Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Snuups » Sa 14. Feb 2015, 18:17

Dann sind vermutlich die Michelin Energy Saver Plus die erste Wahl. Nur im Regen sind sie nur mittelmässig.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Anzeige

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Feb 2015, 18:59

Für mich zählt niedriger Rollwiderstand. Will daher beim nächsten Mal Conti Ecocontact5 kaufen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12804
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Alex1 » Sa 14. Feb 2015, 21:15

@graefe:
Die Unfallgefahr durch "überhörte" Elektroautos halte ich dagegen für konstruiert.
Das kannst Du so halten, es ist aber Realität.

Es existieren wohl Befragungen, bei denen Blinde angegeben hatten, EVs hören zu können.

Aber im einzigen richtigen Versuch auf/an einer echten Straße wurden EVs komplett überhört.

Sowas Ähnliches hat wohl schon Jeder von uns schon mal - zB nahe Fußgängerzonen - erlebt: Dass auch Leute ohne Kopfhörer ein EV schlicht überhören. Ein - angemessener - Warnsound ist einfach nötig. Allein aus versicherungsrechtlichen Gründen. Ich möchte nicht der Erste sein, der - natürlich ungerechtfertigt - vor den Kadi gezogen wird.

9 dB wären der Hammer, fast zehnfach geringere Schallenergie oder fast eine Halbierung der "Lautheit".

Aber 3 dB ist auch schon eine Halbierung der Schallenergie, also ein wahres Pfund.

Und ja, Straßenlärm tötet. Aber der Warnsound von EVs garantiert nicht. Und auch nicht das Knacken für Blinde an Fußgängerampeln. Wiewohl es den einen oder anderen Geschmäckler stören sollte... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8126
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Der Holländer » Sa 14. Feb 2015, 21:30

Alex1 hat geschrieben:
@graefe:
Die Unfallgefahr durch "überhörte" Elektroautos halte ich dagegen für konstruiert.
Das kannst Du so halten, es ist aber Realität.

Es existieren wohl Befragungen, bei denen Blinde angegeben hatten, EVs hören zu können.

Aber im einzigen richtigen Versuch auf/an einer echten Straße wurden EVs komplett überhört.

Sowas Ähnliches hat wohl schon Jeder von uns schon mal - zB nahe Fußgängerzonen - erlebt: Dass auch Leute ohne Kopfhörer ein EV schlicht überhören. Ein - angemessener - Warnsound ist einfach nötig. Allein aus versicherungsrechtlichen Gründen. Ich möchte nicht der Erste sein, der - natürlich ungerechtfertigt - vor den Kadi gezogen wird.

9 dB wären der Hammer, fast zehnfach geringere Schallenergie oder fast eine Halbierung der "Lautheit".

Aber 3 dB ist auch schon eine Halbierung der Schallenergie, also ein wahres Pfund.

Und ja, Straßenlärm tötet. Aber der Warnsound von EVs garantiert nicht. Und auch nicht das Knacken für Blinde an Fußgängerampeln. Wiewohl es den einen oder anderen Geschmäckler stören sollte... :roll:


Da bin ich froh das der Zoe einen Geräusch dabei hat bis 30 km, nur hat dann der Gehoergeschadigte wieder ein Problem.
Übrigens wird der Sound vom Zoe nicht als heranfahrende Auto erfahren, nur als "was kommt den da?"
Bin aber mit graefe, wenn man eine Strasse überqueren will muss man erst mal ....... genau!!!
Diese Handysuechtigen sind für sich selber eine Gefahr. Tut mir leit, aber das EV kann nichts dafür.

Noch leisere Reifen würde ich Begrüßen, noch weniger Lärm ins Auto. :lol:
Wenn Reifenwechsel von Nöten ist, dann bin ich dabei. Die Reichweite muss aber stimmen. :-D
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Alex1 » Sa 14. Feb 2015, 23:05

Richtig, Holländer!

Augen auf im Straßenverkehr!

Es sagt aber jeder Straßenverkehrsexperte, dass die akustische Ortung sehr wichtig ist.

Und wir sollten immer wieder dran denken, dass Unfälle eben dann passieren, wenn irgendjemand einen Fehler gemacht hat. Obwohl, das kann ja uns nicht passieren, wir machen ja nie Fehler... :lol:

Und ja, der Zoesound ist einfach zu spacig. Ich bin immer noch für Hufgetrappel :lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8126
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon e-lectrified » So 15. Feb 2015, 00:06

Ich denke mit der Zeit, wird sich das Gehör der Menschen an den Sound der EVs anpassen. Im Moment hilft sogar der Warnsound wenig, wie ich letztens wieder bei einer Passantin feststellen musste. Erst im letzten Moment sah sie mich herannahen und schreckte kurz zurück. Es ist schwer sich nach so vielen Jahrzehnten daran zu gewöhnen, dass ein Auto praktisch keinen Lärm macht und nur ein Moment der Unkonzentriertheit kann schön entscheidend sein. Ja, die Warnsounds klingen nicht schön, dennoch sollte man sie nicht dauerhaft abschalten, schon gar nicht in der Stadt.
e-lectrified
 

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Cavaron » So 15. Feb 2015, 10:37

Man unterschätzt als Neuling oft, wieviel eine gute Energiesparklasse bei Reifen für ein Elektroauto ausmachen kann. Merkt man deutlich beim Umstieg von Sommer- auf Winterreifen. Da sind mitunter schon mal 30km weniger Reichweite drinnen, wenn die Sommereifen gute Ernergy Safer waren und die Winterreifen was günstiges von der Stange (am Besten noch von 15er Sommer auf 17er Winterreifen wechseln).
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Karlsson » So 15. Feb 2015, 11:25

Da ist sicher was dran. Die Maßnahme mit dem meisten Potential bleibt aber der Luftdruck ;)
Also der Supi-Dupi-Eco-Reifen mit 2bar wird eher nicht weiter kommen als der China Holzreifen mit 3bar.

Und der Unterschied macht sich auch insbesondere bei sparsamer Fahrweise bemerkbar. Wer auf der Autobahn alles gibt, verballert so viel im Windwiderstand, dass der schlechtere Reifen dann daneben ziemlich egal ist.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12804
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon jumparound246 » So 15. Feb 2015, 14:20

Alex1 hat geschrieben:
@graefe:
Die Unfallgefahr durch "überhörte" Elektroautos halte ich dagegen für konstruiert.
Das kannst Du so halten, es ist aber Realität.

Es existieren wohl Befragungen, bei denen Blinde angegeben hatten, EVs hören zu können.

Aber im einzigen richtigen Versuch auf/an einer echten Straße wurden EVs komplett überhört.

Sowas Ähnliches hat wohl schon Jeder von uns schon mal - zB nahe Fußgängerzonen - erlebt: Dass auch Leute ohne Kopfhörer ein EV schlicht überhören. Ein - angemessener - Warnsound ist einfach nötig. Allein aus versicherungsrechtlichen Gründen. Ich möchte nicht der Erste sein, der - natürlich ungerechtfertigt - vor den Kadi gezogen wird.

9 dB wären der Hammer, fast zehnfach geringere Schallenergie oder fast eine Halbierung der "Lautheit".

Aber 3 dB ist auch schon eine Halbierung der Schallenergie, also ein wahres Pfund.

Und ja, Straßenlärm tötet. Aber der Warnsound von EVs garantiert nicht. Und auch nicht das Knacken für Blinde an Fußgängerampeln. Wiewohl es den einen oder anderen Geschmäckler stören sollte... :roll:


Was du schreibst hat alles seine Richtigkeit. Allerdings würde ich meinen dass wir uns, nachdem es gerade für die Innenstädte ein wahnsinniger Zuwachs an Qualität wäre, wenn der Lärm der Motoren endlich komplett weg is, nicht künstlich wieder Krach in eben diese holen sollten. Egal wie viel mehr leise dieser dann auch is. Es ist sicherlich ein Problem gerade dass wir nicht gehört werden. Allerdings bringt man kleinen Kindern immer bei zu schauen bevor es über die Strasse geht. Wir verlernen es dann wieder weil wir ach so geschäftsmäßig und in Eile durch unser Leben jagen. Das wird sich aber wieder ändern. Die Menschen werden sich daran gewöhnen dass es eben nicht mehr reicht ohne zu schauen bzw. sich nur aufs Gehör verlassend die Strasse zu überqueren. Übergeordnet wollte ich noch sagen, dass wir wieder ein wenig mehr selbst für uns verantwortlich werden sollten und nicht mit dem Finger auf einen Elektroautofahrer zeigen sollten der einen grad überfahren hat weil man die Strasse überquert hat ohne zu schauen...
Sorry for ot.
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: Reifenabrollgeräusch wird reduziert

Beitragvon Alex1 » So 15. Feb 2015, 21:02

@jumparound: Das war gar nicht OT :D

Reifen, die nur die halbe Schallleistung abstrahlen, sind ein großer Schritt nach vorne. Je mehr die sich (auch durch uns) verbreiten, umso eher werden die Standard. Und das UBA wird diesen Standard entsprechend ändern.

Aber in der Zwischenzeit (also in den nächsten 20 Jahren...) ist genau das das Problem:

- Der Straßenverkehr IST laut. Häufig so laut, dass das zu gesundheitlichen Schäden führt.
- Warntöne hätten auch das Potenzial zur Schädigung, aber
- Feuerwehr, Polizei, RTW und so sind zum Glück selten, vor allem nachts; selbst nahe einer Unfallklinik,
- Lkw-Rückfahrwarner piepsen üblicherweise nur nachts oder auf Baustellen, die auch wieder vorbeigehen,
- selbst die Typhons bei Bahnarbeiten gehen wieder vorbei,
- Fahrradklingeln haben auch noch niemandem geschadet,
- EV-Warntöne sind noch leiser als Fahrradklingeln.
- Dort, wo Fußgänger unterwegs sind, orientieren die sich häufig an Geräuschen, und die sind bei Verbrennern eben typisch,
- EV-Warntöne sind (zZ) eben sehr untypisch (ich sage ja immer, Hufgetrappel wäre zielführender...)
- EVs sind immer noch sehr selten auf unseren Straßen,
- Deswegen rechnet eben keiner mit ihnen,
- Und das müssen wir als E-Pioniere eben berücksichtigen.

Ich fände es halt arrogant, wenn ein Promille der Autofahrer den Rest der Republik erziehen wollte. Und sei es nur zum besseren Hinsehen und -hören. Das wir die Besseren sind, wissen wir ja sowieso. Moralisch und überhaupt :D Und natürlich muss die Welt an unserem Wesen genesen :D :D

Fazit: Her mit den leisen Reifen! :D :D :D :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8126
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pfalz-Markus und 7 Gäste