Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Beitragvon Karlsson » Di 29. Sep 2015, 22:03

Hamburger hat geschrieben:
Gebrauchte Dieselfahrzeuge dürften, dank der Manipulationen, mittlerweile nur noch mit großen Preisnachlässen verkaufbar sein.

Schön wärs, hätte da nächstes Jahr noch mal Bedarf...

Ein Reserverauto käme für mich nicht in Frage. Zwei Personen, zwei Autos. Ist nichts über.
Der Zoe übernimmt aber im Alltag die Hauptrolle.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Beitragvon Elektrolurch » Mi 30. Sep 2015, 07:33

Karlsson, mach's nicht. Kein Diesel, bitte. Das kannst du doch nicht sehenden Auges tun.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Beitragvon Tho » Mi 30. Sep 2015, 08:40

Besser ein Elektrofahrer kauft ihn gebraucht als Backup und fährt ihn wenig, als das einer täglich damit durch die Stadt brettert. :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Beitragvon Keepout » Mi 30. Sep 2015, 08:41

Karlsson hat geschrieben:
Zwei Personen, zwei Autos. Ist nichts über.
Der Zoe übernimmt aber im Alltag die Hauptrolle.


Nicht als Vorwurf, aber meine Gedanken: Mit Zwei Autos für zwei Personen hätte ich kein Haus bauen können. Und ja, wir sind auch beide berufstätig und haben sogar Kinder.
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Notfallverbrenner der größte Unfug im E-Zeitalter

Beitragvon Karlsson » Mi 30. Sep 2015, 12:32

Elektrolurch hat geschrieben:
Karlsson, mach's nicht. Kein Diesel, bitte. Das kannst du doch nicht sehenden Auges tun.

Mir wäre Elektro ja lieber, aber da käme nur der Tesla S in Frage => zu teuer
Auch PHEV würde ich vorziehen, da gingen Passat GTE oder Outlander PHEV => gebraucht ab 34k€ => zu teuer
Auch Erdgas oder Hybrid würde ich vorziehen => Octavia G-Tec / Auris Touring Sports Hybrid => gebraucht ab 19k€ :?
Das sind gut 7000 mehr als die 1.6er Diesel in Focus oder Astra und den Mehrpreis sehe ich nicht ein. 2000 wären ok.
Über einen Benziner könnte man noch alternativ diskutieren. Bloß verbrauchen die ziemlich viel, sind auch nicht großartig billiger und vom Drehmoment immer so kraftlos zu fahren. Das finde ich nun eher nicht so attraktiv, da bleibt der Diesel schon der Favorit. Aber eher kein VAG Schummel-Diesel :lol:

Keepout hat geschrieben:
Nicht als Vorwurf, aber meine Gedanken: Mit Zwei Autos für zwei Personen hätte ich kein Haus bauen können. Und ja, wir sind auch beide berufstätig und haben sogar Kinder.

Kommt ja sehr drauf an, wie die Strecken so sind. Wir haben noch kein Bauland, aber da, wo wir uns jetzt bewerben, sind wir ohne zweites Auto recht aufgeschmissen. Auch in der Großstadt jetzt ist es einfach massiv komfortabler als Öffis, mit denen wir beide auch zur Arbeit könnten.
Die Flexibilität wollen wir schon behalten. Ich finde es zB auch gut zu wissen, dass ich nach einer ungeplanten Aussenladung meine Frau anrufen könnte und die kann mich abholen. Oder wenn meine Frau von unserem Wunschort in der angedachten Kita mal Kinder abholen sollte - dauert mit Öffis gut 2,5 Stunden. Oder wenn ich fliegen gehe, sitzt meine Frau mindestens 4 Stunden zuhause ohne Auto fest.

In der Stadt gibt es kein Bauland für Einfamilienhäuser mehr. Oder wir legen nochmal >100.000€ oben drauf. Dann ist es zwar immer noch ein Mini Grundstück und nicht freistehend, aber wenigstens ein annehmbarer Stadtteil. Da fällt in der Stadt einfach auch von der Sozialstruktur raus.
Also schauen wir nach nettem Umland und haben da zwei Gemeinden im Blick, wo ich "nur" 12 bzw 22km zur Arbeit hätte. Näher dran gibts keine Dorfidylle mit unseren Randbedingungen.

Abgesehen davon - Die ganzen Golf/i3/Soul... Fahrer hier im Forum haben schon mehr als doppelt so viel für ein Auto ausgegeben, wie unsere Autos zusammen wert sind.
Wenn ich sehe, dass das Projekt Haus unterm Strich garantiert 350.000€ übersteigen wird, erscheint es mir ziemlich albern, den kleinen alten Corsa meiner Frau noch einsparen zu wollen und dafür massiv Flexibilität zu verlieren. Abgesehen davon gibts Monatskarten auch nicht geschenkt.

Und wenn wir vor hätten, mit nur einem Auto auszukommen, wäre das kein Elektroauto, weil der Tesla S nicht drin ist und auch kein PHEV, weil Outlander und Passat auch zu teuer sind.
Maht ja keinen Sinn, mit einem Auto sparen zu wollen und das kostet dann gebraucht 34.000€, wor wir Zoe + Focus Kombi zusammen für 25.000€ bekommen.

Tho hat geschrieben:
Besser ein Elektrofahrer kauft ihn gebraucht als Backup und fährt ihn wenig, als das einer täglich damit durch die Stadt brettert.

Nein, das wird kein Backup, sondern ein sicherlich 5x die Woche bewegtes Fahrzeug. In der Elternzeit vielleicht weniger.
Vielleicht probieren wir es auch einfach erstmal stumpf mit Zoe + Corsa. Aber spätestens wenn es mal 2 Kinder sein sollten, wird das ziemlich eng werden, zumal der nur 3 Türen hat. Aber gut, vielleicht kann man den Verbrennerkauf noch etwas aufschieben und vielleicht sind die Hybrid- und Gasalternativen dann billiger.
Hoffnung auf einen bezahlbaren und vollwertigen elektrischen Ersatz für einen Passat Variant GTE hab ich für 2017/18 aber eher keine. Allerhöchstens könnten Outlander PHEV dann noch gebraucht vom Preis passen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste