Praxistest: Mit dem Verbrenner quer durch Deutschland

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Praxistest: Mit dem Verbrenner quer durch Deutschland

Beitragvon Frosch_1977 » Di 10. Apr 2018, 21:41

sehr schön geschrieben
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Benutzeravatar
Frosch_1977
 
Beiträge: 346
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 01:19
Wohnort: Kahlgrund

Anzeige

Re: Praxistest: Mit dem Verbrenner quer durch Deutschland

Beitragvon motion » Di 10. Apr 2018, 22:39

Als ich den Titel laß ahnte ich schon was kommen würde. Solches herablassende Geschreibsel führt nicht zum Ziel, Begeisterung für die E-Mobilät zu entfachen, wenn ich es mal gemäßigt ausrücke.

Das braucht wirklich niemand und kann auch kontraproduktiv sein. Ich möchte nicht mit Leuten, die eine so verklärte und primitive Sichtweise haben, auf eine Stufe gestellt werden. Möge der Verbrenner (Hybrid und CNG) noch lange leben.

So nicht.

AndreR hat geschrieben:
Sehr lustig zu lesen, vor allem für einen Verbrennerfahrer wie mich. Wobei ich definitiv der Meinung bin: Nie wieder Handschalter! Nichts kann beim Verbrenner ein gutes, effizientes Doppelkupplungsgetriebe ersetzen. Außer vielleicht ein CVT, aber die sind glaube ich nicht so effizient.


Hier stimme ich zu. Fahre ebenfalls mit DSG (ohne Zugkraftunterbrechung).
motion
 
Beiträge: 1483
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Praxistest: Mit dem Verbrenner quer durch Deutschland

Beitragvon PowerTower » Di 10. Apr 2018, 22:56

Es ist halt Realsatire. Erst heute habe ich wieder einen unsinnigen Zeitungsartikel gelesen, wo eine Wochenendtesterin mit einem 40 kWh Akku und kurzen Strecken nicht klar gekommen ist. Viele tausend Menschen lesen das und glauben vielleicht, dass das schon so sein muss. Taugt alles nix.

Indem man den Spieß umdreht, bringt man vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken. Denn beim Verbrenner kennen sie den Unterschied zwischen Text und Praxis. Also lernen sie vielleicht, dass man auch einen E-Auto Artikel gern kritisch hinterfragen darf. Bild dir deine Meinung.

- 99% der Verbrennerautofahrer werden das Verwechseln der Kraftstoffsorte als ein praxisfremdes Szenario einstufen.
- 99% der E-Auto Fahrer werden das Absprechen der Alltagstauglichkeit der E-Fahrzeuge als realitätsfremd einstufen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5166
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Praxistest: Mit dem Verbrenner quer durch Deutschland

Beitragvon Wäller » Mi 11. Apr 2018, 10:56

PowerTower hat geschrieben:
- 99% der Verbrennerautofahrer werden das Verwechseln der Kraftstoffsorte als ein praxisfremdes Szenario einstufen.

Den falschen Kraftstoff tanken? - das soll aber durchaus vorkommen.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste