pkw maut kommt!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon bm3 » Fr 4. Nov 2016, 12:18

Ist ganz normales Grundlagenwissen aus der freien Marktwirtschaft. Werden Verbrauchsgüter des täglichen Bedarfs günstiger, werden sie mehr verkauft und nicht mehr damit gespart. Den Sparanreiz beim Durchsatz für den Verbraucher schafft der Preis, was sonst :?:
Bist du Tankstellenbetreiber, oder fährst du gerne amerikanische Straßenkreuzer ? :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5582
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Man-i3 » Fr 4. Nov 2016, 13:59

bm3 hat geschrieben:
Bist du Tankstellenbetreiber, oder fährst du gerne amerikanische Straßenkreuzer ? :lol:


weder noch... nachdem die Elektromobilität in den nächsten Jahren immer noch im einstelligen Prozentbereich verbleiben wird sollte man sich den Blick in die Realität nicht trüben lassen.... auch wenn man dies in einem E-Mobil-Form nicht so gerne lesen wird.

Wenn der Sprit günstiger wird passt in den Tank nicht mehr davon ;) deshalb stimmt deine These nicht. Der Sprit sollte in der EU gleiche Preise haben.... dafür verwendet man die Einnahmen aus der PKW Maut und tötet über die Hintertür den Tanktourismus.

Damit kann man richtig Geld (Steuern) verdienen.... Gesetze der Marktwirtschaft ;)
BMW i3 Doppelherz bis 04/2019, Model3 reserviert
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Aby73 » Fr 4. Nov 2016, 14:01

Laut der Berliner Zeitung wie folgt:

Welche Mautsätze gelten nun für Inländer?
An den konkreten Sätzen hat sich offenbar nichts geändert. Für Inländer soll es ausschließlich eine Jahresvignette geben, die sich nach Hubraum und Schadstoffklasse richtet. Bei Benzinern müssen je angefangene 100 Kubikzentimeter Hubraum 1,80 Euro (Schadstoffklasse Euro 6), zwei Euro (Schadstoffklasse Euro 4 oder 5) oder 6,50 Euro (alle anderen Schadstoffklassen) gezahlt werden. Bei Dieselfahrzeugen sind je angefangene 100 Kubikzentimeter 4,80 Euro (Euro 6), 5,00 Euro (Euro 4 oder 5) beziehungsweise 9,50 Euro (alle anderen Klassen) fällig. Die maximale Höhe der Maut beträgt 130 Euro. Motorräder, Elektroautos, Wagen von Behinderten und Krankenwagen sind von der Maut befreit.
– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25032434 ©2016

Das bedeutet für meinen ZOE zahle ich nichts und für meinen dicken Touareg 130 Euro (Höchstsatz). Jupi!

http://www.berliner-zeitung.de/wirtscha ... r-25032434
Think different
Benutzeravatar
Aby73
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 11. Aug 2015, 14:17

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Tho » Fr 4. Nov 2016, 14:09

Endlich kommt die Maut, dann stimmt auch die Zoe Navi Ansage "gebührenpflichtige Autobahn". :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Bogenfisch » Do 17. Nov 2016, 22:51

einen algemaine Frage in der Runde ...

Unter der Annahme das langfristig e-autos unsere Strassen erobert:
a) es wird weniger Mineralöl verkauft was weniger Mineralölsteuerin die Staatskasse bringt
b) zur Zeit sind die BEV's KFZ Steuer befreit. Noch weniger Steuer Einnahme
c) das laden unsere Autos is oft um sonst, bzw nur mit die MwSt behaftet.

Die MwSt ist nicht algemein gedacht unsere Strassennetz zu bezahlen. Mineralölsteuer und KFZ Steuer schon.

Aber wenn durch a) und b) die Staatlichen Einnahme reduziert werden, wie sollen dann die Strassen bezahlt werden.

PKW maut? dieser soll durch den KFZ Steuer gegengerechnet werden. Wie soll das mit einen Steuerbefreites Auto kompensiert werden?

Ich befürchte das wenn die E-autos erstmal breitere Akzeptanz finden, werden die Steuer-Eintreiber wach werden, und PKW Maut, und KFZ Steuer und wer weis noch was anheben bzw. einen Ladestellesteuer nach geladene kWh ähnlich der mineralölsteuer erfinden. Ladestromsteuer?

Am ende werden die Strassen irgendwie bezahlt werden mussen.
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
52569/55506 km ==> 94,7% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 05.09.2017
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon wnjwd » Fr 18. Nov 2016, 00:10

Genau so wird es kommen, wer etwas anderes glaubt ist ein Träumer.
Fragt sich nur wie schnell das geht.
Es ist wie bei allen Förderprogrammen,
solange es nicht zu viel kostet wird gefördert,
dann wird die Förderung zurückgeschraubt und Die die nicht mitgegangen sind werden bestraft,
gibt es keinen mehr zum Betrafen müssen alle blechen.
Grüße Andreas ...........................Leaf Acenta 6,6kW-Lader (EZ 7/14) seit 18.3.2016................... 77Mm davon 44Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 187
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:47
Wohnort: Springe

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Man-i3 » Fr 18. Nov 2016, 01:17

wenn in den vergangenen Jahren Einnahmen aus der Mineralölsteuer und der KFZ-Steuer nur halbwegs für den Straßenbau und der Straßensanierung ausgegeben worden wären - hätten wir heute beleuchtete, beheizte vierspurige Autobahnen von Füssen bis Flensburg.

Unsere europäischen Nachbarn finanzieren aufgrund Einkommensteuerdefiziten ihren Staatshaushalt über Autobahnbenutzungsgebühren. Auch Deutschland stopft die erhobenen Abgaben zweckentfremded in hohem Maße in andere Löcher. Unsere Links-Liberale Verkehrsverhinderungsgestimmung heiligt wohlgemut weitere Abgaben für den Berufspendler. Eine Maut wird früher oder später eingeführt werden. Steuerneutral für deutsche Bürger wird es bestimmt nicht sein... das liegt an unserer Geschichte... Österreich hat schon Klage angedroht. Österreich spart sich gerne eine eigene (kostenpflichtige) Autobahn von Kufstein nach Salzburg weil man schließlich kostenlos, ohne zu tanken, durch Bayern fahren Kann.
Sollte die Elektromolilität wirklich die Umfänge annehmen die wir uns hier wünschen wird man wohl oder übel (siehe Japan nach Fukushima) wieder mehr von der Kernkraft abhängig werden und den (zu teuren) Rückbau reduzieren. (Aktientipp: Energieversorger).
Aber wozu aufregen... in 400 Jahren hat sich der Mensch abgeschafft... Tiere und Pflanzen leben wieder in Einklang
BMW i3 Doppelherz bis 04/2019, Model3 reserviert
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Klebaer » Fr 18. Nov 2016, 10:45

Man-i3 hat geschrieben:
...
Sollte die Elektromolilität wirklich die Umfänge annehmen die wir uns hier wünschen wird man wohl oder übel (siehe Japan nach Fukushima) wieder mehr von der Kernkraft abhängig werden und den (zu teuren) Rückbau reduzieren. (Aktientipp: Energieversorger).
...


Blödsinn.
Kernkraft zuminest die Kernspaltung ist VIEL zu teuer, um gegen Sonne/Wind zu bestehen.
Allein der Bau eines AKWs ist unkalkulierbar bzw. so teuer dass niemand der bei verstand ist dafür geld ausgiebt.

Schau dir "Hinkley Point C" an. Die haben eine Einspeisevergütung ala Erneuerbare plus zusätzlich Inflationsausgleich.
Dazu noch Garantien von paar milliarden Euro von England.

Um es deutlich auszudrucken: KERNKRAFT ist TOT!

back to topic:
Wahrscheinlich werden die verlorenen Steuereinnahmen durch die Maut ausgeglichen.
Solange die Maut-Einnahmen wirklich für die Infrastruktur herangenommen werden, solls mir recht sein. Irgendwer muss die Instandhaltung nunmal bezahlen.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 326
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon Man-i3 » Fr 18. Nov 2016, 14:37

Klebaer hat geschrieben:

Blödsinn.
Kernkraft zuminest die Kernspaltung ist VIEL zu teuer, um gegen Sonne/Wind zu bestehen.
Allein der Bau eines AKWs ist unkalkulierbar bzw. so teuer dass niemand der bei verstand ist dafür geld ausgiebt.


Blödsinn ?
Lieber Klebaer,

Themaverfehlung und zig Fehler, setzen! sechs!
BMW i3 Doppelherz bis 04/2019, Model3 reserviert
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 206
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: pkw maut kommt!

Beitragvon bm3 » Fr 18. Nov 2016, 14:59

@ Man-i3

Die Meisten hier sehen das wohl nicht so wie du. Auch meine Meinung ist, wir können auf AKW in Zukunft sehr gut verzichten wenn wir die Erneuerbaren stetig ausbauen und auch die Speichertechnik dazu. Allerdings wird das Schreckgespenst des Blackouts und der Stromknappheit schon seit etwa dem Jahr 1960 immer wieder dann von der Lobby bemüht wenn es um reine Wirtschaftsinteressen, also Profite geht. Nur wird halt momentan schon wieder zuwenig für den Ausbau der EE getan ! Man wirft dem Ausbau wieder fleißig die bewährten Knüppel in die Beine. Man muss sich dazu aktuell nur mal das Drama um Umweltministerin Frau Hendricks betrachten und wie ihre Pläne zur CO2-Reduktion rigoros von anderen Ministerien torpediert und zusammengestrichen wurden. Besonders hervorgetan haben sich dabei zwei der dicksten Minister. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5582
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste