Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon AbRiNgOi » Di 11. Jul 2017, 12:54

Hallo liebe Elektromobilitätsgemeinde, egal welches Fahrzeug.

Mir schwebt folgende Projektidee vor: Ein OBD Stecker der SMS versendet, für alle Fahrzeugtypen.

Das Ding soll gar nicht viel können, einfach nur die richtige CAN Adresse für den Ladezustand mittels Tippschalter einstellen, in die OBD Buchse des Fahrzeuges stecken, SIM Karte einlegen und fertig.

Die Funktionen: Bei Erhalt einer SMS mit "?" kommt an die gleiche Telefonnummer eine SMS zurück mit Ladezustand. Bei Erhalt einer SMS mit "95?" kommt eine SMS an diese Telefonnummer zurück wenn dieser Ladezustand erreicht ist.

Weiters können SMS an die letzte Telefonnummer versendet werden wenn das Fahrzeug sich abschaltet.
Die Momentane Ladeleistung könnte aus der Veränderung des Ladezustandes errechnet werden, sodass beim Status auch die Ladeleistung mit versendet werden kann. Mehr braucht man nicht und ich denke die Eingabe der CAN Adresse kann leicht über eine mitgelieferte Liste der bekannten Fahrzeuge mit den dazugehörigen Adressen beschrieben werden, neue Fahrzeuge könnten so auch immer gleich eingestellt werden. (sollte es mal eine einheitliche OBD Adresse geben, wäre die Liste natürlich sehr einfach...)

Ich will die ganzen Apps für ZOE, Leaf, IONIQ nicht in Frage stellen, aber all die funktionieren nur im Nahfeld des Fahrzeuges oder mit zwei Mobiltelefone, dieses Ding aber würde auch mit alten Handys funktionieren.

Einige Mobilfunkanbieter bieten für Familien zwei SIM Karten mit je einer eigenen Telefonnummer an, aber nur ein Verrechnungspaket, also zum Beispiel sind dann 1000 SMS dabei die man sonst nicht benötigen würde.

Als Hardware zum Beispiel ein https://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi oder eine Atmel Platine mit CAN http://www.chip45.com/products/crumb128-can-5.1_avr_atmega_modul_board_at90can128_usb_rs485_can.php und natürlich einem SIM-Modul [url]https://www.amazon.de/XCSOURCE®-Kleinste-Kartenbrett-Quad-band-TE605/dp/B01M5DEG9B[/url]

Wäre das was? wer ist dabei?
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Di 11. Jul 2017, 13:05, insgesamt 3-mal geändert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2968
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon SL4E » Di 11. Jul 2017, 13:00

Ein Retro-Interface .... Dipschalter, wie süß und wer nutzt denn noch SMS???
Manchmal muss man halt auch mal mit der Zeit gehen, siehe Verbrennungsmotor ;)
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon Berndte » Di 11. Jul 2017, 13:08

Ich bin dabei!
SMS halte ich auch für das beste Mittel... einfach und unkompliziert!
Mit einem Alditalk Tarif auch echt ein Schnäppchen im Betrieb.

Habe ich für den Kangoo auch vor, aber leider mangelt es mir aktuell extrem an Zeit dafür.

Ich würde vorschlagen erst einmal mit Arduino und Can + GSM Shield zu starten.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon AbRiNgOi » Di 11. Jul 2017, 14:35

SL4E hat geschrieben:
Ein Retro-Interface .... Dipschalter, wie süß und wer nutzt denn noch SMS???
Manchmal muss man halt auch mal mit der Zeit gehen, siehe Verbrennungsmotor ;)


Ob die Dipschalter noch zeitgerecht sind, da kann man gerne streiten. Gerade ist mir die Idee gekommen, der Atmel kann ja EEPROM speicher, man müsste nur über eine Schnittstelle die Information für die CAN Adresse und Umrechnung übertragen und speichern. Wenn wir die SMS Schnittstelle schon haben, wäre doch ein Programmieren über USB nur wieder unnötig komplex für den Benutzer. Aber eine SMS, zum Beispiel "Code: 0x0311 Bit 3-4 Resolution 1" und schon programmiert sich der Kasten auf das richtige Fahrzeug. Feature aus und einschalten alles über SMS...

Berndte hat geschrieben:
Ich würde vorschlagen erst einmal mit Arduino und Can + GSM Shield zu starten.


Die Teile sind mir zu Groß, das ganze soll nicht größer werden als ein OBD Dongel, quatratisch, praktisch, gut. Einstecken und läuft schon, keine Anzeige, keine Taster, keine Programmierschnittstelle.

Das "Crumb128-CAN V5.1 AVR CAN Modul" wäre ausreichend, und klein genug, CAN schon vorhanden ohne Shield. Den Prozessor da drauf kenne ich schon sehr gut vom Twizplay (AT90CAN128) und so könnte man mit diesem zum Programmieren beginnen, so hat man in der Anfangsphase ein Display. Ich würde mir den Mini SIM Karten Halter besorgen und mal los probieren, halt fürs erste mit den CAN Daten der ZOE, aber das senden der SMS, das Empfangen der Befehle und das auslesen via frei einstellbarer CAN Adresse könnte man so schon mal testen. Die Software könnte dann für beide Geräte funktionieren, sodass man mit dem kleinem SIM Modul das Twizplay aufrüsten könnte, aber auch den kleinen Crumb bedienen für alle anderen Fahrzeuge...
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2968
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon corwin42 » Di 11. Jul 2017, 14:52

Berndte hat geschrieben:
Ich würde vorschlagen erst einmal mit Arduino und Can + GSM Shield zu starten.


Die Bauteile dafür liegen schon bei mir zu Hause. :-)
D.h. die gleiche Idee hatte ich auch schon. Meine Variante sollte allerdings keine SMS verschicken sondern sollte per MQTT Protokoll mit dem Handy kommunizieren (über einen öffentlichen MQTT Broker, z.B. Arduino IO). Das hätte den Vorteil, dass man auch permanent den Ladezustand anzeigen könnte, ohne dass da hunderte SMS duch die Gegend geschickt werden. Es würden auch Benachrichtigungen relativ einfach machbar sein.

Nachteil dieser Lösung: Die Hardware ist schon eine ziemliche Bastelei und gegenüber einem alten Android Handy relativ groß. Ein altes Handy hat halt eh alles an Board, was man für die Kommunikation mit allen Komponenten benötigt.
Vorteil der Lösung: Man hat keinen "öffentlichen" OBDII BT Zugang in seinem Auto liegen.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das wirklich realisieren werde. Einerseits wollte ich mich eh mal in die Arduino Welt einarbeiten, andererseits habe ich relativ wenig Zeit für solche Projekte.

Dagegen spricht, dass ich in Zukunft vermutlich eh ein altes Handy permanent im Auto liegen lassen werde für WIFI Hotspot und Kommunikationsrelay für meine Wallbox. Die soll mit BT MODBUS mit dem Handy kommunizieren, bzw. andersrum und mir die Infos dann auch per MQTT an einen Broker weiterleiten, von dem eine App auf meinem richtigen Handy dann die Daten holen kann). Das Projekt steht bei mir auch noch an. :-)
corwin42
 
Beiträge: 427
Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Borchen

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon HubertB » Di 11. Jul 2017, 15:00

AbRiNgOi hat geschrieben:
Aber eine SMS, zum Beispiel "Code: 0x0311 Bit 3-4 Resolution 1" und schon programmiert sich der Kasten auf das richtige Fahrzeug. Feature aus und einschalten alles über SMS...


Du solltest Dir mal zur Inspiration das OVMS und die Twizy App von Dexter ansehen. Das ist für mich immer noch die Referenz.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon AbRiNgOi » Di 11. Jul 2017, 15:11

HubertB hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
Aber eine SMS, zum Beispiel "Code: 0x0311 Bit 3-4 Resolution 1" und schon programmiert sich der Kasten auf das richtige Fahrzeug. Feature aus und einschalten alles über SMS...


Du solltest Dir mal zur Inspiration das OVMS und die Twizy App von Dexter ansehen. Das ist für mich immer noch die Referenz.


Das Projekt mit einem https://www.fasttech.com/product/1000300 ist sicher auch interessant, aber die Umsetzung nur für ein einziges Fahrzeug. Die Informationen schon viel zu viel. Ich will nur wissen wann mein Fahrzeug geladen ist, alle anderen Informationen über die Fahrzeugspezifische App ist ja OK, ist beim Twizzy halt Twizplay oder die Twizy App, für die ZOE der CanZE usw. Die toben sich alle aus mit Temperaturen, Grafiken, SOH, Ladeleistungen am Stecker, in der Batterie... keep it simple. Auch braucht die OVMS nochmal ein Kabel zum Fahrzeug und kostet 99 Dollar.

Ne, einfach nur ein kleine Kästchen wie zum Beispiel: [url]https://www.amazon.de/Diagnose-Universal-Stecker-Gehäuse-Halbschalengehäuse/dp/B00CL7DTZS[/url], zwei mini Platinen rein, Antenne ran und aus.

Jeder kann das Ding in sein Fahrzeug einstecken, Initialisierungs SMS für sein Fahrzeug senden und gut ists.

Das ist leider zu klein, cool wäre es aber alle mal: https://www.obd2-shop.eu/product_info.php/products_id/278
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2968
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon sweetleaf » Di 11. Jul 2017, 15:20

Nur um das richtig zu verstehen... Ihr meint das als Ladestandsabfrage für Euch selbst?
Spräche etwas dagegen, die Nummer dann außen am Auto anzubringen, so dass andere auch den Ladestand abfragen könnten? Oder könnte alternativ das Modul eine SMS Anfrage auf ein anderes (mein Handy) weiterleiten, so dass ich sehe, dass jemand anderes Schlage steht?
Scheint auf jeden Fall interessant zu sein. Wie kann man das Unterstützen?
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon cpeter » Di 11. Jul 2017, 15:58

Klingt interessant: simpel und schnell. Wäre gegenüber den aktuellen Nissan Connect EV APIs eindeutig ein Fortschritt (push statt pull, variable Grenze für gewünschten SOC, "Echzeit" statt minutenlanger Responsezeit).
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 828
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Projektidee: Ladestandanzeige als SMS

Beitragvon mlie » Di 11. Jul 2017, 16:04

Wäre das nicht per Telegram-API einfacher und vor allem komplett kostenlos? Die Datenmenge dürfte ja bei nur gelegentlicher Ladestandsabfrage absolut nicht ins Gewicht fallen, und ich zumindest hab eh einen WLAN-Router im Auto.
Wäre ein Interessantes Projekt, um beim einkaufen den Ladestand exakt mitzubekommen, Idealerweise würde man auch die aktuelle Ladeleistung abfragen können (wenn das irgendwo auslesbar ist). Klingt nach einem tollen Bastelprojekt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry2926 und 10 Gäste