Reichweite im Winter

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 5. Nov 2016, 14:48

knownas hat geschrieben:
Verlieren die E-Autos im Winter wirklich so stark an Leistung? Was ist euer Erfahrung?

Weder das E-Auto, noch der Akku "verlieren im Winter Leistung". Allerdings kommen im Winter halt mehrere ungünstige Faktoren zusammen:

- öftere Nutzung energieverbrauchende Systeme wie Heizung (ca. 3x mehr Energiebedarf als Klimaanlage im Sommer), Lüftung und Licht
- geringere Geschwindigkeiten, daher längere "Heizzeit" für die gleiche Fahrt, was durch den Minderverbrauch (Luftwiderstand) bei eh niedrigen Geschwindigkeiten eines EV (ausser Tesla) nicht ausgeglichen wird
- höhere Fahrwiderstände durch Schnee, Matsch und Regen (bis 30% bei Matsch) und die grobstolligeren Winterreifen
- höhere innere Verluste im Antriebsstrang (dickeres Öl, ...) - wird m.E.n. beim EV überbewertet
- bei kaltem Akku höherer Innenwiderstand, dadurch schlechtere Stromabgabe, höhere interne Verluste, höhere Spannungsschwankungen bis aufgewärmt ist

Der "Witz" ist, dass diese Effekte im Kurzstreckenbetrieb mit Pausen (Auskühlen) am deutlichsten sind. Allerdings kann man hier (zumindest theoretisch) ja jederzeit zwischenladen. Auf Langstrecke ist es vor allem der Mehrverbrauch durch die Heizung, der zur geringeren Reichweite führt.
Dem kann man entgegenwirken, in dem man das Auto bspw. (in der Garage) am Netz vorwärmt (kein Aufheizverbrauch aus dem Akku) und evtl. zusätzlich dämmt.

Den letzten Effekt kann man minimieren, in dem man besonders sanft und gleichmäßig fährt - aber das machen die EV-Fahrer ja eh ... :lol: Eigentlich alle BMS überwachen die Zellspannungen und diese brechen bei hoher Belastung und kalten Zellen stark ein. Im Ernstfall meldet das BMS "Akku leer" oder schaltet das Auto ab, obwohl man bei "zarterer Fahrt" hätte noch problemlos weiterfahren können.

Auch Verbrennerautos haben ja locker 15-25% Mehrverbrauch im Winter. Nur juckt das allenfalls die Brieftasche beim öfteren Tanken, nicht bei der Nutzung. Keiner thematisiert, dass das Verbrennerauto im Winter statt 800km nur noch 600km weit kommt ...

Während beim Verbrenner halt "Abwärme" entsorgt werden muss, ist beim EV Wärme halt ein teures Gut. Das müssen die Hersteller wohl erst noch lernen. Deshalb ist auch eine Sitzheizung im EV so sinnvoll.
Bei meinem Stromos habe ich nicht nur die Türen /Karosserie nachträglich mit "Armaflex" gedämmt, sondern auch den Behälter und die Schläuche der wasserführenden Heizung. Heizt schneller und besser und statt 60km Reichweite sind es jetzt 75km (bei deutlichen Minusgraden), die ich jetzt von den 100km regulärer Sommerreichweite einplanen kann. Auch die "Winddichtigkeit" kann man optimieren und so Heizenergie sparen.

Speziell iMiEV & Co hatten das gleiche Problem und da gibt es Umbauanleitungen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Anzeige

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Greenhorn » Sa 5. Nov 2016, 16:39

1/3 ist bei Wärmepumpe auf jeden Fall zu viel. Bei meinem Leaf habe ich ca 10% weniger Reichweite.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon k-siegi » Sa 5. Nov 2016, 22:11

Servus zusammen ! Selbst der "Japan Leaf" wird den Job problemlos machen, und falls er im Winter im Freien Parken muß
und Du zur Abfahrt schon ein warmes Auto mit freien Scheiben haben willst gibst auch eine Standheizung dafür z.B. von
Eberspächer . Ich habe eine drinnen , mit Funkfernstart.
Dein Problem wird nicht so sehr die Reichweite sein , wohl eher die Zuverläßigkeit und die Lademöglichkeit .
Übrigens hat der "Japan Leaf" LED Scheinwerfer . Zur Zuverläßigkeit kann ich nur von meinem Sprechen , er hat jetzt 85 Tkm
drauf -- Aufwand bis jetzt : Reifen und Spritzwasser - sonst nichts . Die Bremsbeläge habe ich Heute gemessen , haben noch 70 % und die Bremsscheiben sind wie Neu . Grüße aus Niederbayern - Wohnort 850M Über Null.

( Winter Fahreigenschaften " Genial " ) Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 395
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Turbothomas » Mi 9. Nov 2016, 12:29

So die wärmegedämmte Zoe fährt auch bei -4°C noch 160km.

Nur der Reichweitenrechner weiß das noch nicht. :lol: :lol:

2*S und zurück sind 140km +25km in der Reichweite bzw. 2 Akkubalken.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Glanter » Mi 9. Nov 2016, 16:38

Joe-Hotzi hat geschrieben:
- höhere Fahrwiderstände durch Schnee, Matsch und Regen (bis 30% bei Matsch) und die grobstolligeren Winterreifen


Alleine der Wechsel von Sommerreifen auf Winterreifen hat meinen Verbrauch um satte 17% erhöht von 7'0xxWh auf 8'2xxWh für 41km (1/2 der Strecke), bzw 8'5xxWh bei leichtem Regen.
Sommer und Winterreifen sind Dunlop, allerdings ist der Sommerreifen ein verbrauchsoptimierter Sport BluResponse und beim Winterreifen ka, muss ich mal schauen welches Modell es genau ist :?
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 248
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Reichweite im Winter

Beitragvon Turbothomas » Do 10. Nov 2016, 06:20

Der Bordcomputer hat damit auch so seine Probleme. Nach dem Laden sind es nur 145km, gefahren werden können aber locker 165-170km - und dann kommt erst der rote Akku. Da geht also noch was. ;)

Ja Winterreifen im Sommer 11,2, derzeit (mit nassen Strassen 13,1). Die Winterreifen sind Energieffizienzklasse C gegenüber dem Michelin- Original, der ist glaube ich B.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sillibil und 16 Gäste