Rede Deutsche Umwelthilfe

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Keepout » Fr 9. Dez 2016, 14:07

Schade, dass das nur registrierte Twitterer dürfen ...
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Anzeige

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Rudi L » Mi 30. Aug 2017, 17:10

Sehr lesenswert und aufschlussreich

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/ ... resch/amp/
Rudi L
 
Beiträge: 1164
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon fridgeS3 » Mi 30. Aug 2017, 17:55

Das solch link von Dir kommt Rudi ist klar

Daran ist nichts lesenswert aus meiner Sicht weil es nur um hetzen geht. Das Ansinnen der DUH ist eindeutig. Leider gibt es immer welche, die wollen und können das nicht verstehen.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2048
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Rudi L » Mi 30. Aug 2017, 18:25

Wieso ist das Hetze? Hetze bedeutet die Unwahrheit zu sagen und Tatsachen zu verdrehen. Das kann die AFD gut, nur am Rande damit Du den Begriff verstehst.

Dieser Bericht ist alles andere als Hetze und objektiv. Auch wenn es Dir nicht gefallen mag.
Rudi L
 
Beiträge: 1164
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon fridgeS3 » Mi 30. Aug 2017, 20:41

Lieber Rudi, ich habe mir extra für dich nochmal die Mühe gemacht, und deinen link angesehen. Nach dem ersten ZwischenFazit habe ich aufgehört und ich werde auch nicht weiter lesen.

Was die abgebrochene Ausbildung von Herrn Resch mit den richtigen Ansätzen der DUH zu tun hat, vermag ich nicht erkennen. Es wird in diesem Text ganz bewusst, absichtlich schlechte Stimmung mit Dingen erzeugt, die völlig irrelevant sind. Das ist populistisch hoch 10.

Ehrlich gesagt bin ich überrascht dass ausgerechnet Du auf diese Art des Schreibens reinfällst, aber vielleicht liegt es auch daran, dass das was dort geschrieben wurde, dir gefällt

Ich bin froh, dass es jemanden gibt, der für uns Menschen gegen die Autoindustrie antritt um für die saubere Luft kämpft, die uns laut Gesetz zusteht.

Hinter dieser ganzen Geschichte steckt viel größeres, als viele erkennen können.

Wenn du mal in Berlin bist, lass uns mal ein Bier trinken und darüber diskutieren, das wird bestimmt ein ziemlich kontroverser Meinungsaustausch.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2048
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Rudi L » Mi 30. Aug 2017, 20:49

Du hast eine andere Wahrnehmung der Sache als ich. Nicht nur ich halte den Verein mit seiner dreistelligen Mitgliederzahl für unseriös und schon gar nicht für berechtigt so auf die Pauke zu hauen. Können Sie aber, dank der heutigen Medien, ernst nehmen kann man die aber nicht. Das zeigt auch der Bericht.

Da sind andere Umweltschutzorganisationen glaubhafter.

Aber, das können wir diskutieren, ich tausche mich gerne mit intelligenten Menschen aus, auch wenn sie konträrer Meinung sind, das schärft die eigene Argumentation und reflektiert die Sichtweise. Auch wenn ich kein Bier trinke, außer alkoholfreies, melde ich mich wenn ich in der Hauptstadt bin. ;)
Rudi L
 
Beiträge: 1164
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Dr.Forcargo » Mi 30. Aug 2017, 21:29

Rudi L hat geschrieben:
Sehr lesenswert und aufschlussreich

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/ ... resch/amp/


Junge Junge, der Artikel ist anscheinend nicht mehr online. Aber der restliche Inhalt ist grenzdebil. Die Seite macht definitiv Hetze, u.a. gegen Flüchtlinge. Mir fehlen die Worte. Jeder, der die Seite regelmäßig liest gehört mal gefragt, wo sein Verstand ist.

Abschließend ein Screenshot eines Beitrags der Seite und dann bitte BTT.

Bild
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Dr.Forcargo
 
Beiträge: 218
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
Wohnort: Dortmund Schüren

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon ChrisB » Mi 30. Aug 2017, 21:38

Spart Euch das Lesen dieses unsäglich schlechten Blog-Beitrags. Lebenszeitverschwendung.

Über den Autor des oben genannten Blogs (der Honigmann):

[url=https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Ernst_Köwing]Ernst Köwing[/url]
ChrisB
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 28. Okt 2014, 10:20

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Rudi L » Mi 30. Aug 2017, 22:02

Es kommt doch weniger drauf an wer was schreibt, sondern was er schreibt. Auch wenn Köwing oft Blödsinn schreibt, die Inhalte in diesem verlinkten Blog stimmen. Kann man im Netz nachprüfen.
Rudi L
 
Beiträge: 1164
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Rede Deutsche Umwelthilfe

Beitragvon Poolcrack » Mi 30. Aug 2017, 22:09

Auf den Seiten seiner Freunde?
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elektrostrom, Gausi und 11 Gäste