Ökobilanz / Strommix

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pianist » Mi 19. Apr 2017, 16:32

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Eigentlich dachte ich ja, wenn man ein Elektroauto fährt, ist man endlich politisch unangreifbar. Aber Pustekuchen: In so ziemlich jeder medialen Diskussion kommt früher oder später der Einwand, dass ja der Strom angeblich so dreckig ist.

Meiner Meinung nach ist es doch aber so, dass die Gesamtbilanz selbst schon beim ganz gewöhnlichen deutschen Strommix erheblich besser aussieht als bei jedem Verbrenner. Da ist auch die Herstellung des Fahrzeuges und der Batterien mit drin.

Woher kommen denn immer diese Falschbehauptungen und wem nützt das? Ich rede jetzt von normalen Bürgern, die zum Beispiel einen Artikel auf tagesschau.de kommentieren. Da wird ja nun nicht die Verbrenner-Lobby hinterstecken...

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Tigger » Mi 19. Apr 2017, 16:46

Ich tippe auf gewollte Unwissenheit gepaart mit Schutzreflex... Das nützt dem Ego, denn man muss sich selbst gegenüber nicht eingestehen, was man da mit dem Verbrenner treibt.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 961
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pianist » Mi 19. Apr 2017, 17:10

Also dass man das vollelektrische Fahren bewusst schlecht redet, um einen Vorwand dafür zu haben, selbst nicht vom Verbrenner weggehen zu müssen? Ja, das wäre eine erschreckend simple, aber vielleicht zutreffende Erklärung.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Tigger » Mi 19. Apr 2017, 17:18

Pianist hat geschrieben:
das vollelektrische Fahren bewusst schlecht redet

Mach noch ein "unbewusst" draus und Du landest imho einen Volltreffer.

Was mich persönlich ein bißchen wachgerüttelt und dazu veranlasst hat die Autofahrerei mal ein bißchen fokussierter zu betrachten war ein YouTube-Interview mit J.P. Krämer. Hier wurde er gefragt, ob er denn kein Problem damit habe die Ölförderung und die damit verbundene Kriegstreiberei als Petrolhead indirekt zu fördern. Seine Antwort war sinngemäß, daß er noch nicht aktiv drüber nachgedacht hätte, es aber auch lieber verdränge...
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 961
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pivo » Mi 19. Apr 2017, 17:20

Da sind auch sehr viele Heuchler unterwegs.
Die betreiben ihre Waschmaschine mit Strom, ihren Kühlschrank, ihren neuesten Numbercruncher PC mit 800W Gamingkarte, den Herd.
Und wenn sich einer ne neue elektrisch beheizte Sauna leistet oder das Haus um ein paar Räume anbaut (mehr Beleuchtung+Heizung) nicken alle anerkennend.
Aber wehe wehe man nimmt den Strom zum Fahren, dann mutiert der urplötzlich zu was ganz pöhsen.
Dabei vergessen die Meisten, dass auch die Benzin-Herstellung schon ettliches an Strom verbaucht.
Im übrigen hat die Elektromobilität selbst dann viele Vorteile, wenn der Strom ausschliesslich aus Kohle kommen würde - okay Steinkohle sollte es schon sein.
Kommt er aber nicht, wir haben heute schon 30% Erneuerbare.
Daher geht diese ganze Strommix-Diskussion eher am Thema vorbei.
Für mich sind die ganzen "Kohlestrom-Auto-Rufer" alles elendige Heuchler.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pianist » Mi 19. Apr 2017, 17:29

Also gehen wir nicht von Böswilligkeit aus, sondern eher von Unbedarftheit, auch "Blauäugigkeit" genannt. Ich vermute aber, dass da in den kommenden Jahren sehr viel Bewegung reinkommt. Nicht nur wegen nahender Diesel-Fahrverbote, sondern alleine schon die Tatsache, dass die Menge an positiven Praxiserfahrungen zunehmen wird, dürfte da einen großen Schub geben.

Man müsste das echt mal erforschen, wie viel Vortrieb das Thema alleine im Bekanntenkreis von allen Leuten bekommt, die einen Ioniq oder wenigstens einen Leaf anschaffen. Das muss doch ansteckend sein. Und die Street-Scooter der Post werden mit Sicherheit auch eine riesengroße Erfolgsgeschichte.

Das muss man sich mal vorstellen, was das für eine Doppelbotschaft ist: Da erkennt einer der größten deutschen Flottenbetreiber, dass er am Markt keine passenden Fahrzeuge bekommt. Also baut er sie selbst, und bietet sie auch gleich noch auf dem Markt an. Also was die da machen, und wie sie es machen, und welches Signal davon ausgeht, finde ich schon genial.

Und das alles zusammen dürfte dann auch einen Teil der Gesellschaft wachrütteln. Da gerät derzeit eine Elektro-Lawine ins Rollen.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Jan » Mi 19. Apr 2017, 17:49

Es ist doch im Grunde ganz einfach und die Diskussion mit Unwissenden nicht schwierig. Verbrenner kann man nur dreckig fahren, E Autos dreckig, oder eben sauber. UNd das Gute daran, selbst wenn man ein E Auto mit dreckigem Strom füllt, fährt es noch sauberer, als ein Verbrenner. Und das ist keine Zauberei, sondern liegt viel mehr an der Effizienz von E Autos. Verbrenner brauchen eben auch noch jede Menge Energie, die nicht auf der Straße landet, sondern z.B. im Kühler. :) Und bei der Herstellung von Treibstoffen bleibt ein weiterer Teil auf der Strecke. Wer einigermaßen mitdenken kann, weiß sehr schnell, welches Fortbewegungsmittel eindeutig im Vorteil ist.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1926
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pivo » Mi 19. Apr 2017, 18:01

@Jan: Volle Zustimmung

Hatte mal, glaube das war 2014 bei der AMS-Wette in Hilden, einer Leaffahrerin (fahre selbst einen) gesagt, dass auch E-Autos umweltschädlich seien.
Als sie dann grosse Augen gemacht hatte, habe ich ergänzt ...aber deutlich weniger umweltschädlich als Verbrenner.
Danach wars wieder okay.
Selbst bei theoretisch gleicher Ökobilanz (sie ist aber besser) haben EVs immer noch Vorteile:
- der Dreck bleibt draussen vor der Stadt im Kraftwerksfilter und nicht da wo die Menschen sich aufhalten
- die Ruhe (auch Lärm ist eine Art der Umweltverschmutzung)
- die Laufruhe beim Fahren + das einfache unkomplizierte Fahren
- der Fahrspass
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Wiese » Mi 19. Apr 2017, 18:18

Ich habe die Hoffnung, dass sich das Elektroauto in den Köpfen ähnlich entwickelt wie die Photovoltaik. Vor 10 Jahren hat man mich als Abzocker verurteilt, weil ich für meinen Solarstrom Geld bekomme. Heute sind PV-Anlagen was normales. Das E-Auto könnte sich ähnlich entwickeln. Heute noch teuer und nur mit Subventionen (Kaufprämie und Ladestationen) an den Mann zu bringen, wird das E-Auto bald immer mehr Freunde finden. Leider gibt es aber eine unschöne Parallelle, denn Mieter können keine PV-Anlage aufs Dach schrauben, und sie haben auch selten die Möglichkeit ein Elektroauto über Nacht zu laden.

Die ablehnende Haltung gegenüber der PV war genau so unlogisch wie jetzt die ablehnende Haltung gegenüber dem Elektroauto.

In den Köpfen muss die Veränderung erst ankommen und akzeptiert werden, dann werden die Leute auch die Autos kaufen.
Wiese
 
Beiträge: 226
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Ökobilanz / Strommix

Beitragvon Pianist » Mi 19. Apr 2017, 18:43

Mieter können ja stattdessen Erdgas fahren oder wenigstens einen Toyota HSD. Alles besser als Diesel.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schüddi und 6 Gäste