Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon novalek » Mi 27. Dez 2017, 14:15

Ladekarte dekodieren - was steht drauf ?
Normalerweise steht die IP-Adresse des Herausgebers drauf, der bekommt dann die Kartendaten, um die Lade-Anfrage per Internet zu beantworten.
Überrascht war ich, wer alles vermutlich vom Ladevorgang mit der von Renault herausgegebenen Z.E.Pass-Karte informiert wird.
Dort lese ich die Datenempfänger:

1) "Reiner LoginCard" (or "OWOK", how they name it) - they have been distributed by a german computer magazine ("Computer BILD") https://cardlogin.reiner-sct.com/
2) Belgium A-kaart (Antwerp citycard)
3) Oyster card - Transport for London http://en.wikipedia.org/wiki/Oyster_card
4) Kaba Legic Advant 4k Sydney Opal card public transport ticket (Transport) https://www.opal.com.au
5) TH Köln (University of Applied Sciences Cologne) - Student Identity Card https://www.th-koeln.de/en/academics/multica_5893.php
6) German red cross blood donation service http://www.blutspende-nordost.de/
7) Greater Toronto/Hamilton/Ottawa PRESTO contactless fare card http://en.wikipedia.org/wiki/Presto_card

Also würde über den Umweg Reiner der Springer-Konzern informiert und die Uni Köln, bei der sich auch jeder Student mit der Karte identifizieren kann oder jeder Kartenbesitzer als Student?
novalek
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Anzeige

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon Roland81 » Mi 27. Dez 2017, 14:38

Ich habe deinen Beitrag jetzt 5x gelesen, aber ich verstehe den Inhalt leider trotzdem nicht.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 774
Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon Tho » Mi 27. Dez 2017, 15:01

novalek hat geschrieben:
Ladekarte dekodieren - was steht drauf ?
Normalerweise steht die IP-Adresse des Herausgebers drauf, der bekommt dann die Kartendaten, um die Lade-Anfrage per Internet zu beantworten.

Das ist doch ziemlicher Quatsch, warum soll auf einer Ladekarte eine IP stehen? Auf der Ladekarte steht eine ID, die den Nutzer identifiziert.

Du meinst sicher eine Ladeapp, oder?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6460
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon novalek » Mi 27. Dez 2017, 16:47

Tho hat geschrieben:
Du meinst sicher eine Ladeapp, oder?
Nö.
Das Ladesäulen-Authorisierungssystem per Karte sieht doch vermutlich so aus:
1. Karte wird an RFID-Leser gehalten.
2. Säule stellt mit Mobilfunk-Einheit Verbindung zum Internet her (dauert 5 Sekunden)
3. Mobilfunk-Einheit wählt http:Adresse, die auf der Karte zu lesen ist (die kann jeder auch mit nem Smart.Card.Reader lesen)
4. Mobilfunk-Einheit kommuniziert - erwartet wird die Säulen-ID, der Säulen-Port, die Ladekarten-ID (kann ich auch auslesen)
5. Der Internet-Partner fragt nach dem Anfragegrund (laden, InfoSpy-Check, Status-Abfrage,Beendigung der letzten Ladeoperation) und sendet für's Laden die Lade-Bestätigung mit evtl. Tarifdaten oder untersagt jenes.
6. dann weiter, wie 3, wenn mehrere http's da sind.

Die Prinzip der Kommunikation ist bei allen RFID-Karten so, es steht immer die Internet-Adresse des zuständigen Servers drauf, also GesundheitsCard der Krankenkasse, Personalausweis-Card, Führerschein-Card, Bahn-Card, GiroCard, ViSaCard etc., überall. Die Service-Codes sind dann sicherlich serverspezifisch.
novalek
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon HubertB » Mi 27. Dez 2017, 18:04

Das heißt aber nicht das die Ladesäule sich dran hält.
Die wird sich doch eher mit ihrem konfigurierten Backend verbinden.
Sonst würde ständig Datenvolumen anfallen wenn mal jemand aus Spaß seinen Studentenausweis vor das Lesegerät hält.
Das will doch keiner, warum sollte das also gemacht werden?
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon Tho » Mi 27. Dez 2017, 19:10

novalek hat geschrieben:
Das Ladesäulen-Authorisierungssystem per Karte sieht doch vermutlich so aus:
1. Karte wird an RFID-Leser gehalten.
2. Säule stellt mit Mobilfunk-Einheit Verbindung zum Internet her (dauert 5 Sekunden)
3. Mobilfunk-Einheit wählt http:Adresse, die auf der Karte zu lesen ist (die kann jeder auch mit nem Smart.Card.Reader lesen)
4. Mobilfunk-Einheit kommuniziert - erwartet wird die Säulen-ID, der Säulen-Port, die Ladekarten-ID (kann ich auch auslesen)
5. Der Internet-Partner fragt nach dem Anfragegrund (laden, InfoSpy-Check, Status-Abfrage,Beendigung der letzten Ladeoperation) und sendet für's Laden die Lade-Bestätigung mit evtl. Tarifdaten oder untersagt jenes.
6. dann weiter, wie 3, wenn mehrere http's da sind.

Sorry, aber lass dir von jemandem der 3 Ladesäulen betreibt gesagt sein das ist vollkommen falsch.

In der Ladesäule ist ein OCCP Backend eingetragen mit dem die Säule kommuniziert. (Oder irgend etwas propritäres, wenn der Ladesäulenhersteller eingene Backendlösungen stellt)
Auf deiner Ladekarte ist einfach nur eine ID gespeichert. Vereinfacht: Wenn du die Karte vor die Säule hälst, dann schickt die Säule deine ID ans Backend. Entweder das Backend kennt die Karte und startet den Ladevorgang der Säule oder sie wird als ungültig abgelehnt. ID, Startzeit, Endzeit, geladene Strommenge werden im Backend gespeichert.

Die Mobilfunkverbindung läuft im Regelfall per M2M SIM über ein VPN. So ist es zumindest bei meinen Säulen im has.to.be Umfeld.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6460
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon DiLeGreen » Mi 27. Dez 2017, 19:30

Hä? Novalek, da bist du auf nem ziemlich falschen Dampfer unterwegs...
Es ist genau wie Tho sagt, auf den Ladekarten ist in der Regel nur die ID gespeichert und nur die wird auch ausgelesen und genutzt.
Die Ladesäule fragt dann bei ihrem Betreiber (Backend) ob die Karten ID zugelassen ist und gibt die Ladung entsprechend frei oder nicht.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon MaXx.Grr » Do 28. Dez 2017, 10:18

Hier ist's beschrieben:

https://youtu.be/z3NTYQyU3xk

Wenn's nur meine Daten ausplaudern würde wär ich ja froh...


Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 139
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon novalek » Do 28. Dez 2017, 22:09

DiLeGreen hat geschrieben:
Hä? Novalek, da bist du auf nem ziemlich falschen Dampfer unterwegs...
Das er beim Backend nachfragt, hab ich nie bestritten, der Weg dorthin, ist was ich beschreibe, natürlich über die IP-Adresse des Backends und der Weg dorthin steht indirekt auf der Karte, als IP-Adresse. Die Anbindung ans Backend geht sicher NICHT ohne diverse Hops zu Vermittlern - https-reicht vollkommen, weil VNC-Verbindungen für Stunden Geld kosten.
Na ja, ich hab geschrieben, was jeder mit einem üblichen Card-Leser von der Karte lesen kann, z.B. mit Linux "pcsc-scan". Dort stehend die oben genannten Infos der Z.E.Card und dort steht nicht nur die Nutzernummer ! Das andere Privat-Anbieter das anders machen, kann sein.

Wenn wir den Dampfer noch weiter fahren wollen, Torx-Schrauber, 2 Schrauben an Ladesäule lösen, Klappe ab (wie, steht im Installationshandbuch), USB-Stick in die Control-Unit, Dump der bisherigen Säulennutzer gemäß CCC-Kochbuch machen, Smart-Leerkarte besorgen, Nutzerduplikate schreiben...
novalek
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Plaudert Ladekarte die Nutzer aus ?

Beitragvon DiLeGreen » Do 28. Dez 2017, 22:24

Ne, immer noch nicht. Die Säule fragt bei ihrem eigenen Backend (also dem des Säulenbetreibers), nicht bei irgendeinem Backend dessen Adresse vielleicht auf der Karte gespeichert ist. Was Renault/Bosch da so auf seine Karten schreibt weiß ich nicht, die Säulen interessiert aber (leider!) ausschließlich die ID der Karte.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 607
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste