :o :o


Ja, normaler Kauf.
Preise ab 41.900.- CHF und lieferbar innerhalb von 2-3 Monaten, falls die Ausstattung grade passt ev. auch kurzfristiger weil bereits einige Ladungen unterwegs sind.

http://de.opel.ch/fahrzeuge/opel-auswah ... .html#trim

Was ich allerdings seltsam finde ist dass die Preise für die "Vorführwagen" höher sind als die Varianten die ich im Konfigurator zusammenklicken kann
https://www.autoscout24.ch/de/autos/ope ... rfrom=2017
Vermutlich haben die noch alle irgendwelche Sonderausstattungen die auf den ersten Konfigurator Seiten nicht drauf waren.
Edit: Habs gefunden. Wenn ich das Driver Assistance Package und alle anderen Extras noch auswähle komme ich ziemlich genau auf die Preise für die Vorführwagen
Fire
 
Beiträge: 385
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Okt 2017, 15:59

Und warum wird dann in DE im "EV1Style" nur verleast und dann nur Fahrzeug pro Händler und Jahr? :shock: :shock:

Habe aktuell nicht das Problem Geld los werden zu müssen, aber wenn, dann würde mich der AMperaE schon reizen. etwas mehr Platz also ZOE und mit dem Akku käme ich dann auch ohne AC22 kW klar. Da kann man die Kiste auf mal an so einen ollen 11kW Kasten in BErlin abstellen und zum Pauschaltarif voll machen und schon nach 17h wieder abholen :lol: :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12108
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon Tengri_Lethos » Fr 20. Okt 2017, 14:13

eDEVIL hat geschrieben:
Und warum wird dann in DE im "EV1Style" nur verleast und dann nur Fahrzeug pro Händler und Jahr? :shock: :shock:

Habe aktuell nicht das Problem Geld los werden zu müssen, aber wenn, dann würde mich der AMperaE schon reizen. etwas mehr Platz also ZOE und mit dem Akku käme ich dann auch ohne AC22 kW klar. Da kann man die Kiste auf mal an so einen ollen 11kW Kasten in BErlin abstellen und zum Pauschaltarif voll machen und schon nach 17h wieder abholen :lol: :lol:


Ich hatte auch auf den Opel AmperaE gehofft , bzw auf den Nachfolger mit mehr Reichweite (ja reine Zukunftsgedanken!) ;-) Von den aktuellen Autos mein klarer Favorit, leider ungewisse Zukunft der Elektrosparte bei Opel ;generell Opel!! Wenn es einem Opel AmperaE mit doppelter Reichweite und 1/3 billiger gäbe , wäre ich glaube ich sofort im Laden! :twisted:
Solaranlage im Mehrparteienhaus? Nächste Auto = E-Auto bei min 600 km echter Reichweite !
Benutzeravatar
Tengri_Lethos
 
Beiträge: 125
Registriert: So 24. Sep 2017, 17:13

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon Karlsson » Do 4. Jan 2018, 20:13

Ich hab die Thematik mal aus meiner Sicht graphisch dargestellt

Unbenannt.JPG


Ab 2020 erwarte ich diverse Fahrzeuge im grünen Bereich und auch für unter 30k€ ohne Förderung.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15145
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon roxxo_by » Fr 5. Jan 2018, 10:16

was kommt denn ab2020 unter 30k ohne förderung?
der i.d.? der mini? irgendwas von mercedes? zoe-nachfolger?
roxxo_by
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon Karlsson » Fr 5. Jan 2018, 11:56

Das wären wohl zunächst der ID und seine Derivate von Seat und Skoda. Also die jeweils günstigsten Modelle aus dem MEB Baukasten.
Mercedes EQC und EQA kommen auch in den grünen Bereich, werden aber teurer. Ebenso diverse BMW mit den Gen 5 Antriebskomponenten.
Außerdem kommen da noch diverse neue Modelle, die wir heute zum Teil noch nicht namentlich kennen, zB von Renault, Nissan, Mitsubishi und Opel.
Was da unter 30k und trotzdem im grünen Bereich landet, wird sich noch zeigen. Das werden sicherlich eher die kleineren Modelle sein.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15145
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon flechtlicht » Sa 6. Jan 2018, 08:57

Es ist zwar sehr hilfreich, die Eigenschaften eines alltagstauglichen Eautos detailliert herauszuarbeiten aber leider eher enttäuschend, zu sehen wie sich die etablierten Hersteller nur zurückhaltend und gemächlich den Wünschen der gemeinen Efahrer öffnen.

Mir ist das ehrlich gesagt zu mühselig, ganz genau zu wissen was ich will und gleichzeitig wie hypnotisiert auf die großen Firmen zu blicken und zu hoffen, sie werdens irgendwann schon richten.
Da kommen die jungen Autobauer gerade zur rechten Zeit und laden ein dabei zu sein und mit zu machen, die Eautos zu entwerfen und zu bauen die wir haben wollen.

Man muss sich halt trauen, in vielfältiger Weise. Zuerst das menschliche Risiko - aber hey, man wird mit offenen Armen empfangen. Aber dann doch zumindest das finanzielle Risiko, wieder hey, man muss nichts kaufen, bestellen, spenden, finanzieren und keiner wird sauer.
Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein und all meine Vorstellungen werden tatsächlich angenommen und eingebaut. Und was im ersten Sion noch nicht umgesetzt werden kann, fließt unmittelbar in die Enwicklung der nächsten Generation.


Und wenn ich will, kann ich einen Teil des technisch/wirtschaftlichen Risikos auf mich nehmen und dieses grossartige Projekt auch materiell unterstützen.
Einfach nur zu sagen, ich drück denen mal die Daumen und wenn's gut geht kann ich ja immer noch auf sie zurückkommen, verschenkt viele gute Chancen aktiv und REAL am Elektroauto der Zukunft mitzugestalten.
Nicht nur den Sion.

An der erfreulichen Wirkung die Tesla bei den etablierten Autohersteller entfaltet, kann man sehr schön sehen, was ein einstmals mild belächelter Aussenseiter, Gutmensch und Idealist erreichen kann.

Mit lieben Grüßen vom Ponyhof
S☀️nne tanken - Si☀️n fahren
~~~~S☀️mmer 2019~~~~~
Benutzeravatar
flechtlicht
 
Beiträge: 545
Registriert: Di 2. Aug 2016, 17:58

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Beitragvon roxxo_by » Sa 6. Jan 2018, 10:21

es wird bei e-autos genauso laufen wie bei fintech und banken. und jetzt zurück zum eigentlichen topic.

reichweite ist für mich ab 40kWh sekundär, schnelleres laden halte ich da für wichtiger und entsprechend sehe ich die nächsten tage einige interessante autos auf uns zukommen die als alleinfahrzeug taugen könnten. für mein gefühl viel zu spät, aber genau deswegen habe ich mir "als übergang" noch ne zoe geholt :D wobei auch die zoe für mich ein alleinfahrzeug ist. familientauglich ist sie aber nicht, da muss und wird sicher noch was besseres kommen :)
roxxo_by
 
Beiträge: 349
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: berrx, clusi, Odanez, SRAM und 8 Gäste